Der Wolfsberger AC war absolut souverän in der Europa League Qualifikation und bekam nun einen mehr als spektakulären Gegner zugelost. Vorher geht es aber in die heimische Liga gegen die Austria aus Wien.

Wolfsberger AC

Nach dem souveränen Aufstieg in der Europa League Qualifikation (gegen Soligorsk mit einem 3:0 Gesamtscore aufgestiegen) freut man sich in Wolfsburg auf ein Mega Highlight. Am kommenden Donnerstag kommt mit der Borussia aus Dortmund der wohl attraktivste Gegner der Europa League nach Kärnten.

Aber zuvor kommt zum Ligaauftakt mit Austria Wien ein gern gesehener Gast in die Lavanttal-Arena. In der Vorsaison konnte man 3 von 4 Duelle für sich entscheiden und Austria Wien ist das einzige Team, dass in der Saison 2014/15 nicht gegen Wolfsberg gewinnen konnte. Zudem hat Wolfsberg im Jahr 2015 eine beeindruckende Heimbilanz. 9 Spiele: 7 Siege/1 Unentschieden/1 Niederlage.

Die taktische Ausrichtung beider Teams ist ein 4-2-3-1. Mit Wernitznig, Silvio und Zündel haben die Wolfsberger im offensiven Mittelfeld leichte Vorteile, das defensive Mittelfeld scheint bei den Wiener Gästen erfahrener.

Aufstellung Wolfsberger AC

Es fehlen: M. Weber (Gehirnerschütterung), Drescher (Bänderriss im Knöchel)

Voraussichtliche Aufstellung: Almer – Koch, Windbichler, Rotpuller, Martschinko – Meilinger, Vukojevic, Grünwald, Holzhauser, Kayode – Zulechner

FK Austria Wien

Austria Wien will nach einem weiteren Seuchenjahr den Umschwung einleiten. Dafür muss das Team um Neo Trainer Thorsten Fink vor allem an der schwachen Auswärtsbilanz arbeiten – mit 13 Unentschieden hatte man gemeinsam mit der Admira ligaweit die meisten Punkteteilungen und beendete die Saison jenseits der Europacup-Plätze auf Platz 7.

Die Erwartungen an die neue Mannschaft sind groß, vom Meistertitel will Trainer und Sportdirektor Wohlfahrt nichts wissen. Das Team soll systematisch aufgebaut werden und mit dem 3. Tabellenplatz wurde sowohl ein klares als auch erreichbares Ziel ausgegeben.

Nach der Absage von Teamstürmer Marc Janko konnte man Anfang der Woche mit Kevin Friesenbichler (zuvor Benfica Lissabon) die ersehnte Verstärkung im Angriff an den Verteilerkreis holen. Für ein Startelfdebüt wird es Wolfsberg aber noch nicht reichen. Mit Team-Torhüter Almer, Ex Admira Kapitän Windbichler (Innenverteidigung), Vukojevic (defensives Mittelfeld), dem pfeilschnellen Kayode (linkes Mittelfeld) und dem jungen Talent Holzhauser (ebenfalls defensives Mittelfeld) sollen fünf Hoffnungsträger vom Beginn an Wolfsberg mit dabei sein.

Aufstellung Austria Wien

Es fehlen: Larsen (im Aufbautraining), Ronivaldo (Schambeinentzündung), Friesenbichler (nicht im Kader)

Voraussichtliche Aufstellung: Kofler – Berger, Hüttenbrenner, Sollbauer, Baldauf – Putsche, Tschernegg – Zündel, Silvio, Wernitznig – Hellquist

Tipp

Abgesehen vom ÖFB Cup, in dem sich beide Teams mühelos durchsetzen konnten, haben die Wolfsberger zwei Europa League Quali-Spiele erfolgreich bestritten sowie einen Achtungserfolg im Test gegen Schalke eingefahren. Das könnte zum Beginn der Saison ein entscheidender Vorteil sein.

Die Austria hat die einzige richtige Herausforderung (gegen Zürich) in der Vorbereitungsphase mit 0-1 verloren. Die Mannschaft ist nahezu an allen Positionen verändert und trifft auf ein „bereits erfahrenes“ und eingespieltes Team.

Einzig der Umstand, dass Dortmund vier Tage später ins ausverkaufte Haus komme, könnte die Mannschaft verunsichern. Mit Trainer Didi Kühbauer hat man hier aber auch einen Mann, der die Mannschaft motivieren und vor allem fokussieren kann. Im Vorjahr startete man mit sieben Ligasiegen in Folge und konnte sich vier Spieltage auf dem 1. Platz der Tabelle etablieren.

Buchmacher ziehen zur Quotenlegung der 1. Runde vermehrt den Marktwert und den verstärkten Kader der Austria heran, was wohl die einzige Erklärung ist, warum die Hausherren hier als Underdog ins Spiel gehen. Nicht zuletzt wegen der Auswärtsschwäche der Wiener Austria ist hier ein Heimsieg vom WAC definitiv lukrativ (Quoten bis zu 3,1). Mittelfristig könnte Austria Wien vor dem WAC in der Tabelle landen – aber an Spieltag 1 wird der WAC das Spiel dominieren und gewinnen.

Tipp: Sieg Wolfsberger AC – 3,10 Mybet (inzwischen sehr gute App)

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken