1. Bundesliga Tipps, Vorhersagen und Wetten 2019

Die deutsche Bundesliga ist inzwischen Vorbild für fast jede andere Liga der Welt was Zuschauerzahlen und Stimmung angeht. Gleiches gilt auch für alle Fans der Sportwetten. Viele Tore, viel Action und immer wieder große Überraschungen wie in dieser Saison der Fall von Wolfsburg oder eben die starke Form von Leipzig sorgen dafür, dass die Liga ständig interessant bleibt. Unsere Bundesliga Tipps und Prognosen von unseren Experten sowie die besten Wettquoten der verschiedenen Anbieter findet Ihr jederzeit aktuell auf dieser Seite. Wer einen Bonus zu bestimmten Spielen will, der findet immer wieder etwas bei den täglichen Bonusangeboten.

1. FC Nürnberg – SC Freiburg Tipp, Aufstellung & Vorbericht

1. FC Nürnberg

SC Freiburg

2018-12-22
15:30
Sieg SC Freiburg
2.80

Tabellenschlusslicht 1. FC Nürnberg empfängt im letzten Bundesligaspiel vor der Winterpause am Samstagnachmittag den SC Freiburg. Sollte der VfB Stuttgart gegen den FC Schalke punkten, überwintert der Club auf einem Abstiegsplatz. Hier unser Tipp!

Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach Tipp, Aufstellung & Vorbericht

Borussia Dortmund

Borussia Mönchengladbach

2018-12-21
20:30
Unentschieden
4.75

Wenn Dortmund auf Gladbach trifft, ist immer mit einem Spektakel zu rechnen. Es treffen zudem die beiden besten Offensiven aufeinander. Hier unser Tipp!

SV Werder Bremen – TSG 1899 Hoffenheim Tipp, Aufstellung & Vorbericht

SV Werder Bremen

TSG 1899 Hoffenheim

2018-12-19
20:30
Sieg SV Werder Bremen
3.30

Im Kampf um die internationalen Plätze duellieren sich zwei Runden vor der Winterpause der SV Werder Bremen und die TSG Hoffenheim. Während die Bremer sich am vergangenen Spieltag beim BVB teuer verkauften, am Ende aber doch verloren haben.. Hier unser Tipp!

SC Freiburg – Hannover 96 Tipp, Aufstellung & Vorbericht

SC Freiburg

Hannover 96

2018-12-19
20:30
Sieg SC Freiburg
1.95

Der SC Freiburg empfängt am Mittwochabend zum 16. Spieltag im Abstiegsgipfel das Tabellenschlusslicht Hannover 96. Während die Breisgauer mit sechs Punkten Vorsprung etwas Luft zu den Abstiegsrängen haben, stehen die Niedersachsen genau dort, wo sie hingehören. Hier unser Tipp!

FC Schalke 04 – Bayer 04 Leverkusen Tipp, Aufstellung & Vorbericht

FC Schalke 04

Bayer 04 Leverkusen

2018-12-19
18:30
Unentschieden
3.50

Im zweiten von drei Spielen innerhalb von einer Woche stehen sich am 16. Spieltag die zwei größten Enttäuschungen der bisherigen Saison im direkten Duell gegenüber. Am Mittwochabend empfängt der FC Schalke 04 die Werkself aus Leverkusen. Hier unser Tipp!

FC Bayern München – RB Leipzig Tipp, Aufstellung & Vorbericht

FC Bayern München

RB Leipzig

2018-12-19
20:30
Sieg FC Bayern München
1.45

Am Mittwochabend empfängt der Rekordmeister FC Bayern München den Viertplatzierten RB Leipzig. Dieses Duell gab es erst vier Mal in der Bundesliga. Drei Mal gewannen die Bayern, das letzte Duell konnten die Sachsen für sich entschieden. Hier unser Tipp!

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt Tipp, Aufstellung & Vorbericht

1. FSV Mainz 05

Eintracht Frankfurt

2018-12-19
20:30
Doppelchance X2
1.37

Der 16. Spieltag bietet kurz vor Weihnachten noch ein feines Derby. Der FSV Mainz 05 empfängt die nur wenige Kilometer entfernte Frankfurter Eintracht. Während die Mainzer am vergangenen Spieltag nach zuletzt guten Leistungen wieder mal eine Niederlage einstecken mussten.. Hier unser Tipp!

VfL Wolfsburg – VfB Stuttgart Tipp, Aufstellung & Vorbericht

VfL Wolfsburg

VfB Stuttgart

2018-12-18
20:30
Sieg VfL Wolfsburg
1.75

Im vorletzten Bundesligaspiel vor Weihnachten empfangen die immer besser in Schuss kommenden Wolfsburger am Dienstagabend zum 16. Spieltag die kriselnden Stuttgarter. Hier user Tipp!

Bundesliga-Rückrundenstart und Ausblick auf den weiteren Verlauf der Saison 2018/19:

Es dauert nicht mal mehr zwei Wochen, dann hat uns nach einer denkbar kurzen Winterpause die Bundesliga endlich wieder. Es liegt eine spannungsgeladene Hinrunde hinter uns und siehe da, es lacht nicht wie gewohnt der sechsfache Serienmeister FC Bayern München von der Tabellenspitze, sondern deren Erzrivale Borussia Dortmund.

Aber auch sonst hatte es die erste Hälfte der insgesamt 56. Bundesligasaison in sich. Oder wer hätte etwa gedacht, dass der Vizemeister FC Schalke 04 um den Klassenerhalt spielen wird oder die Gladbacher Fohlen mit einem extrem erfrischenden Tempofußball fast die ganze Liga aufmischen.

Abstiegskampf

Einzig im Abstiegskampf gibt es bis auf die eben genannten Königsblauen Schalker wenig Überraschungen. Bis zum 13. Tabellenplatz, den derzeit die Knappen inne haben, kann es jeden erwischen. Die rote Laterne hält momentan der 1. FC Nürnberg mit 11 Zählern, dicht gefolgt von Hannover 96, die lediglich das bessere Torverhältnis haben. Auf dem Relegationsplatz steht der VfB Stuttgart mit 14 Punkten, einen Zähler mehr hat der FC Augsburg, der sich auf dem 15. Rang befindet. Schon drei Punkte mehr hat der zweite Aufsteiger Fortuna Düsseldorf auf Platz 14.

1. FC Nürnberg

Die „Clubberer“ unter der Führung von Trainer Köllner sind Realisten genug, um die derzeitige Situation einschätzen zu können. Der Tenor der Vereinsverantwortlichen lautet, dass die extrem junge und unerfahrene Mannschaft einfach noch zu grün hinter den Ohren ist. Trotzdem muss man sagen, zwei Siege in einer Halbsaison sind einfach viel zu wenig, um in Deutschlands höchster Spielklasse bestehen zu können. Der letzte Sieg datiert vom 29.9.18, damals konnten sie sich gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:0 durchsetzen. Aus den darauffolgenden 11 Bundesligaspielen holten die Franken magere drei Zähler und verloren die letzten vier Spiele vor der Winterpause jeweils ohne eigenen Treffer. Zudem gelten die „Clubberer“ als die Schießbude der Liga. Insgesamt schlug es nämlich 38 Mal im Kasten der Nürnberger ein.

Wie viele andere Teams der Bundesliga, hat sich der 1. FC Nürnberg dafür entschieden, ein Trainingslager in Spanien auszurichten, in dem sie sich derzeit befinden. Es sind zwei Tests geplant, welche beide innerhalb des Trainingslagers stattfinden werden. Am 7.1.19 werden sich die Nürnberger mit dem PEC Zwolle messen und der Gegner am 11.1.19 steht noch nicht fest. Es sollte sich aber ein adäquater Gegner unter der Sonne Spaniens finden lassen.

Auch das Transferfenster wäre offen, aber die Franken machen derzeit keine Anstalten irgendjemanden verpflichten zu wollen und das obwohl sie dringend Verstärkungen brauchen würden. Und das auf allen Positionen. Alles in allem wird es am Ende nicht reichen für den 1. FC Nürnberg die Klasse zu halten. Die Kluft ist einfach viel zu groß und es würde an ein Wunder grenzen, sollten sie in der kommenden Saison erneut in der 1. Bundesliga mitmischen.

Hannover 96

Hannover 96 bundesliga tipp

Auf den ersten Blick scheint die Situation beim Vorletzten Hannover 96 genau gleich zu sein, wie beim 1. FC Nürnberg. Es stehen ebenfalls nur zwei Siege auf der Habenseite. Dazu fünf Unentschieden und 10 Niederlagen. Allerdings macht es den Anschein, als würden es die Niedersachsen nicht wahr haben wollen, dass sie einfach nicht besser sind, als der 17. Tabellenplatz.

Zudem gibt es immer wiederkehrende Probleme mit dem Antimenschen und gleichzeitigen Präsidenten der 96iger Martin Kind, der sich an einem guten Tag auch mit Gott anlegen würde.

Die Mannen um Trainer Andre Breitenreiter, der zur Verwunderung aller Hannover Fans seinen Vertrag schon während der Saison vorzeitig verlängerte, gerieten speziell in den letzten Wochen vor der Winterpause ins Kreuzfeuer der Kritik. Aus den letzten fünf Spielen holten sie nur magere zwei Zähler und verloren die letzten drei Heimspiele in Folge jeweils ohne einen eigenen Treffer zu erzielen.

Aufgrund dessen Strich Trainer Breitenreiter seinen Jungs kurzerhand einige freie Tage. Als einziges Team nahmen sie den Trainingsbetrieb bereits wieder am 28.12.2018 auf. Derzeit befinden sich die Hannoveraner im wunderschönen Marbella, wo sie sich auf eine extrem harte Rückrunde vorbereiten. Mit von der Partie sind die beiden Neuzugänge Nicolai Müller, der von der Frankfurter Eintracht kam und die Sturmflaute beenden soll, und der Abwehrhüne Kevin Akpoguma, der leihweise von der TSG Hoffenheim nach Niedersachsen wechselt und die Defensive stabilisieren soll. Die 96iger werden zwei Mal im sonnigen Spanien testen und einmal nach der Rückkehr aus dem Trainingslager.

Helfen wird es aber alles nichts, denn bis zum Schluss der Saison wird es ein Herzschlagfinale, ob die Niedersachsen den Klassenerhalt schaffen werden oder nicht.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart bundesliga tipp

Der VfB Stuttgart spielt eine extrem schwache Saison. Wie in fast jedem Jahr waren es auch diesmal die Schwaben, die den ersten Trainerwechsel vollzogen haben. Von Tayfun Korkut, der noch gegen Ende der vergangenen Rückrunde mit den Stuttgartern für Furore sorgte, ist nichtmal mehr ein laues Lüftchen übrig geblieben. Auf ihn folgte nach dem siebten Spieltag Markus Weinzierl, der das Kunststück schaffte, gleich seine ersten drei Spiele als neuer starker Mann an der Seitenlinie zu verlieren und das mit einem Torverhältnis von 0:11. Danach gewannen seinen Mannen aus den folgenden sieben Partien drei Spiele und verloren den Rest.

