Kein guter Start für Sturm Graz. Erst gab es in der Liga nur ein 1-1 im eigenen Stadion und dann musste man sich Rubin Kazan geschlagen geben Zuhause und das obwohl man zwei Mal ausgleichen konnte. Grödig hingegen mit perfektem Start!

Sturm Graz

Die Grazer starten mit einer durchwachsenen Leistung in die Saison und kommen gegen Admira – trotz teilweiser drückender Überlegenheit – nicht über ein 1-1 hinaus. In der Europa League Qualifikation steht man vor dem Aus – eine 2-3 Heimniederlage gegen Rubin Kazan lässt wenig Zuversicht vor dem kommenden Auswärtsspiel in Russland. Alle drei Gegentreffer resultierten aus schweren Eigenfehlern.

Graz hat die letzten drei Begegnungen gegen Grödig allesamt gewonnen – darunter beide Heimspiele der abgelaufenen Saison (1-0, 2-1).

Zuletzt lief es in der UPC-Arena nicht nach Wunsch – die letzten vier Liga Heimspiele endeten allesamt mit einer Punkteteilung. Graz ist aber immerhin seit 11 Bundesliga Heimspielen ungeschlagen.

Aufstellung Sturm Graz

Es fehlen: Gratzei (Torhüter; Schlüsselspieler; Aufbautraining), Rosenberger (Verteidigung; Ersatz; Kreuzbandriss), Stankovic (Mittelfeld; Regulär; Kreuzbandriss), Edomwonyi  (Sturm; Ersatz; Muskelprobleme)

Voraussichtliche Aufstellung: Esser – Klem, Spendlhofer, Madl, Potzmann – Hadzic, Piesinger – Dobras, Avdijaj, Schick – Kienast

SV Grödig

Grödig hat es zum Auftakt allen Kritikern gezeigt und konnte das frühe Cup Aus in Gurten vergessen machen. Nach einem frühen Rückstand vergab der einstige Teamstürmer Wallner noch einen Elfmeter samt Nachschuss ehe Grödig das Spiel in der 2. Hälfte noch drehen konnte. Ein Doppelschalg von Brauer und Strobl Mitte der zweiten Halbzeit sorgte für einen 2-1 Heimsieg. Beeindruckend dabei war die defensive Kompaktheit – man ließ ligaweit am 1. Spieltag die wenigsten Schüsse zu (fünf Stück).

Am Dienstag testete Grödig gegen Bischofshofen. Beim 6-0 Sieg spielten vorallem jene Spieler, die bislang nicht oder nur kaum zum Einsatz kamen. Dabei traf der zuletzt verletzte Thomas Goiginger zweimal und ist für Trainer Hütter eine weitere Alternative im Mittelfeld.

Trainer Hütter warnt aber vor zu viel Euphorie, eine erste Bestandsaufnahme kann man erst nach fünf, sechs Runden machen. Die Grazer haben was gut zu machen, dafür können die Grödiger – abgesehen vom verletzen Baumgartner – aus dem vollen Kader schöpfen.

Aufstellung SV Grödig

Es fehlt: Baumgartner (Verteidigung; Ersatz; Kreuzbandriss)

Voraussichtliche Aufstellung: Schlager – Strobl, Pichler, Maak, Kainz – Rasner, Brauer – Schütz, Derflinger, Venuto – Wallner

Tipp

Ein entscheidender Faktor wird der Rasen in der UPC Arena werden. Bereits nach dem 1. Heimspiel wurde Kritik laut (ua. von Mittelfeldspieler Thorsten Schick), dass der Rasen viele Flecken habe und holprig sei. Ein gutes Geläuf ist für das System und Kurzpassspiel von Trainer Franco Foda essentiell sollte aber gegen einen Mitabstiegskandidaten keine Rolle spielen.

Mit Dobras und Potzmann stehen auf Seiten der Grazer zwei Ex-Grödiger in der Startelf. Inwiefern sie Informationen von der neu zusammen gewürfelten Grödiger Mannschaft geben können bleibt fraglich. Es wird ein ähnliches Spiel werden wie gegen die Admira. Sturm Graz wird anlaufen und konsequenter in der Chancenverwertung sein müssen und Grödig wird mit Laufarbeit, Leidenschaft und möglichen Konterchancen versuchen dagegenzuhalten.

Will Sturm Graz das erklärte Ziel „Top 3“ realisieren dann sollte man ein Heimspiel gegen Grödig deutlich gewinnen. Die Unbekannte bleibt der Kräfteverschleiß beim Kazan-Spiel.

Tipp: Sturm Graz Sieg – 1,53 bet365 (unser Testsieger!)

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken