Der Samstag verlief perfekt was die Wetten angeht, aber ich möchte wirklich noch einmal betonen, dass am Ende der Fußball reine Nebensache ist, wenn deutlich wird welche menschlichen Dramen sich abspielen, scheinbar völlig unbemerkt. Ich möchte hier keineswegs den Moralapostel spielen und dies ist auch etwas was ich mir nicht anmaße, aber eines vorweg: man sollte sich nun mit Mutmaßungen zurück halten, sonst wird man schnell ein ähnlich abartiges A…….. wie einige „Journalisten“ der üblichen Zeitungen wie der berühmten mit vier Buchstaben…

VfB Stuttgart – FC Augsburg

Stuttgart dürfte auch weiterhin schockiert sein von der Niederlage gegen Mainz. Dabei waren die Mainzer eines der Teams, die nun komplett außer Form waren und dennoch zerlegten sie die Schwaben mit 3-1. Auf der einen Seite ist Stuttgart ein wenig überschätzt, aber sich hat man hier einfach einen sehr schlechten Tag erwischt.

Ich glaube wir werden ein stabileres Stuttgart gegen Augsburg sehen. Die Abwehr ist prinzipiell solide mit Boulahrouz, Tasci, Niedermeier und Molinaro. Das bedeutet zwar, dass sie gegen starke Teams auch weiterhin große Probleme bekommen können, aber prinzipiell sollte es bis ins Mittelfeld der Tabelle allen Gegnern gewachsen sein.

Bei Augsburg dürfte ein Klassenerhalt ein wirklich schwieriges Unterfangen mit diesem Kader werden. Zum eh schon schwach besetzten Kader sind ja bekanntlich noch einige Verletzungen hinzugekommen. Allein von den wichtigen Spielern werden erneut Jentzsch, Möhrle, de Jong, Bellinghausen, Ndjeng, Hain und Oehrl fehlen und das sind ausnahmslos alles Spieler, die eigentlich in Richtung Startelf tendieren.

Diese Ausfallquote gepaart mit einem eh schon schwachen Kader……ich wüsste nicht wie sich Augsburg hier retten sollte.

Tipp: Asiatisches Handicap -1 Stuttgart 1,69 12bet

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Boulahrouz, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Kvist, Kuzmanovic – Harnik, Hajnal, Okazaki – Cacau

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Amsif – Reinhardt, Callsen-Bracker, S. Langkamp, Verhaegh – Hosogai, Davids – Brinkmann, Baier, Werner – Mölders

 

Hamburger SV – 1899 Hoffenheim

Der HSV hat sich immer noch nicht aus der Krise befreit. Man verlor zuletzt wenige Spiele, aber man gewann sie eben auch nicht und die Anzahl der absolut vermeidbaren Fehler war trotz einiger Verbesserungen sichtbar. Es gibt auch weiterhin einige Ausfälle. So fehlt Rajkovic auf Grund seiner Roten Karte und Petric ist wegen eines Muskefaserrisses nicht dabei. Trotzdem sollte der HSV ein eigentlich gutes Team aufstellen können, jedenfalls auf dem Papier. Das Problem bleibt jedoch ein wirklich funktionierendes Konzept im Team. Fink mag dieses haben, aber er hat nun mal mitten in der Saison übernommen und muss viele sehr junge Spieler in das System integrieren. Ilicevic könnte echte Gefahr aufs Spielfeld bringen, aber er wird nach seiner Verletzung noch nicht so weit sein in die Startelf zu rücken. Guerrero und Berg sind weiterhin Spieler, die einfach keine Konstanz finden.

Hoffenheim hat sich unter Stanislawski wirklich gut entwickelt. Sie unterliegen zwar auch weiterhin einigen Schwankungen, aber insgesamt sind sie zu einem guten Team gereift. Die potenzielle Aufstellung am Sonntag sollte ihre insgesamt gefährlichste sein was Erfahrung und Konstanz angeht. Ibisevic dürfte als einzige Spitze agieren und dahinter Obasi und Babel. Salihovic kann von Beginn an auflaufen was dem Team einen ernsthaften Offensivschub bringt, vor allem bei Standards.

Ich sehe hier Hoffenheim deutlich stärker. Sie sind unter Stanislawski gereift und das Spielsystem hat sich deutlich verbessert. Außerdem hat Stanislawski ihnen auch beigebracht mit mehr Leidenschaft zu spielen.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Hoffenheim – 1,66 12bet

Voraussichtliche Aufstellung Hamburger SV: Drobny – Diekmeier, Westermann, Bruma, Aogo – Rincon, Kacar – Töre, Jansen – Berg, Guerrero

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Starke – Beck, Vorsah, Compper, Braafheid – Rudy – Johnson, Salihovic – Obasi, Babel – Ibisevic