Celta – Real, ein Spitzenspiel, das man vor der Saison zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt als solches erwarten musste. Während es keine übermäßige Überraschung darstellt, dass Real Madrid die Tabelle anführt, sorgt das punktgleiche Celta Vigo auf Platz zwei für Furore und steht sogar noch vor dem gleichfalls punktgleichen FC Barcelona auf dem zweiten Platz. Nachdem Celta schon gegen Barca einen 4:1-Heimsieg feierte, muss nun mit den Königlichen die zweite Spitzenmannschaft beim ebenso wie Real noch ungeschlagenen Überraschungsteam ran.

Die bisherige Bilanz spricht nach 101 Duellen relativ klar für Real Madrid. Die Königlichen bringen es bisher auf 56 Siege gegen Celta und verloren bei 15 Unentschieden lediglich 30-mal. In Vigo tat sich Real aber nicht selten schwer und weist mit 16 Siegen, zehn Remis und schon 24 Pleiten eine klar negative Statistik auf.

Celta Vigo

Aufstellung Celta Vigo

Voraussichtliche Aufstellung: Sergio Alvarez – Hugo Mallo, Cabral, Sergi Gomez, Jonny Castro – Wass, Augusto, Hernandez – Orellana, Iago Aspas, Nolito

Mit Siegen bei UD Levante (2:1) und gegen Rayo Vallecano (3:0) erwischte Celta Vigo einen perfekten Start in die Saison, der dem Team offenkundig bis heute Rückenwind verleiht. Gegen Aufsteiger UD Las Palmas folgte zwar zunächst ein eher enttäuschendes 3:3, doch dafür gelangen dann beim FC Sevilla (2:1) und gegen den FC Barcelona (4:1) zwei Siege, die nicht einkalkuliert werden konnten. Bei der SD Eibar (1:1) und gegen den FC Getafe (0:0) stand dann am Ende wiederum nur ein Zähler, doch mit dem 2:1 beim FC Villarreal wurde am vergangenen Wochenende nicht nur der bisherige Tabellenführer entthront, sondern sehr deutlich unterstrichen, dass die Ausbeute der ersten Wochen kein Zufall war.

Trainer Eduardo Berizzo hat keinen Grund seine Erfolgself umzubauen. Mit Ruben Blanco, Andreu Fontas und Dejan Drazic gibt es nach wie vor drei Ausfälle.

Real Madrid

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Danilo, Varane, Sergio Ramos, Marcelo – Kroos, Casemiro, Kovacic – Isco, Cristiano Ronaldo, Bale

Nach dem Trainerwechsel von Carlo Ancelotti zu Rafa Benitez kam in Folge des 0:0 am ersten Spieltag bei Sporting Gijon gleich Kritik an einer zu defensiven Spielweise auf, doch der Wind drehte sich mit deutlichen Siegen gegen Betis Sevilla (5:0) und bei Espanyol Barcelona (6:0) sowie in der Champions League gegen Schachtar Donezk (4:0) sehr schnell. Gegen den FC Granada (1:0), bei Athletic Bilbao (2:1), gegen den FC Malaga (0:0) und im Derby bei Atletico Madrid (1:1) fielen Leistungen wie Ergebnisse zwar nur durchwachsen aus, was allerdings zu einem nicht geringen Anteil an einer enormen Verletztenmisere lag. In der Champions League bei Malmö FF (2:0) und zuletzt am Wochenende gegen UD Levante (3:0) erfüllten die Königlichen dann ihre Pflicht wieder, allerdings ohne ganz großen Glanz. In der Champions League in der Woche gab es ein zähes und langweiliges 0:0 gegen PSG.

Während Sergio Ramos wieder fit ist und beginnen dürfte, fallen mit Karim Benzema, James Rodriguez und Daniel Carvajal drei Stammkräfte weiterhin aus. Ob es für Gareth Bale, Pepe und Luka Modric schon wieder reicht, wird sich wohl erst kurzfristig entscheiden.

Tipp

Mittlerweile sollte sich herumgesprochen haben, wie Celta Vigo agiert und wo die Stärken der Berizzo-Elf liegen. Weil Reals Trainer Rafa Benitez als absoluter Fachmann gilt, wenn es darum geht, eine Mannschaft auf den nächsten Gegner einzustellen, wäre es keine Überraschung, würden die Königlichen dem Underdog ein wenig den Wind aus den Segeln nehmen, obwohl Real weiter nicht in Bestbesetzung antreten kann.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1.85 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken