Celtic Glasgow – Juventus TurinCeltic Glasgow – Juventus Turin, dass Spiel der Spiele, gerade für Celtic, die noch nie über`s Achtelfinale hinaus gekommen sind.

Die KO –Phase der Champions League trennt die Spreu vom Weizen. Der italienische Meister ist klarer Favorit um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Dennoch darf man die Schotten nicht unterschätzen.

Wer hätte denn zu Beginn geglaubt das Celtic sich in einer Gruppe mit Moskau, Benfica und Barca durchsetzen würde?

Auch Juventus hatte mit Donezk und dem Titelverteidiger Chelsea London keine einfache Gruppe erwischt. Am Ende konnte man sich dennoch den Gruppensieg, ohne jegliche Niederlage, sichern.

Celtic Glasgow

Nachdem sich die Rangers zu Beginn der Saison aus der SPL verabschiedet hatten, ist die Liga noch langweiliger als je zuvor. Celtic thront weit über dem Rest. Man kann hier klar von einer zwei Klassen Gesellschaft sprechen.

Die „Bhoys“ wie die Truppe von Trainer Neil Lennon genannt wird brauchen jeden Cent, da es in Schottland, im Gegensatz zur englischen Premier League, kaum Fernsehgelder gibt. Schon lange gibt es den Plan Celtic in die Premier League zu intergieren.

Lennon konnte am Wochenende einige seiner Stammkräfte schonen. Von daher wird das Team ausgeruht und fit in die Partie gehen.

Es gibt einige Fragezeichen hinter dem Einsatz von Emilio Izaguirre und Georgios Samaras, nimmt man aber die Wichtigkeit des Spieles, denk ich doch das beide starten können.

Efe Ambrose wird nach seinem Spiel am Sonntag beim Afrika Cup sicherlich zuerst von der Bank aus starten.

Juventus Turin

Nach dem Wettskandal, wo Juve zwischenzeitlich in der Serie B spielen musste, ist die „alte Dame“ auf dem besten Weg zurück zu alter Stärke.

Man hat sich ein neues Stadion geleistet, hat den Titel letztes Jahr gewonnen und das Team mit jungen, hungrigen Spielern zusammengesetzt.

Nach dem nationalen Erfolg, soll es nun international genauso weitergehen. Nicht weniger als der Titel ist der Anspruch der Turiner. Die Champions League gewannen die stolzen Italiener zuletzt 1996, viel zu lange her für Antonio Conte`s Team.

Juventus kann fast aus dem Vollen schöpfen. Mit Giorgio Chiellini fehlt ihnen eigentlich nur ein Spieler aus der Stammelf. Claudio Marchisio hingegen kehrt nach seiner langen Verletzung ins Team zurück.

Celtic Glasgow Juventus Turin Form

Celtic befindet sich in guter Form. Leider kann man den Maßstab der schottischen SPL nicht gerade als hoch bewerten. Die Meisterschaft ist bei 18 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten Inverness CT längst unter Dach und Fach.

Wenn man die Form der Champions League Vorrunde nimmt, hat sich Celtic prächtig geschlagen. Sogar der große FC Barcelona konnte im heimischen Parkhead geschlagen werden.

Juventus hat sich nach einer kurzen Schwächephase Ende Januar, wo man nur 2 Punkte aus 3 Spielen holte, wieder gefangen. Zuletzt gab es 2 Siege in Folge und da sich die Konkurrenz die Punkte gegenseitig wegnimmt, hat Juventus beste Chancen, den Scudetto vom letzten Jahr zu verteidigen.

Ausführliche Statistiken HIER

Celtic Glasgow Juventus Turin Voraussichtliche Aufstellungen

Celtic Glasgow: Forster – Matthews – Lustig – Wilson – Izaguirre – Brown – Wanyama – Mulgrew – Samara – Hooper – Forrest

Juventus Turin: Buffon – Bonucci – Barzagli – Caceres – Pirlo – Lichtsteiner – Marchisio – Vidal – Asamoah – Vucinic – Giovinco

Celtic Glasgow Juventus Turin Tipp

Nennt mich verrückt, aber ich gehe mit dem Underdog in diesem Spiel aus zwei Gründen. Zum einen ist da der 12. Mann des Teams, die Fans der Bhoys. Die unglaubliche Atmosphäre im Celtic Park hat schon so manchen Gegner das Fürchten gelernt. Zum anderen ist da die nicht zu unterschätzende Statistik, dass Celtic 21 der letzten 23 Champions League Heimspiele im Celtic Park gewonnen hat.

Tipp: Celtic Glasgow – bei Unentschieden Geld zurück bzw. Asiatisches Handicap 0 – 3.74 10bet