Nachdem wir uns hoffentlich alle von den Leistungen unserer Nationalmannschaft erholt haben, startet die Bundesliga so langsam aber sicher in die heiße Phase. Die Tabelle hat nach sieben Spieltagen eine erste Aussagekraft.

Der Titel scheint schon so gut wie vergeben. Das liegt aber weniger an den Bayern, die selbst noch nicht so spielen wie sie sich das vorstellen, sondern mal wieder an der Konkurrenz. Leverkusen startete stark um dann auch stark nachzulassen. In Wolfsburg hat niemand den Ernst der Lage erkannt. Dortmund hat bisher zumindest in der Liga noch gar nichts gezeigt und Schalke hat bereits eine Trainerentlassung hinter sich.

Die letzten drei Plätze belegen derzeit Hamburg, Stuttgart und Bremen, könnt ihr euch eine Bundesliga ohne diese Teams vorstellen? In dieser Woche viel es uns schwer ein Top Spiel zu finden. Letztendlich haben wir uns für die Bayern gegen Bremen entschieden. Alle Infos dazu gibt es wie immer auf der Webseite. Da der Freitag in dieser Woche spielfrei ist, stürzen wir uns nun sofort auf die Begegnungen vom Samstag und Sonntag.

FSV Mainz 05 – FC Augsburg

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich den Mainzern in Gladbach nicht viel zugetraut habe. Mit ein wenig Glück reichte es im Borussia Park allerdings zu einem Unentschieden. Das bedeutet, dass die Mannschaft noch immer ungeschlagen ist. Derzeit liegen sie auf einem tollen sechsten Platz. Das konnte man nach dem Ende der Ära Tuchel nicht unbedingt so erwarten. Bei Heimspielen lässt der Trainer meist mit einer Viererkette agieren um so etwas mehr Druck nach vorne zu erzeugen. Der Gerd Müller Asiens ist wieder fit und soll die 05er weiter nach oben ballern.

Voraussichtliche Aufstellung Mainz: Karius – Brosinski, Bungert, Bell, Díaz – Geis, Baumgartlinger, Moritz, Hofmann, Djuricic – Okazaki

Bei Augsburg lautet das Motto bisher alles oder nichts. Entweder gewinnen sie oder sie verlieren. Damit stehen sie in der Liga alleine da, denn alle anderen Teams haben schon mindestens ein Unentschieden auf dem Konto. Am vergangenen Spieltag mussten sie sich Wolfsburg knapp geschlagen geben. Mit ihrem derzeitigen 10. Platz können auch sie vollkommen zufrieden sein. Der Trainer hat besonders im Angriff mal wieder die Qual der Wahl, er wird sich wohl erst nach den letzten Trainingseindrücken auf eine Formation festlegen.

Voraussichtliche Aufstellung Augsburg: Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Baba – Kohr, Baier, Bobadilla, Altintop, Werner – Djurdjic

Tipp

Die Unentschieden Könige der Liga treffen auf das Team, welches ein Remis nur aus dem Fernsehen kennt. Die Form beider Teams ist in etwas gleich. Der Tipp fällt mir nicht wirklich einfach, doch der Heimvorteil sollte für die Mainzer sprechen.

Tipp: Sieg Mainz – 2.45 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Hannover 96 – Borussia M’gladbach

Hannover findet sich nach der Klatsche bei den Bayern auf Rang acht wieder. In München waren sie mit dem 0:4 noch gut bedient. Man hatte den Eindruck, dass sie nur auf Schadensbegrenzung aus waren. Im nächsten Heimspiel wird es nicht einfacher, denn es kommen die noch ungeschlagenen Fohlen nach Hannover. Besonders im Angriff hat der Trainer das Rezept noch nicht gefunden. Fünf Tore nach sieben Spieltagen sind eine traurige Bilanz. Zumindest haben sie nun ein Heimspiel, denn Hannover ist schon seit Jahren eine der schwächsten Auswärtsmannschaften. Der Trainer muss nun langsam mal reagieren und vielleicht mit zwei echten Spitzen beginnen.

Voraussichtliche Aufstellung Hannover: Zieler – Sakai, Marcelo, Schulz, Albornoz – Schmiedebach, Gülselam, Bittencourt, Kiyotake – Sobiech, Joselu

In Gladbach waren sie mit dem Unentschieden gegen Mainz nicht einverstanden. Selten habe ich Lucien Favre so aufgebracht erlebt wie nach dieser Partie. Ich muss ihm hier auch recht geben, denn die Schiedsrichter haben in diesem Jahr schon mehr als ein Spiel entschieden. Mit dreizehn Punkten stehen sie aber auf einem guten dritten Platz. Sie waren bisher noch am ehesten in der Lage an den Bayern dranbleiben zu können. Der Trainer besitzt nun mindestens 15 gleichwertige Spieler. Die Stars müssen mittlerweile um ihre Plätze kämpfen. Das kann man nur als gut betrachten. Man muss abwarten, ob es bei Kramer für einen Einsatz von Beginn an reicht. Wenn nicht stünde Nordtveit als Alternative parat.

Voraussichtliche Aufstellung Gladbach: Sommer – Korb, Stranzl, Jantschke, Wendt – Kramer, Xhaka, Hahn, Johnson, Raffael – Kruse

Tipp

Hannover legt daheim oftmals ein anderes Gesicht an den Tag. In der HDI Arena sind sie fähig, es jeder Mannschaft sehr schwer zu machen. Gladbach auf der anderen Seite ist noch ungeschlagen. Sie wollen sich weiter oben festbeißen und die guten Leistungen aus den vergangenen Wochen hier bestätigen. Für mich deutet hier fast alles auf ein Unentschieden hin.

Tipp: Unentschieden – 3.4 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

SC Freiburg – VfL Wolfsburg

Der Sportclub kann einfach nicht gewinnen. Auch gegen Bremen reichte es mal wieder nur zu einem Punkt. Das war für sie schon das fünfte Unentschieden in der Saison. Somit beweisen sie zwar Woche für Woche, dass sie mithalten können, doch nur mit Remis hat sich noch keine Mannschaft gerettet. Man kann sicherlich schon jetzt behaupten, dass es für sie auch in diesem Jahr wieder nur gegen den Abstieg gehen wird. In Freiburg fehlen auch ganz einfach die Mittel für mehr. Jedes Jahr werden dem Trainer die besten Spieler weggekauft, siehe z.B. Ginter, und er muss dann eine neue formen. Die Arbeit von Christian Streich kann man daher kaum hoch genug bewerten.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Bürki – Sorg, Krmas, Kempf, Günter – Schuster, Darida, Schmid, Klaus – Mehmedi, Frantz

Die Wölfe klettern in der Tabelle Stück für Stück nach oben ohne dabei zu glänzen. Von einem Champions League Anwärter kann man momentan beim besten Willen nicht sprechen. Selbst in der Europa League scheinen sie überfordert zu sein, denn nach zwei Spieltagen haben sie erst einen Punkt auf dem Konto. Gegen Augsburg gab es zuletzt ein 1.0. Damit stehen sie nun auf Rang sieben. Immerhin ist das noch besser als Schalke oder Dortmund werden sich dort einige sagen. Ähnlich wie bei Schalke ist auch hier für mich der Trainer nicht ganz unschuldig an der Situation. Hecking hat keine Ausstrahlung und holt sicherlich nicht das beste aus dem Kader heraus.

