Die Berliner wollen den ersten Sieg seit über 15 Spielen im eigenen Stadion und das ausgerechnet gegen keinen geringeren Gegner als Stuttgart. Die Hertha bewies gegen den HSV und gegen Hannover, dass man sie nicht unterschätzen sollte und sie durchaus reif sind für die Bundesliga.

Ein Manko der Hertha ist sicherlich die fehlende Konstanz sowohl offensiv als auch defensiv. Während gegen den HSV vor allem die Offensive überzeugte, präsentierte sich die selbige schwach gegen Hannover. Defensiv konnte man gegen Hannover jedoch überzeugen und die Zusammensetzung Kraft im Tor, Lell, Franz, Mijatovic und Kobiashvilli in der Abwehrkette sollte meistens beweisen können, dass sie in die Bundesliga gehört.

Stuttgart erlitt eine Dämpfer mit der Niederlage gegen Leverkusen, doch bei genauer Betrachtung ist nur eine konsequente Fortsetzung eines nicht wirklich funktionierenden Teams. Rein individuell hat der VfB ein gutes Team, aber Labaddia war zu keinem Zeitpunkt der große Visionär, der ein Team formen kann und der Sieg gegen schwache Schalker kaschierte dies nur. Hinzu kommt der Ausfall von Delpierre, den die Abwehr nur teilweise ersetzen konnte bislang. So lange Schieber nicht fit ist, wird man keine offensive Option haben, die auch Konstanz hat und man wird ständig darauf hoffen müssen, dass Cacau oder jemand anders einen guten Tag erwischt.

Die Quoten zeigen nicht wirklich auf wie die Kräfteverhältnisse sind in diesem Duell. Stuttgart wäre vollzählig sicherlich eine Gefahr für Hertha, so sollte man die Hertha nicht unterschätzen.

Tipp: Asiatisches Handicap 0 Hertha – 1,91 10bet

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Lell, Franz, Mijatovic, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Torun – Ramos

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Celozzi, Tasci, Maza, Molinaro – Kvist, Kuzmanovic – Harnik, Hajnal, Gentner – Cacau