Ich frage mich zum wievielten Mal die Hertha drei Punkte verschenkt hat. Würde das Team die eigene Führung häufiger halten, dann wären sie wohl in der Nähe der internationalen Plätze. Gegen Freiburg kassierten sie im letzten Moment den Ausgleich nach einem durchaus kuriosen Spiel, bei dem die Hertha als Sieger hätte hervorgehen MÜSSEN.

Aber die Volksweisheit sagt ja bereits „hätte, hätte, Fahrradkette“ und kaufen kann man sich davon eh nichts. Insgesamt spielt die Hertha einen guten Fußball und dürfte nichts mit dem Abstieg zu tun haben wenn keine großen Verletzungssorgen auftauchen sollten. Sie haben eine solide Defensive, auch wenn sie häufiger mal Blackouts hat und offensiv ist man dank Ramos, Raffael und Lasogga auf gutem Niveau so lange niemand lange ausfällt.

Bayer überraschte alle als sie das Spiel gegen Chelsea drehten und der Hauptverantwortliche heißt Ballack, was mich persönlich sehr freut, da ich ihn immer verteidigt habe als man ihn schon abgeschrieben hat. Ballack zeigt den gleichen Willen und den gleichen Biss wie zu seinen besten Tagen und genau das hatte ihn schon damals nach Chelsea gebracht. Er trägt und führt die Mannschaft und genau das brauchte sie auch in diesem Jahr, da Bayer viel zu häufig kopflos wirkte. Wenn sich jetzt die anderen Offensivkräfte dauerhaft zur alten Form bewegen und hier vor allem Castro, Sam und Kießling, dann spielt Leverkusen oben mit.

Hertha ist ein sehr unangenehmer Gegner, aber die Qualität ist auf Bayers Seite und Ballack gibt dem Team den nötigen Biss.

Tipp: Asiatisches Handicap 0 Bayer Leverkusen – 1,85 betdaq

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Ramos – Lasogga

Voraussichtliche Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno – Castro, M. Friedrich, Toprak, Kadlec – L. Bender, Rolfes – Sam, Ballack, Schürrle – Kießling