Wenn Sie aber weiterhin jedes Spiel mit 1:0 gewinnen, sind dort alle glücklich. Neuzugang Bendtner konnte sich nicht für die Startelf empfehlen. Ihn kann man wohl schon jetzt als Flop bezeichnen. Ihr müsst auch mal in Wolfsburg nachfragen, wie man solch einen Spieler verpflichten konnte.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Jung, Naldo, Knoche, Rodriguez – Gustavo, Arnold, Guilavogui, Perisic, de Bruyne – Olic

Tipp

Wolfsburg quält sich von Woche zu Woche nur so durch die Saison und ich bin mir sicher, dass die Verantwortlichen in der VW Stadt hier mit einem Unentschieden mehr als zufrieden sein werden. Da Freiburg eh nichts anderes kann als Remis zu spielen fällt mir der Tipp hier ja schon fast in die Hände.

Tipp: Unentschieden – 3.6 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen

Der Aufschwung beim VfB hielt ja nicht sehr lange an. Nach dem tollen Auftritt in Dortmund sowie dem Heimsieg gegen Hannover (ja ja ich weiß, jeder gewinnt daheim gegen Hannover) ist es mit der Herrlichkeit nun schon wieder vorbei. Im Abstiegsschlager gegen Berlin gab es eine 2:3 Niederlage. Mit solchen Spielen werden sie bis zum Ende der Saison dort unten nicht rauskommen. Nun wartet mit Leverkusen keine leichte Aufgabe auf sie.

Der Trainer meinte ja schon vor Wochen, dass die Qualität der Mannschaft nicht ausreichen würde, doch ein wenig mehr als der derzeitige 16. Rang sollte man auch mit diesem Kader herausholen können. Veh wird vermutlich den gleichen Spielern wie schon gegen Hertha die Chance auf eine Wiedergutmachung geben.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Kirschbaum – Klein, Schwaab, Rüdiger, Sakai – Gruezo, Romeu, Gentner, Leitner, Kostic – Ibisevic

Bei Bayer ist die ganze Euphorie nach dem tollen Saisonstart mittlerweile verflogen. Spieler wie Kießling oder auch Calhanoglu konnten ihre tolle Frühform zuletzt nicht bestätigen. Immerhin haben sie mit Bellarabi nun einen Nationalspieler mehr. Selbst ich hatte schon geglaubt, dass Bayer eine gute Chance haben würde, zumindest mit den Bayern mithalten zu können, doch spätestens nach dem 2:2 daheim gegen Aufsteiger Paderborn sind sie von der Realität eingeholt worden.

Bayer spielt in der Liga meist eine gute Rolle, doch wenn sie mal ganz oben anklopfen können, versagen einfach die Nerven. Auch sie sind hier gezwungen zu punkten, ansonsten rutschen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit aus den Champions League Rängen. Die Pause hat ihnen sicherlich gut getan. Die meisten Spieler sind nun wieder fit.

Voraussichtliche Aufstellung Leverkusen: Leno – Jedvaj, Toprak, Spahic, Wendell – Bender, Reinartz, Bellarabi, Son, Calhanoglu – Kießling

Tipp

Die Form stimmte zuletzt weder bei den Schwaben noch unterm Bayer Kreuz. Dennoch brauchen beide hier eigentlich drei Punkte um etwas Ruhe in den Laden zu bekommen. Ich gehe hier mit der Auswärtsmannschaft. Bayer wird die Pause gut genutzt haben, um sich neu aufzustellen. Stuttgart ist mir einfach noch zu wankelmütig.

Tipp: Sieg Bayer Leverkusen – 2.2 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

1. FC Köln – Borussia Dortmund

Krise trifft auf Krise im Rhein Energie Stadion. Da gelingen den Kölnern nun schon einmal zwei Tore, doch am Ende standen sie wieder mit leeren Händen da. Zumindest Mannschaften wie Hamburg oder Bremen können sich über die Auftritte es FC freuen, denn mit Erstliga Fußball hat das bisher nur wenig zu tun. Wenn es ihnen nicht bald gelingt ihre Form zu verbessern, dürfen sie im neuen Jahr wieder nach Sandhausen fahren.

