Ich bin bekanntlich kein großer Fan von Pokalspielen und daher habe ich mir eine Tipp-Pause gegönnt. Doch nun geht die Bundesliga in die nächste Runde und am Freitag geht es nach Frieburg, wo Dutt auf seinen altern Arbeitgeber trifft und das ausgerechnet in einer Lage, die für alles andere als gute Laune sorgen dürfte.

Freiburg konnte sich bislang nicht wirklich aus der Krise befreien. Nach dem überraschenden Sieg gegen Gladbach kamen wieder zwei Niederlagen und beide auch noch gegen Vereine, die direkte Konkurrenten sind im südlichen Teil der Tabelle. Liegt diese Formschwäche am Trainerwechsel? In meinen Augen nicht wirklich. Man wollte bei Freiburg nicht einsehen, dass man nicht noch einmal eine solche Saison hinlegen wird und anstatt die Millionen für Cisse zu nehmen und sich breiter aufzustellen wollte man unbedingt den Alleinunterhalter behalten. Defensiv ist man deutlich schwächer als im letzten Jahr.

Bayer befindet sich in der Krise, auch weil sie bislang kein Mittel finden um wirklich Harmonie und Ruhe ins Team zu bekommen. Der neuste Mecker-Kandidat ist Derdiyok, der mehr Spielzeit will. Einiges an Schuld liegt aber sicherlich auch bei den Verantwortlichen, denn sie haben bislang keine wirkliche Alternative für kreative Mittelfeld gefunden. Kein Kandidat konnte bislang dauerhaft überzeugen und einige Spieler, die in der letzten Saison noch stark waren sind nur noch ein Schatten ihrer selbst. Dennoch sehe ich hier Bayer klar vorne, auch weil der Gegner einfach zu harmlos ist und weil Ballack das Team trotz aller Kritik anführen kann.

Tipp: Sieg Bayer – 2,15 betvictor

Voraussichtliche Startelf Freiburg: Baumann – Hinkel, Barth, Krmas, Butscher – Schuster, Flum – Putsila, Makiadi, Abdessadki – Cissé

Voraussichtliche Startelf Bayer: Leno – Schwaab, M. Friedrich, Toprak, Kadlec – Castro, L. Bender – Sam, Ballack, Schürrle – Kießling