Unterm Strich stehen die Stuttgarter derzeit mit 14 Zählern auf dem Relegationsplatz und werden alle Hände voll zu tun haben die Klasse zu halten. Denn wie es beim VfB meistens ist, wird die Situation von allen schön geredet, anstatt mal jemand Tacheles spricht. Profis wie zum Beispiel Castro, die mit hoher Erwartungshaltung geholt wurden, sind weit hinter ihren Möglichkeiten geblieben. Ausserdem stolpert Ex-Nationalspieler Mario Gomez seit Wochen durch die Strafräume ohne dabei den Kasten zu treffen.

Auch die Schwaben entschieden sich für ein Trainingslager unter der Sonnen Spaniens, wo derzeit extrem gute Bedingungen herrschen. Mit von der Partie ist der bisher einzige Neuzugang der Stuttgarter Alexander Esswein, der von Hertha BSC Berlin geholt wurde. Esswein hat aber in dieser Saison noch keinen einzigen Einsatz bei den Profis gehabt und es ist daher auszuschließen, dass ausgerechnet er den VfB vom Abstieg retten wird.

Sollte den Stuttgartern nicht noch ein Geistesblitz passieren, werden sie am Ende auch nicht recht viel weiter oben stehen als jetzt.

FC Augsburg

FC Augsburg bundesliga tipp

Der FC Augsburg befindet sich in der achten Bundesligasaison in Folge. Allerdings muss man zu Recht sagen, dass es ihre bisher schlechteste ist. Mit einer Sieglosserie von acht Spielen in Folge, in denen sie nur magere drei Punkte holten, verabschiedeten sich die Fuggerstädter in die Winterpause. Zudem gelten die Mannen um Trainer Baum nach Hannover 96 als zweitschlechteste Heimmannschaft der Liga. Nur eines von acht Bundesligaspielen vor heimischer Kulisse konnte der FCA für sich entscheiden. Mit nur 15 Punkten macht das den momentanen 15. Tabellenplatz, auch für ein Team mit so wenig Etat wie der FC Augsburg einfach viel zu wenig.

Allerdings sieht es nicht so düster aus, wie es der derzeitige Tabellenplatz vermuten lässt. Es fehlte in manchen Partien nicht viel, um doch zu punkten oder gewinnen und an genau diesen Stellschrauben arbeiten die Fuggerstädter derzeit im sonnigen Spanien, wo sie ihr Trainingslager aufgeschlagen haben. Neuzugänge gibt es momentan keine zu vermelden und auch die Testspiele sind noch nicht terminiert.

Sollten sich die Augsburger wieder auf ihre Tugenden besinnen, die sie in den vergangenen Spielzeiten stark gemacht haben, muss man sich um den FCA keine Sorgen machen. Denn dann werden sie, wie in der vergangenen Saison auch, in dieser Spielzeit den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen.

Fortuna Düsseldorf

Auch wenn der Aufsteiger Fortuna Düsseldorf nicht von allen Abstiegsängsten befreit ist, gehören die Mannen um Trainerfuchs Friedhelm Funkel zu den Überraschungsmannschaften der Hinrunde. Von den bisherigen 17 gespielten Runden konnten sie nicht weniger als fünf gewinnen und stehen mit 18 Punkten auf den für sie hervorragenden 14. Tabellenplatz. Ausserdem konnten sie in der einen oder anderen Begegnung für Furore sorgen. Zum Beispiel beim Auswärtsmatch in der Allianz Arena, wo sie gegen die Bayern 3:3 spielten und einen Punkt entführten. Dreifachtorschütze damals Lukebakio. Zudem fügten sie Spitzenreiter Borussia Dortmund ihre einzige Saisonniederlage zu und verabschiedeten sich mit drei Siegen aus drei Spielen in einer Woche in die Winterpause.

Auch wenn der Weihnachtsurlaub für die Fortuna bestimmt zur falschen Zeit kam, hatten die Funkel Mannen die freien Tage nach der anstrengenden Hinrunde bitter nötig. Seit dem 3.1.19 befinden sich die Düsseldorfer wieder im Trainingsbetrieb. Sie haben sich wie so viele andere Teams ebenfalls für ein Trainingslager in Spanien entschieden. Neben den zwei Tests in Marbella tragen die Düsseldorfer den Telecom Cup aus, in dem sie jeweils eine Halbzeit gegen den FC Bayern, Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC Berlin spielen werden. Von Neuzugängen fehlt momentan jede Spur, es kann aber gut sein, dass sich in der Hinsicht noch etwas tut.

Sollten die Funkel Mannen ihren Spielstil beibehalten, könnten sie die Sensation Klassenerhalt tatsächlich schaffen.

FC Schalke 04

FC Schalke 04 bundesliga tipp

Der Vizemeister ist mit fünf Niederlagen in Folge in die neue Spielzeit gestartet. Sie laufen diesem Rückstand bis dato hinterher und das obwohl sie doch so gerne wieder um die Champions League Ränge mitspielen wollten. Aus dem wird nun aber sicher nichts mehr. Stattdessen kämpfen die Knappen um den nackten Klassenerhalt.

Coach Tedesco, der den Lehrgang zum Fußballtrainer als Jahrgangsbester abgeschlossen hat, dürfte der Erfolg der vergangenen Spielzeit etwas in den Kopf gestiegen sein. Er werde alle Spieler besser machen und die Königsblauen noch stärker machen, meinte er noch vor kurzer Zeit. Die Gegenwart sieht jedoch ganz anders aus. Mit mageren 18 Punkten belegen die Schalker momentan den 13. Tabellenplatz und befinden sich mittendrin statt nur dabei im Abstiegskampf. Tedesco ist nur noch im Amt, weil sich sein Team völlig überraschend für das Achtelfinale in der Königsklasse qualifizierte. Dort wird aber definitiv Schluss sein, denn es geht gegen den amtierenden englischen Meister Manchester City.

Auch in Sachen Kaderplanung herrscht bei den Knappen alles andere als Ruhe. Zuerst mussten sie Publikumsliebling Naldo in Richtung Monaco ziehen lassen. Der Brasilianer gilt als Kopf und Herz des Teams. Und dann strich Tedesco noch di Santo und Geiss für immer aus dem Profikader. Keine guten Nachrichten also für den schwer gezeichneten Trainer des FC Schalke 04.

Sei es wie es sei. Es muss halt irgendwie weitergehen. Seit 4.1.19 haben die Knappen den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen und ihr Trainingscamp unter der Sonne Spaniens aufgeschlagen. Getestet wird nur einmal gegen KRC Genk im Rahmen des Trainingslagers. Für Naldo soll ein Innenverteidiger verpflichtet werden. Man kann nur hoffen, dass es sich dann nicht um einen weiteren Flop handelt, wie zum Beispiel Mendyl, der im Sommer gekommen war und bis dato nicht mehr als ein Fremdkörper ist.

Keine Frage, die Schalker haben eine gewisse Qualität im Kader. Allerdings sollten sie schleunigst schauen ein Team zu werden, sonst könnte echt das Unmögliche passieren.

 

Das Niemandsland in der Tabelle

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 bundesliga tipp

Der 1. FSV Mainz 05 kann mit dem ersten Durchgang der Saison 2018/2019 mehr als zufrieden sein. Mit 21 Punkten haben sie sogar mehr als die Hälfte gesammelt, als am Ende nötig sein wird, um das Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen. Die Rheinhessen sind toll in die Saison gestartet, hatten aber zwischendurch den sprichwörtlichen Faden verloren. Anders als bei manch einem anderen Bundesligaverein, bewahrten die Mainzer aber die Ruhe und ließen ihren Trainer Sandro Schwarz weiterarbeiten. Und gegen Ende der Hinrunde konnten sie dafür die Ernte einfahren. Nur eine Niederlage aus den letzten fünf Bundesligaspielen vor der Winterpause kann sich sehen lassen. Unterm Strich macht das derzeit den 12. Tabellenplatz. Natürlich ist die Meisterschaft noch lange und an ein Ausruhen auf den Lorbeeren ist nicht zu denken. Sollten sie aber weiter ihren Weg gehen, werden sie es erneut schaffen die Klasse zu halten.

Momentan befindet sich der komplette Mainzer Kader im Trainingslager unter der spanischen Sonne, wo sie hervorragende Bedingungen vorfinden, um sich auf die schweren Aufgaben der Rückrunde vorbereiten zu können. Getestet wird gleich vier Mal. Gegen Standard Lüttich und den SC Freiburg spielen die 05er in Spanien. Von Neuzugängen ist derzeit nichts bekannt. Es kann aber gut sein, dass noch der eine oder andere Profi zu den Mainzern dazu stößt.

SC Freiburg

SC Freiburg bundesliga tipp

Für den SC Freiburg gilt eigentlich fast genau das gleiche wie für den 1. FSV Mainz 05. Sie haben ebenfalls 21 Punkte gesammelt, stehen aber auf Grund des besseren Torverhältnisses auf dem 11. Rang in der Tabelle. Wie fast in jeder Saison schwächeln die Breisgauer meist zu Beginn der Spielzeit. So auch in diesem Jahr. Dafür konnten sie hinten raus den einen oder anderen Achtungserfolg erzielen, wie zum Beispiel das 1:1 Unentschieden in der Allianz Arena gegen den FC Bayern München oder die beiden Heimsiege gegen Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig.

Es macht aber generell den Anschein, als wäre es egal was beim SC Freiburg passiert, denn die Nerven verliert im gesamten Umfeld dort niemand. Christian Streich, Dienstältester Trainer der Liga, steht aber erneut vor einer schweren Aufgabe, den Abstiegsrängen fern zu bleiben. Zumindest darf er sich über einen namhaften Neuzugang freuen. Vincenzo Grifo kehrt nach seinen Abenteuern bei der TSG Hoffenheim und den Gladbacher Fohlen wieder zurück ins Ländle. Viel Eingewöhnungszeit wird er nicht brauchen und könnte mit seinem fußballerischen Talent den Breisgauern enorm helfen.

Der Sportclub aus Freiburg hat sich zum bereits fünften Mal in Folge dafür entschieden, ein Wintertrainingscamp im sonnigen Spanien aufzuschlagen. Getestet wird zwei Mal gegen den FSV Mainz über 90 Minuten.

Natürlich ist erst die Hälfte der Saison vorbei und es sind immer noch 17 Spiele zu absolvieren, in denen viel passieren kann. Dennoch werden die Freiburger wissen, dass es in dieser Saison gleich mehrere Mannschaften gibt die schlechter sind, als sie und sie wahrscheinlich nichts mit dem Abstieg zu tun haben werden.