Irgendwie hat man das Gefühl, dass sie den Schalter von zweiter Liga auf Bundesliga noch nicht haben umlegen können. In sieben Spielen reichte es zu ganzen vier Toren. Zwei davon kamen beim 2:3 in Frankfurt zustande. Sie können sich auch nicht immer auf die Abwehr verlassen, denn auch diese fing in den letzten Partien an zu bröckeln. Wie ich den Trainer aber kenne wird er gegen Dortmund wieder sehr defensiv agieren und auf ein 0:0 hoffen.

Voraussichtliche Aufstellung Köln: Horn – Maroh, Wimmer, Brecko, Hector – Lehmann, Vogt, Matuschyk, Risse, Halfar – Ujah

Endlich hatte der BVB mal etwas Gutes vollbracht. Sie haben den HSV wieder zum Leben erweckt. So schwach wie beim 0:1 daheim gegen die Nordlichter habe ich die Dortmunder selten gesehen. War das wirklich die gleiche Mannschaft die in der Champions League über jeden Gegner hinwegfegt? In Dortmund stimmen derzeit die grundlegenden Dinge nicht. Die Abwehr um Chef Mats Hummels spielt wie eine Schülermannschaft. Bei der Kritik darf man den Nationalspieler nicht außen vor lassen, denn auch Hummels hatte schon bessere Tage.

Aus dem Mittelfeld kommen keine Impulse und vorne suchen sie wahrscheinlich noch nach Lewandowski. Von der Meisterschaft braucht schon jetzt niemand mehr zu sprechen. Nun geht es erst einmal darum, etwas Sicherheit in die Truppe zu bringen. Zumindest kehren einige verletzte Spieler so langsam aber sicher wieder in die Mannschaft zurück. Damit wäre dann zumindest die Zeit für faule Ausreden vorbei.

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Sokratis, Hummels, Durm – Bender, Kehl, Mkhitaryan, Großkreutz, Kagawa – Immobile

Tipp

Ähnlich wie bei der Partie zuvor brauchen auch hier beide die Punkte sehr dringend. Man kann schon fast von einem Abstiegsduell sprechen wenn der 13. auf den 14. trifft. Köln hat ja schon die ganze Saison Probleme Tore zu erzielen, dass sollte sich hier eigentlich fortsetzen. In Dortmund müssen sie erst einmal die Unsicherheit aus den Köpfen kriegen. Ich bin mir sicher, dass Klopp schon mit einem knappen Sieg zufrieden wäre.

Tipp: unter 2.5 Tore – 2.05 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

FC Schalke 04 – Hertha BSC Berlin

ENDLICH wurde ich erhört! Auf Schalke haben sie meinen speziellen „Freund“ nun endlich vor die Tür gesetzt. Das kam vielleicht nur gefühlte zwei Jahre zu spät. Nun weiß ich gleich gar nicht mehr was ich über die Knappen schreiben soll. Roberto di Matteo darf sich nun versuchen, den Haufen in den Griff zu bekommen. Immerhin darf er sich ja Champions League Sieger nennen. Sollte er das auch mit Schalke schaffen werden sie ihm dort wohl wie bei den alten Ägyptern eine Pyramide bauen.

Wenn man aber mal ganz ehrlich ist, war das genau der richtige Weg. Man konnte mit Keller einfach nicht mehr weitermachen. Seit zwei Jahren ist dort keinerlei System zu erkennen. Das Wort Konstanz kennen Sie dort nur aus dem Wörterbuch. In der Liga sind sie mit bisher acht Punkten weit abgeschlagen. Es wird sicherlich eine Weile dauern bis der neue Trainer sein System umsetzen kann. Im Gegensatz zu Keller bin ich mit aber sicher, dass er zumindest eines haben wird.

