Ich bin ja normalerweise eine Labertasche, die auch zu dem schwachsinnigsten Tipp eine Seite schreiben kann, aber bei diesem Spiel springt einem der Tipp so ins Auge, dass es eigentlich nur wenig Überlegung und Begründung geben kann. Aber eins nach dem anderen:

Freiburg ist genauso inkonstant wie sein heutiger Gast. Da gibt es Spieltage, an denen sie Wolfsburg abfertigen um kurz danach eine 7-0 Blamage gegen die Bayern hinnehmen zu müssen. Bezeichnend ist dabei sicherlich auch die 5-3 Niederlage gegen Bremen. Geht man durch die Saison gibt es nur wenige jedoch einfache Schlussfolgerungen. Dank Cisse ist man offensiv solide, aber man richtet sich zu offensiv aus, so dass die eh schwache Verteidigung noch größere Lücken bekommt, so dass man zu leicht bei Handballergebnisse landet. In keinem Spiel konnte Freiburg auch nur im Ansatz defensiv überzeugen. Cisse dürfte sich so langsam wieder beruhigen und einsehen, dass nur eine weitere gute Saison ihn einem Transfer näher bringt.

Stuttgart ist wie bereits erwähnt genau so chaotisch wie Freiburg, wenn auch mit kleineren Ausschlägen. Ich bleibe dabei, dass man mit Labbadia kein Team wirklich oben mitspielen wird. Stuttgarts Problem wurde gegen das recht offen spielende Hannover kaschiert, aber gegen gute Defensive schießen sie kaum Tore. Ihr Glück dass Freiburg noch offener Spielt als Hannover. Solange die Abwehr bei Stuttgart nicht fit ist, bleiben sie jedoch genau so anfällig. Ich sehe hier nur Gründe für viele Tore, auch weil sich Stuttgart nur zu gern auf einen offensiven Schlagabtausch einlässt.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,70 bet365

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Mujdza, Barth, Krmas, Bastians – Flum, Schuster – Reisinger, Makiadi, Jendrisek – Cissé

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Maza, Molinaro – Kvist, Kuzmanovic – Harnik, Hajnal, Okazaki – Cacau