SV Werder Bremen

SV Werder Bremen bundesliga tipp

Zum ersten Mal, zumindest mit einem Auge, in die oberen Regionen schielen darf der SV Werder Bremen, der mit 22 Punkten den 10. Tabellenplatz belegt und nur fünf Zähler Rückstand auf die internationalen Ränge hat. Trotzdem werden die Hanseaten alles andere als zufrieden sein mit der Hinrunde. Denn aus den ersten fünf Partien holten die Bremer gleich 11 Punkte und verloren erst am sechsten Spieltag zum ersten Mal. Danach gab es einen kleinen Bruch, von dem sich die Grün-Weißen bis zur Winterpause nicht mehr erholten und eben bis auf den 10. Rang durchgereicht wurden.

Anders als viele andere Teams der Bundesliga entschieden sich die Hanseaten nicht für ein Trainingslager in Spanien, sondern in Südafrika. Und auch dort läuft es alles andere als nach Plan. Eigentlich sollten die Bremer Werbung für die Bundesliga in Südafrika machen und sie erhalten für das auch Unterstützung von der DFL. Allerdings läuft die südafrikanische Liga noch und deshalb müssen die Tests gegen die Kaizer Chiefs und gegen BidVest Wits unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden und dürfen auch nicht im TV übertragen werden. Außerdem klagt Coach Kohfeldt über schlechte Trainingsbedingungen.

Sei es wie es sei. Der Kader der Bremer ist trotzdem im Stande sich für die internationalen Ränge zu qualifizieren. Viele Ausrutscher dürfen sich die Hanseaten aber nicht mehr leisten, sonst wird es erneut nur das Niemandsland der Tabelle.

Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen bundesliga tipp

Einer der größten Negativüberraschungen war bestimmt die Werkself aus Leverkusen. Gleich drei Auftaktniederlagen in Folge machten es den Leverkusenern unmöglich sich bis zum Ende der Hinrunde ins obere Drittel der Tabelle zu manövrieren. Trotzdem muss man sagen, war es dann doch nicht so schlecht, als das man sich von Trainer Heiko Herrlich trennen hätte müssen. Mit 24 Punkten stehen sie auf dem neunten Platz und haben nur drei Punkte Rückstand auf die internationalen Plötze. Im DFB Pokal, sowie in der Euro League, haben sie souverän das Weiterkommen gemeistert und gegen Ende der Hinrunde sind die Leverkusener auch richtig gut in Schuss gekommen. Dennoch hatte Sportchef Rudi Völler keine Entwicklung der tollen Kaderspieler gesehen und kurzer Hand entschieden Peter Bosz als neuen Coach ab der Rückrunde zu installieren. Bosz, der beim BVB als großes Missverständnis tituliert wurde, bekommt also seine zweite Chance ein der Bundesliga. Es bleibt abzuwarten, ob das Team seine Anforderungen in so kurzer Zeit umsetzen können wird.

Um keine Zeit zu verlieren, sind die Leverkusener auch eines der wenigen Teams, die komplett auf ein Trainingslager verzichten und lieber im kalten Deutschland bleiben. Bis dato sind keine Neuzugänge bekannt und auch keine Testspiele ausgemacht worden.

Sollte der neue Trainer die junge Truppe erreichen und es schaffen ihnen sein System in kurzer Zeit einzutrichtern, ist es durchaus möglich, dass die Leverkusener es noch schaffen die internationalen Ränge zu erreichen. Das es aber auch ganz schnell in die andere Richtung gehen kann, hat man im vergangenen Jahr gesehen, als Bosz vor Weihnachten seinen Platz bei Dortmund räumen hat müssen.

Hertha BSC Berlin

Wenig überraschend, gar vorherzusehen war der Saisonverlauf der alten Dame aus Berlin. Wie in jedem Jahr ging auch in dieser Spielzeit gegen Ende der Hinrunde den Mannen um Trainer Pal Dardai erneut die Luft aus. Dabei haben sie nur eines der ersten neun Spiele verloren und unter anderem die Bayern vor heimischer Kulisse mit 2:0 besiegt. Es ist eigentlich unverständlich, warum es Jahr für Jahr das Gleiche bei den Hauptstädtern ist und man immer wieder neue Ausreden findet. In der vergangenen Saison meinte man, es sei eine Übergangssaison. In dieser Spielzeit heisst es, dass es zu viele Patzer gegen die vermeintlich kleineren Vereine waren. Dennoch können die Berliner mit der Hinrunde durchaus zufrieden sein. Gleich wie die Werkelf stehen sie bei 24 Punkten, allerdings hilft ihnen das bessere Torverhältnis einen Platz in der Tabelle besser dazustehen, nämlich Rang Acht.

Ebenfalls ein gemeinsamer Nenner mit Leverkusen ist, dass auch die Hauptstädter komplett auf ein Trainingslager verzichten. Dafür sind sie Testmeister. Gleich vier Mal spielen sie in der kurzen Winterpause ein Testmatch und das nicht gerade gegen Kanonenfutter. Arminia Bielefeld, am 9.1.19 und im Rahmen des Telekom Cups treten sie gegen die Bayern, Gladbach und Düsseldorf an. Von Neuzugängen ist bisher aber nichts zu sehen. Einzig Esswein wird den Verein ab sofort in Richtung Stuttgart verlassen.

