Celta Vigo – Real MadridCelta Vigo – Real Madrid, bläst Real noch einmal auf den Angriff zur Spitze? Real hat durch den Erfolg gegen Barca sicher Morgenluft geschnuppert. Zwar sind es noch immer 13 Punkte bis zur Spitze, sollte jedoch Barca nicht bald aus ihrem Loch raus kriechen, kann es eng werden. Aufgeben werden die Los Blancos sicher erst wenn es rein rechnerisch keine Chance mehr gibt. Celta kämpft nach dem Aufstieg letztes Jahr sofort wieder gegen den Abstieg.

Dies konnte man allerdings auch nicht anders erwarten. Vigo hat vor einigen Wochen wohl den letzten Strohalm gezogen, indem sie sich Cheftrainer Paco Herrera getrennt haben. Dem Coach, der Celta in die Primera Division geführt hat, traute man wohl nicht mehr zu, dem Team die Wende zum Guten zu geben.

Bei den Galiciern steht mit Abel Resino der neue Trainer bereits fest. Er soll dabei helfen, die Mannschaft vorm Abstieg zu retten.

Celta Vigo

Nach fünf Jahren in der Segunda Division kehrten die Os Celestes im Juni 2012 wieder in die Primera Division zurück. Eigentlich ein fester Bestandteil von Spaniens höchster Spielklasse, mussten sie lange Zeit durch die Zweitklassigkeit tingeln.

Der größte Erfolg war sicherlich der vierte Platz in der Saison 2002/2003. Im darauffolgenden Jahr sind sie sogar bis in die KO – Runde der Champions League vorgestoßen, wo sie jedoch gegen Arsenal keine Chance hatten.

Mit Danijel Pranji? haben sie ein bekanntes Gesicht in ihren Reihen.

Real Madrid

Real kommt spät, aber gewaltig. Nachdem die Saison lange Zeit so dahin plätscherte, geht es jetzt ab wie die Post.

Sie sind im spanischen Pokalfinale vertreten. In der Champions League stehen die Königlichen im Viertelfinale. Sogar in der Meisterschaft glaubt man nun wieder an sich.

Man sieht, was drei Siege bewirken können. Auch im Umfeld ist es zur Zeit für spanische Verhältnisse relativ ruhig.

Celta Vigo – Real Madrid Form

Ein Sieg gab es in den letzten acht Spielen für Celta. Zu wenig für den Verbleib in La Liga. Unter anderem gab es eine schmerzvolle Niederlage gegen den direkten Konkurrenten Osasuna. Celta gelingt es, die Spiele meist knapp zu halten, jedoch ist knapp nicht genug. Sie müssen so schnell es geht versuchen, ihre Form von Beginn der Saison wiederzufinden. Vielleicht schon gegen Real.

Bei Real kann das Selbstvertrauen im Moment nicht größer sein. Die Form stimmt. In der Liga siegten sie zuletzt gegen Barca in eindrucksvoller Manier. Auch gegen United gab es einen Sieg, wenngleich auch unter der Mithilfe des türkischen Referees.

Wenn man die Form weiterhin halten kann und Barca schwächelt wie zuletzt, ist vielleicht sogar noch mehr drin.

Celta Vigo – Real Madrid Voraussichtliche Aufstellungen

Celta Vigo: Varas – Jonny, Cabral, Tunez, Bellvis – Oubina, A. Lopez, A. Fernandez, Krohn – Dehli, Orrelana – Aspas

Real Madrid: Lopez – Marcelo, Ramos, Pepe, Arbeloa – Modric, Essien, Callejon, Kaka, Ronaldo – Benzema

Celta Vigo – Real Madrid Tipp

Celta braucht die Punkte dringend gegen den Abstieg. Real braucht sie um sich noch einen Funken Hoffnung auf den Titel machen zu können.

Nach den zwei Siegen gegen Barca und dem Erfolg in der Champions League gegen Manchester United schweben die Galaktischen auf Wolke sieben.

Ich glaube nicht, dass sie jetzt das Gas vom Pedal nehmen. Real wird attackieren und auf Tore gehen.

Tipp: mehr als 2.5 Tore im Spiel – 1.55 Interwetten

bonus