Die Mainzer überraschten alle gegen Stuttgart als sie die Schwaben mit 3-1 aus dem Stadion schossen. Das Spiel gegen Köln wurde ja dann aus bekannten Gründen abgesagt und wird noch nachgeholt. Die Frage, die man sich hier stellen muss ist natürlich ob Mainz gegen Stuttgart wieder Normalform gefunden hat oder ob das Spiel gegen Stuttgart die Ausnahme war. Wer meine Berichte liest, der dürfte die Antwort kennen, denn ich halte recht wenig von den Mainzern in dieser Saison. Sie sind defensiv und offensiv nicht besonders gut und der Trainer gehört in die Kategorie „überbewertet“.

Wenn ich mir dann auch noch anschaue, dass Mainz ohne Polanski und Noveski auskommen muss gegen die Bayern, dann muss ich mich fragen wie die Mainzer hier Gegentore verhindern möchten, denn offensiv ist wenig Material vorhanden.

Die Bayern sind unter Druck, da sie sowohl vom BVB als auch von Gladbach überholt wurden. Schweinsteiger fehlt natürlich auch weiterhin, ebenso wie Tymoshchuk, der noch seine Rotsperre absitzt. Ansonsten sind die Bayern jedoch vollzählig, was den Mainzern die letzte Hoffnung auf eine Chance rauben dürfte. Ich möchte hier dennoch nicht anfangen mit Handicaps zu experimentieren, aber ich glaube diese Konstellation produziert wirklich viele Tore.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,62 bet365

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Wetklo – Pospech, Bungert, Svensson, Fathi – Caligiuri, Kirchhoff, Soto – Ivanschitz – N. Müller, Ujah

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Boateng, van Buyten, Badstuber, Lahm – Luiz Gustavo, Alaba – T. Müller, Kroos, Ribery – Gomez