Die Dardai Mannen wissen also an was es gelegen hat, dass man vor Weihnachten nicht auf einem internationalen Rang überwinterte. Es bleibt dennoch abzuwarten, ob sie diese Fehler bis zum Schluss abstellen können.

TSG 1899 Hoffenheim

Noch einen Ticken besser als Bayer Leverkusen und die Hertha aus Berlin war die TSG Hoffenheim. Wer aber deren Trainer Julian Nagelsmann kennt, der wird wissen, dass er sich selbst für die Hinrunde nicht mehr als die Note Ungenügend ausstellen wird. 25 Punkte machen unterm Strich den siebten Platz. Dennoch war die Dreifachbelastung mit Bundesliga, DFB Pokal und Champions League für den ohnehin nicht gerade breit aufgestellten Kader nicht zu stemmen. Nach dem Ausscheiden im Pokal gegen den neuen Arbeitgeber von Nagelsmann RB Leipzig und dem Beenden der Champions League Gruppenphase als Letzter, können sich die Sinsheimer zumindest in der Rückrunde voll auf die Bundesliga konzentrieren.

In einer Disziplin sind die Hoffenheimer in der Winterpause jetzt schon Spitzenreiter. Nämlich im Abgeben von Spielern. Mit Grifo, Kobel, Akpoguma und Feliope Pires verlassen gleich vier Profis mit sofortiger Wirkung den Verein. Das muss aber auch im Umkehrschluss heissen, dass die TSG am Transfermarkt nochmal zuschlagen muss, ansonsten könnte es erneut Probleme geben mit dem dünnen Kader.

Ein Trainingslager hat auch die TSG keines geplant. Coach Nagelsmann hat sich aber die Option offen gelassen, kurzfristig ins sonnige Spanien abzuhauen, sollte der Winter in Sinsheim zu heftig ausfallen.

Trainer Nagelsmann will die drei wundervollen Jahre bei den Hoffenheimern mit dem erneuten Einzug in die Königsklasse krönen, bevor es ihn zur Konkurrenz nach Leipzig zieht.

 

Internationale Ränge und Kampf um die Meisterschaft:

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt bundesliga tipp

Die Mannschaft der Hinrunde heißt mit Sicherheit Eintracht Frankfurt. Vor der Saison hatte kaum jemand den Hessen etwas zugetraut. Zu groß waren die Fußstapfen die Ex-Trainer Niko Kovac hinterließ. Doch der neue Trainer Adi Hütter hat alle Fußballexperten lügen gestraft. Zwar ist die SGE mehr oder weniger in die Saison gestolpert, musste im DFL Supercup gegen die Bayern eine 0:5 Heimpleite hinnehmen und auch im DFB Pokal ist man gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Allerdings alles was danach gekommen ist, ist aller Ehren wert. 27 gesammelte Punkte machen den hervorragenden sechsten Tabellenplatz und nur vier Zähler Rückstand auf die Champions League Ränge. Aber das ist nicht alles. In der sogenannten Todesgruppe in der Euro League haben sich die Hessen ohne Punktverlust für die nächste Runde qualifiziert und damit Geschichte geschrieben. Derzeit ist es auch auszuschließen, dass dieser Erfolgslauf irgendwie ein Ende nehmen könnte. Sowohl die Fans, als auch das gesamte Umfeld sind viel zu stabil, als das die SGE einen Einbruch erleiden wird.

Kein anderes Team der Bundesliga, ausser die SGE, hatte die Idee ein Trainingscamp in den USA aufzuschlagen. Im Rahmen des Florida Cups werden die Frankfurter gleich drei Tests bestreiten, ehe es zurück nach Deutschland geht. Auf dem Transfermarkt wurden die Hessen auch schon aktiv. Sebastian Rode kehrt vom BVB zur SGE zurück und wird den Frankfurtern sofort helfen können.

Sollten die Mannen um Trainer Hütter diese Leichtigkeit in der Offensive beibehalten können, ist ihnen nach oben keine Grenze gesetzt.

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg bundesliga tipp

Ebenfalls überrascht haben in der Hinrunde die Mannen um Trainer Bruno Labbadia. Der VfL Wolfsburg macht wieder Spaß heisst es. Aber ehrlich gesagt, muss er das auch, denn die vergangenen beiden Spielzeiten ließen mehr als zu wünschen übrig und haben bestimmt den einen oder anderen Wölfe Fan dazu gebracht, sich von ihrem Lieblingsverein zu trennen. Auch Coach Labbadia stand nach der vergangenen Saison schwer in der Kritik und war eigentlich schon dabei sein Büro zu räumen. Doch völlig überraschend entschieden sich die Vereinsverantwortlichen für seinen Verbleib und dürfen jetzt dafür die Ernte einfahren. Was genau der Trainer an seinem Team änderte, wird sein Geheimnis bleiben. Eines ist allerdings gewiss. Die Wölfe sind ein eingeschworener Haufen und gehen zusammen durch dick und dünn. Das alleine kann manchmal Berge versetzen. 28 gesammelte Punkte machen unterm Strich den fünften Tabellenplatz und die Wölfe haben nur drei Zähler Rückstand auf Platz Vier, der für die Königsklasse qualifizieren würde. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg.

Momentan befinden sich die Wölfe im Trainingslager in Portugal. Labbadia wollte kein Risiko eingehen und sich bei optimalen Wetterbedingungen auf die schwere Rückrunde vorbereiten. In dem Rahmen werden sie zwei Mal testen. Von Neuzugängen ist bis dato keine Rede.

