Was ist an diesem Finale so toll neben der Tatsache, dass wir die aktuell zwei besten deutschen Mannschaften zu sehen bekommen in einem Spiel, in dem es einen Sieger geben MUSS? Ganz einfach, zum genau richtigen Zeitpunkt sind auf beiden Seiten beinahe alle Akteure wieder fit (oder zumindest im Kader) und so kann es keine Ausreden geben. Für die Bayern geht es um die Rettung der nationalen Ehre und man kann davon ausgehen, dass der Verein diesen Titel unbedingt will, unabhängig davon ob man den Champions League Titel holen kann oder nicht. Der BVB kann sich hingegen die absolute nationale Krone aufsetzen. Titel verteidigt und sich mit dem DFB Pokal Titel sogar noch gesteigert in Verbindung mit den meisten Punkten, die eine Mannschaft je in der Meisterschaft geholt hat…mehr geht nicht.

Ok, natürlich wird die internationale Blamage immer im Hinterkopf bleiben, aber besser ablenken als mit so eine Saison kann man nun wirklich nicht. Dortmund gewinnt hier nicht nur weil die Führung ein extrem gutes Gespür für Talente hat, sondern weil Klopp und der Rest des Vereins begriffen hat, dass sich der Fußball verändert und individuelle Stärke solide auf dem Platz sortiert bei Weitem nicht ausreicht, da man sich zu abhängig von einzelnen Spielern macht. Das System ist so eingespielt, dass sich sogar Leistungsträger wie Götze auswechseln lassen und der Leistungsverlust zwar sichtbar wird, jedoch nicht kein Genickbruch ist. Götze wird auf der Bank sitzen und wäre bereit für einen Einsatz, aber auch ohne ihn funktionierte die Offensive und das vor allem dank des polnischen Duos Kuba und Lewandowski. Vor allem Kuba zeigt nicht nur spielerische Klasse sondern auch die perfekte Einstellung auf dem Platz und das nachdem er eigentlich schon weg wollte, weil er nicht sehr viel Spielzeit bekam.

Ein perfektes Beispiel was ein System ausmachen kann ist Großkreutz (m Ruhrgebiet auch liebevoll Voll-Asi genannt), der individuell nicht die Klasse hat, die er auf dem Platz beim BVB zeigt, aber dies liegt daran, dass ihm Klopp seine für ihm perfekte Rolle gibt.

Die Bayern funktionieren genau umgekehrt. Der Staub, den Heynkes auf die Mannschaft legt macht das Team abhängig von Ribery und Robben und das hat der BVB begriffen und schaltet diese Knotenpunkte aus. Natürlich wird ein fitter Schweinsteiger weitere Probleme bereiten, aber offensiv fehlt die Durchschlagskraft sobald das französisch-niederländische Duo ernsthaft aus dem Spiel genommen wird. Das Problem ist dabei sicherlich nicht die individuelle Klasse der Bayern (außer in der Abwehr) sondern dass keine modernen Spielsysteme etabliert wurden.

Alle meine Punkte sind keine Geheimnisse und ich könnte sie noch ewig besprechen, aber objektiv ist der BVB aktuell das bessere TEAM, insbesondere weil es Klopp immer wieder versteht seine Elf auf die Bayern abzustimmen.

Tipp: Sieg Dortmund – 2,90 tipico

Voraussichtliche Aufstellung BVB: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Gündogan, Kehl – Blaszczykowski, Kagawa, Großkreutz – Lewandowski

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Lahm, Boateng, Badstuber, Alaba – Kroos, Schweinsteiger – Robben, T. Müller, Ribery – Gomez

 

Video – SEHR nett gemachtes Video mit Michael Zorc
httpvh://www.youtube.com/watch?v=5bfpO2IH2-g