Bundesliga Vorschau 18. Spieltag

Der 18. Spieltag verspricht viel Spannung und die Transfers der Winterperiode können zeigen welche Wirkung sie wirklich hatten. Interessant sicherlich auch welches der Teams sich wirklich verbessert hat in dieser Recht langen Pause.

Alle Quoten von Betvictor, da der Anbieter momentan die besten Quoten auf dem Markt anbietet.

AnstoßHeimGastTipp 1Tipp XTipp 2Vorbericht
Fr. 18.01. - 20:30Schalke 04Hannover 961,674,005,20Vorbericht
Sa. 19.01. - 15:30Bayern MünchenGreuther Fürth1,1010,5026,00Vorbericht
Sa. 19.01. - 15:30Bayer LeverkusenEintracht Frankfurt1,614,105,50Vorbericht
Sa. 19.01. - 15:30WolfsburgVfB Stuttgart2,253,503,20Vorbericht
Sa. 19.01. - 15:301899 HoffenheimMönchengladbach2,603,302,75Vorbericht
Sa. 19.01. - 15:30FSV Mainz 05SC Freiburg2,053,403,70Vorbericht
Sa. 19.01. - 18:30Werder BremenBorussia Dortmund5,204,001,67Vorbericht
So. 20.01. - 15:301. FC NürnbergHamburger SV2,403,303,00Jetzt Wetten
So. 20.01. - 17:30Fortuna DüsseldorfFC Augsburg2,373,253,12Jetzt Wetten

Schalke – Hannover

Ein spannendes Duell zum ersten Rückrunden-Spieltag. Die Schalker trennen sich im Sommer von Holtby, der bei Tottenham anheuern wird. Wird das die Leistungen des Nationalspielers stabilisieren und vor allem: wie werden die Fans reagieren.

Hannover muss in der Rückrunde mehr defensive Stabilität in die Mannschaft bekommen, denn dies ist die Achillesferse des sonst oft toll aufspielenden Vereins. Außerdem steht für beide Clubs weiterhin die Doppelbelastung an mit dem internationalen Geschäft. Zum ausführlichen Vorbericht

Bayern München – Greuther Fürth

Der absolut dominierende Verein der Hinrunde gegen den schwächsten Club der Hinrunde. Hier prallen Welten aufeinander und dennoch patzen große Clubs gern in solchen Spielen.

Kann Bayern weiterhin die Harmonie halten, insbesondere zwischen Gomez und Mandzukic, die beide einen Platz in der Startelf für sich beanspruchen dürften. Fürth muss endlich zeigen, dass sie auch Tore schießen können. Bislang war dies ihr größter Schwachpunkt. Zum ausführlichen Vorbericht

Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt

Wer hätte vor der Saison gedacht, dass die dies ein Spitzenduell wird, insbesondere wenn es um die Eintracht geht. Armin Veh muss den Rhythmus ausrecht halten über die Winterpause, denn nur so kann man gegen die großen Vereine weiterhin bestehen anstatt nach unten abzurutschen. Bayer wird ebenfalls die Form zum Ende der Hinrunde konservieren wollen. Mit der aktuellen Spielweise kann für sie nur der Champions League Platz das Ziel sein, WENN sie denn weiterhin so gut mit der Doppelbelastung umgehen. Zum ausführlichen Vorbericht

18. Spieltag – Topspiel?

Schwer zu sagen, aber beim Unterhaltungsfaktor kommen nur zwei in Frage. Auf der einen Seite Werder-Dortmund, aber genau so viel Potenzial für ein fröhliches Offensivspielchen haben auch Schalke und Hannover.

Wolfsburg – Stuttgart

Zwei schwer einzuschätzende Vereine. Wolfsburg zeigte eine aufsteigende Form, ist aber noch weit entfernt von dem wo sie sein möchten. Kann Hecking diesen Verein wirklich nach vorn bringen?

Bei den Schwaben dreht sich ebenfalls alles um den Trainer und das obwohl er vermulich kurz vor dem Rauswurf stand als es eine Weile nicht lief. Zum ausführlichen Vorbericht

Hoffenheim – Borussia Mönchengladbach

Die Hoffenheimer müssen ihre Linie wieder finden, denn die scheint im Moment gänzlich zu fehlen. Platz 16 mit diesem Kader ist weit entfernt von der Realität, auch wenn der Club viel Qualität verkauft hatte.

Die Gladbacher kletterten auf der Leistungskurve Schritt für Schritt und einmal mehr ist die Handschrift von Favre überall erkennbar. Man konnte beobachten wie die taktische Disziplin stieg und sich das Team stabilisierte. Kann es erneut zu internationalen Plätzen reichen? Zum ausführlichen Vorbericht

FSV Mainz 05 – SC Freiburg

Zwei Teams, bei denen jeweils der Trainer der wahre ist. Beide holen das Maximum aus ihren Teams und das mit recht kleinen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen. Beide stehen auf internationalen Plätzen und bei beiden rechneten nur wenige damit. Die Frage hier ist wer wirklich diesen Platz halten kann. Zum ausführlichen Vorbericht

Werder Bremen – Borussia Dortmund

Bremen hat ein gutes Team und bekam viel Lob dafür, aber die Ergebnisse wollten einfach nicht stimmen. Es ist einmal mehr eine schwache Abwehr, die im Weg steht. Der BVB zeigte zuletzt wieder deutlich aufsteigende Form und hat hier ein fantastisches Team zusammen. Wie es aussieht wird man bis dahin auch das Sorgenkind Perisic losgeworden sein.

Nürnberg – Hamburger SV

Hecking sagte, er hätte niemals Nürnberg verlassen, wenn er der Meinung wäre, der Club würde danach scheitern. Ob das alle so eindeutig sehen ist eine noch zu klärende Frage, aber einfach wird der Club es nicht haben. Der HSV möchte hingegen endlich aus dem Niemandsland des Mittelfeldes weg und den Weg nach oben gehen.

Fortuna Düsseldorf – FC Augsburg

Die Fortuna steht zwar auf dem 13. Platz, aber gefühlt sind sie auch im Abstiegskampf, schließlich hatten sie eine sehr lange Schwächephase, die sie sich kein zweites Mal erlauben sollten. Augsburg ist punktgleich mit dem Tabellenletzten und nach dem Chaos rund um den Manager müssen Taten folgen, wenn der Verein in der ersten Liga bleiben will.