RB Leipzig

Ein großes Kompliment an RB Leipzig. Die Truppe von Interimstrainer Ralf Rangnick hat es trotz eines bescheiden kleinen Kaders und der größten Belastung aller Teams in der Bundesliga geschafft, sich nach der Hälfte der Saison in den Champions League Rängen zu festigen. Auf Grund der Qualifikation zur Euro League Gruppenphase haben die Roten Bullen sage und schreibe 31 Pflichtspiele bestritten. Das sind sechs mehr als zum Beispiel die Bayern. Die Euro League Quali haben sie mit Bravur gemeistert, gebracht hat es am Ende nichts, denn mittlerweile sind sie aus dem Bewerb ausgeschieden. In der Bundesliga haben sie 31 Punkte gesammelt und am öftesten zu Null gespielt, nämlich sieben Mal. Unterm Strich belegen sie nach 17 Runden den vierten Rang. Im DFB Pokal haben sie die TSG Hoffenheim ausgeschalten und stehen in der nächsten Runde. Das war deshalb brisant, weil Julian Nagelsmann bekannterweise die Sachsen ab Sommer als neuer Trainer übernehmen wird.

Die Vorbereitungen auf die Rückrunde sind im vollen Gange. Wie fast jedes Jahr verzichten die Leipziger auch in diesem Winter auf ein Trainingscamp im sonnigen Süden. Getestet wird einmal und zwar gegen Galatasaray Istanbul. Auf dem Transfermarkt waren die Roten Bullen auch schon aktiv. Wie es sich für den Ausbildungsverein gehört, holten sie vom Tochterverein RB Salzburg Amadou Haidara, von dem sie sich sehr viel erwarten. Und ebenfalls vom Tochterverein RB New York angelten sie sich eines der größten Talente der MLS, Tyler Adams.

Wenn die Leipziger es schaffen gut in die Rückrunde zu starten, kann es gut sein, dass sie sogar ins Rennen um die Meisterschale einsteigen.

Borussia Mönchengladbach

Nach Jahren des Entzugs vom internationalen Fußball könnte es in dieser Saison endlich mal wieder klappen für die Fohlen. Nach 17 gespielten Runden sieht es zumindest schon mal gut aus. Mit 33 Punkten nehmen die Gladbacher derzeit den dritten Rang in der Tabelle ein. Zudem stellen sie mit 36 erzielten Treffern die zweitbeste Offensive der gesamten Liga und haben vor heimischer Kulisse keinen einzigen Punkt abgegeben, sprich alle 8 Heimspiele gewonnen. Aber auch die Defensive braucht sich nicht zu verstecken. Nur 18 Gegentreffer mussten die Mannen um Trainer Dieter Hecking hinnehmen. Nur RB Leipzig war in dieser Kategorie besser. Ausserdem haben die Fohlen insgesamt sieben Mal zu Null gespielt, das schaffte nur die Roten Bullen aus Leipzig. Sollte es so weitergehen, steht einer Teilnahme in der Champions League in der nächsten Saison nichts im Wege.

Dass es bis dahin noch ein breiter Weg ist, wissen alle Verantwortlichen im Verein. Deshalb haben sie sich auch dazu entschieden, der Kälte in Deutschland zu entfliehen und haben ein Trainingslager unter der Sonne Spaniens aufgeschlagen. Ausserdem testet kein anderer Verein der Liga so oft wie die Fohlen, nämlich gleich fünf Mal. Neuzugänge sind momentan nicht im Gespräch. Sollten alle Profis fit bleiben, sind die aber derzeit ohnehin überflüssig.

FC Bayern München

Die sportliche Saison der Bayern ist schnell zusammengefasst. Sie haben unter der Führung des neuen Trainers Niko Kovac extrem stark angefangen, dann mindestens genauso stark nachgelassen und am Ende toll aufgeholt. Unterm Strich werden sie mit der neuen Rolle als Jäger zwar nicht ganz zufrieden sein. Auf Grund des super „Finish“ vor Weihnachten konnten sie aber den Rückstand auf den Erzrivalen Borussia Dortmund auf sechs Punkte verringern und stehen mit 36 Zählern auf dem zweiten Rang.

Viel beunruhigender auf Seiten der Bayern ist aber das Theater rund um das Team. Die ewigen Eskapaden beginnend mit der peinlichsten Pressekonferenz der Bayernbosse, bis hin zum letzten Skandal um Frank Ribery, dem es im Internet nach dem Verzehr eines Goldsteaks völlig entglitten ist. Alles keine guten Anzeichen für Harmonie, die die Münchner in der Rückrunde aber bestimmt benötigen werden.

Dazu kommt das erneute Trainingslager in Doha, welches jedes Jahr mehr als umstritten ist. Natürlich finden die Bayern dort extrem gute Bedingungen vor, aber muss es aus Sicht des FCB wirklich sein, dass man ausgerechnet in ein Land reist, wo Hinrichtungen an der Tagesordnung stehen? Getestet wird in Doha nicht, die Bayern sind lediglich beim Telekom Cup in Düsseldorf mit von der Partie, wo sie drei Mal eine Halbzeit gegen Düsseldorf, Gladbach und Hertha Berlin absolvieren werden. Neuzugänge können die Bayern noch keine vermelden. Allerdings sind sie an Hernandez von Atletico Madrid dran. Ob der jedoch an die Isar wechseln wird, wenn er anderswo viel mehr Geld verdienen kann, bleibt abzuwarten.

