Bei Wolfsburg geht es weiter auf und ab ohne dass sie wirklich so weit oben mitspielen wie es gern tun würden. Viele Kritiker sehen die Methoden von Magath als gescheitert und doch gibt es durchaus Spieler, die erst unter ihm richtig aufgeblüht sind und sich zu absoluten Leistungsträgern entwickeln. Andere und zu denen gehöre auch ich, sehen die Entwicklung bei Magath einfach kritisch, denn er ist von einem harten Trainer zu einem durchaus arroganten Trainer mutiert, der sich für ziemlich unfehlbar zu halten scheint.

Das Team selbst ist vollzählig, da alle Ausfälle aussortierte Spieler sind, die Magath eh nicht im Kader haben will. Wenn es etwas gibt was unter Magath wieder zum Leben erwacht ist, dann ist es die Wolfsburger Offensive und hier natürlich allen voran Mandzukic, der eine super Saison spielt. Neben ihm sind es aber auch Spieler wie Dejagah, die aufblühen, so dass man wirklich nicht unfair sein sollte, denn in beiden Fällen war es erst der Wechsel zu Magath, der Veränderungen brachte. Defensiv bleibt Wolfsburg anfällig und ich glaube auch nicht, dass sich dies mit dem aktuellen Kader ändern wird.

Hertha überzeugte im Pokal und auch gegen Mainz war das Team nicht wirklich schlecht. Sicher ist hier noch ein langer Weg vor dem Team, aber man befindet sich auf dem richtigen Weg. Natürlich war die Art der Niederlage gegen Bayern erschreckend, aber so einen Einbruch könnten viele Team gegen die Bayern zeigen. Gegen Wolfsburg dürfte die Abwehr erneut wackeln, aber bei der Anfälligkeit der Wolfsburger dürfte die Hertha Offensive auch ihre Chancen bekommen. Im Grunde genommen basiert auch genau darauf der Tipp.

Tipp: Über 2,5 – 1,79 12bet

Voraussichtliche Startelf Wolfsburg: Benaglio – Hasebe, Kyrgiakos, Thoelke, M. Schäfer – Träsch, Josué – Ochs, Dejagah – Mandzukic, Koo

Voraussichtliche Startelf Hertha: Kraft – Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Ben-Hatira – Ramos