Die Bremer haben am letzten Spieltag eine mehr als schmerzhafte Klatsche bekommen gegen Gladbach. Vergleicht man dies mit ihren Ambitionen wieder international dabei zu sein, dann wird schnell deutlich, dass sie noch viel Arbeit vor sich haben. Trotzdem haben sie im Vergleich zur letzten Saison eine positive Entwicklung hinter sich, auch wenn die Spielweise weiterhin anti-defensiv ist.

Die Abwehr gegen Gladbach war jedoch nicht einfach fehlerhaft, sie erinnerte viel mehr die schlimmsten Zeiten, die der Bremer Fußball hervorgebracht hat als praktisch gar keine Defensive stattfand. Ich bin sicher, dass das eher ein Ausrutscher ist, denn Werder kann deutlich mehr als das. Offensiv wird man ausnahmsweise mal ohne Pizarro auskommen müssen, aber Arnautovic und Rosenberg sind an guten Tagen ein sehr solides Duo.

Stuttgart bezwang Augsburg bei einem insgesamt schlechten Spiel, bei dem Stuttgart alles andere als überzeugend wirkte, sondern eher das schlechtere Team war. Dafür sind die Stuttgarter endlich fast komplett befreit von Verletzungssorgen und so darf man gespannt sein ob ihnen das helfen wird. Das Mittelfeld ist sicher die Stärke der Schwaben, aber im Sturm gibt es niemanden  an den man bislang wirklich glauben möchte. Werder ohne Pizarro sollte eigentlich ausreichen für mindestens einen Punkt für die Stuttgarter.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Stuttgart – 1,72 ladbrokes

Voraussichtliche Aufstellung Bremen: Wiese – Ignjovski, Prödl, Naldo, Schmitz – Bargfrede – Fritz, Hunt – Ekici – Arnautovic, Rosenberg

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Maza, Molinaro – Kvist, Kuzmanovic – Harnik, Hajnal, Okazaki – Cacau