Alles in allem muss beim FCB alles zusammenpassen, um am Ende die Schale in Händen halten zu können. Bis jetzt sieht es aber nicht so aus, als wäre alles in Harmonie.

Borussia Dortmund

Völlig zu Recht steht der BVB nach der Hälfte der absolvierten Bundesligaspiele an der Spitze der Tabelle. Zudem haben sie sich souverän für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert und stehen im DFB Pokal ebenfalls in der nächsten Runde. Nur eine Niederlage mussten die Mannen um den neuen Trainer Lucien Favre einstecken. Sie stellen mit Abstand die beste Offensive der gesamten Liga und die zweitbeste Defensive. Mit dem wiedererstarkten Kapitän Marco Reus haben sie zudem einen unermüdlichen Antreiber. Auf dem Transfermarkt haben sie sich mit Sancho und Alcacer im Angriff und Delaney, Witsel und Akanji in der Abwehr extrem gut verstärkt. Kein anderes Team spielt so einen tollen Tempofußball, der so manch einen Fußballexperten zum Zunge schnalzen brachte. Was noch dazukommt ist, jeder im Team weiss, es ist noch lange nicht vorbei und man sich vom Wintermeister nichts kaufen kann. Jeder ist und bleibt fokussiert und wird bis zum Ende alles geben, um endlich wieder mal die Schale in Händen halten zu können.

Den Grundstein für die Rückrunde legen die Dortmunder wie fast jedes Jahr im sonnigen Marbella. Sie werden im Zuge des Camps zwei Mal testen, ehe sie ins verschneite Deutschland zurückkehren. Auf dem Transfermarkt sind die Westfalen bis dato noch nicht tätig geworden, bei dem momentanen Kader wäre aber jeder Neuzugang überflüssig.

Der BVB ist auf einem extrem guten Weg den Bayern endlich mal wieder die Schale abzuknöpfen. Trainer Favre wird es nicht zulassen, dass auch nur ein einziger Profi nachlassen wird. Am Ende wird der BVB Meister und man wird sehen, wie weit sie in der Königsklasse und dem DFB Pokal kommen werden. Sollten alle Spieler fit bleiben, steht ihnen nach oben hin alles offen.

Die Rückrunde kann kommen. Jeder Fußballfan wird auf eine ebenso spannungsvolle zweite Saisonhälfte hoffen, wie es in der Hinrunde der Fall war. Es ist sowohl im Abstiegskampf, als auch in der Meisterschaft noch alles möglich. Wer am Ende die Klasse hält, sich für die internationalen Ränge qualifiziert und die Meisterschale in Händen halten darf, stellt sich spätestens 18.5.19 heraus. Da steigt nämlich der letzte Spieltag.

 

Rückblick auf die 55. Bundesliga-Spielzeit in Deutschland

Die 1. Bundesliga geht zu Ende. Der neue und alte Meister steht eigentlich schon seit fünf Wochen fest und heißt zum sechsten Mal in Folge und zum insgesamt 28. Mal auch in diesem Jahr wieder FC Bayern München. Der FCB hatte allerdings, wie so viele andere Clubs in dieser Saison, auch mit diversen Problemen zu kämpfen.

Die Saison starteten sie noch mit dem „italienischen Mister“ Carlo Ancelotti als Trainer. Er musste aber nach der peinlichen Auswärtsniederlage in der Champions League bei Paris Saint Germain Ende September 2017 seinen Hut nehmen. Zudem lagen die Münchner in der Meisterschaft zu diesem Zeitpunkt nach sechs gespielten Bundesligarunden „nur“ auf dem dritten Tabellenplatz und hatten drei Punkte Rückstand auf den Erzrivalen Borussia Dortmund.

Für viele überraschend wurde Erfolgsgarant Jupp Heynckes mit 72 Jahren aus dem Ruhestand zurück an die Säbener Straße geholt. Ein unglaublicher Schachzug der Vereinsverantwortlichen des FCB rund um Uli Hoeneß und Karl Heinz Rummenigge, wie sich herausstellen sollte. Denn es begann eine Aufholjagd, die seines Gleichen sucht. Mit akribischer Arbeit erhöhte „Don Jupp“ das Trainingspensum und formte aus dem teilweise zerstrittenen Haufen eine Mannschaft. Die dankte es ihm in seinen definitiv letzten 40 Spielen als Trainer mit 33 Siegen, 3 Unentschieden und nur vier Niederlagen. Natürlich bedeutete das unterm Strich die Deutsche Meisterschaft und die Qualifikation für die Champions League. Getrübt wurde die Stimmung jedoch durch das Ausscheiden im Champions League Halbfinale gegen Real Madrid, in dem man durch zwei kapitale Eigenfehler in Hin- und Rückspiel das Nachsehen hatte, sowie die sehr überraschende Niederlage (1:3) gegen Eintracht Frankfurt im DFB-Pokalfinale.

Unsere Bundesliga Tipps sind dein Geheimvorteil

Mit den Bundesliga Tipps, die wir euch hier immer topaktuell bereitstellen, habt ihr einen guten Überblick über die Spiele, auf die es sich am jeweiligen Spieltag zu setzen lohnt. Mit den Prognosen unserer Experten bist du anderen stets einen Schritt voraus!

Vor und während der Saison haben wir hier Vorberichte wie mögliche Titel- bzw. Abstiegskandidaten, Teams mit Überraschungspotential und werden natürlich auch im Laufe der Saison auf verschiedene wichtige Trends und Entwicklungen eingehen.

Zurück zu den Tipps!