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Fährmann – Uchida, Höwedes, Neustädter, Fuchs – Höger, Boateng, Meyer, Draxler, Choupo-Moting – Huntelaar

Die Hertha feierte am vergangenen Spieltag einen enorm wichtigen Dreier. Durch das 3:2 gegen Stuttgart konnten sie eine kleine Lücke zu den Abstiegsplätzen reißen. Die Abwehr ist zwar noch immer nicht Erstliga tauglich, doch zumindest fängt die Verpflichtung von Kalou an sich auszuzahlen. Auch gegen Stuttgart war der frühere Chelsea Star Retter in der Not. Auswärts haben sie bisher noch nicht wirklich viel gerissen und die Aussicht auf Schalke unter Flutlicht mit einem neuen Trainer zu spielen ist alles andere als rosig.

Voraussichtliche Aufstellung Berlin: Kraft – Pekarik, Heitinga, Lustenberger, Schulz – Hosogai, Skjelbred, Beerens, Stocker, Haraguchi – Kalou

Tipp

Ich sag’s mal so, neuer Trainer, neues Glück. Sie werden dort auf keinen Fall schlechter spielen als unter Jens Keller. Di Matteo hätte sich für seinen Auftakt auch keinen besseren Gegner wünschen können. Die Hertha ist auswärts in etwa so gefährlich wie ein Sprung vom 1 Meter Brett im Freibad.

Tipp: Sieg FC Schalke – 1.83 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Hamburger SV – TSG Hoffenheim

War das nun der Auftakt zu besseren Zeiten oder nur ein kurzes Strohfeuer? Wohl wirklich niemand hatte wohl damit gerechnet, dass der HSV ausgerechnet beim BVB gewinnen wird. Man kann getrost behaupten, dass dies mit Abstand die beste Saisonleistung der Hanseaten waren. Nun haben sie gegen die beiden besten deutschen Mannschaften vier Punkte geholt. Auf dem Konto befinden sich nach den sieben Spieltagen aber nur ganze fünf Zähler.

Es ist daher sehr schwer zu erklären, wie eine Mannschaft, die es schafft Bayern und Dortmund in die Schranken zu weisen, mit dem Rest der Liga nicht klar kommt. Aus dem Schlimmsten sind sie aber auch nach diesem Sieg nicht raus. Die kommenden Wochen werden zeigen, ob der Dino das Zeug hat, die Liga zu halten. Zumindest vom kämpferischen kann man ihnen in den letzten Wochen nichts vorwerfen. Ich gehe davon aus, dass van der Vaart nach seiner Verletzung wieder von Beginn an spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Hamburg: Drobny – Diekmeier, Djourou, Westermann, Ostrzolek – Behrami, Arslan, Müller, van der Vaart, Holtby – Lasogga

Wenn sie in Hoffenheim auf die Tabelle schauen werden sie ihren Augen kaum trauen. Die TSG ist momentan Bayernjäger Nummer eins. Wir haben es hier schon einige Male angedeutet, unter Markus Gisdol hat sich die Truppe enorm entwickelt. Auch am vergangenen Spieltag reichte es gegen Schalke wieder zu einem Sieg. Das 2:1 war am Ende zwar etwas glücklich, doch danach fragt in einigen Wochen niemand mehr.

Hoffenheim ist bisher noch ungeschlagen. Weder die Abwehr noch der Angriff haben überragende Werte, doch es ist eine Mannschaft, die über das Kollektiv kommt. Das Selbstvertrauen ist in den letzten Wochen sicherlich in den Himmel geschossen.

Voraussichtliche Aufstellung Hoffenheim: Baumann – Rudy, Süle, Stobl, Beck – Polanski, Schwegler, Volland, Firmino, Elyounoussi – Szalai

Tipp

Die Hamburger wollen hier natürlich den Sieg aus dem Dortmund Spiel bestätigen, doch der Gegner hätte nicht viel unangenehmer sein können. Hoffenheim ist noch ohne Niederlage und sie strotzen nur so vor Selbstbewusstsein. Ich glaube daher, dass der Hamburger Höhenflug nur von kurzer Dauer war. Sie müssen sich mein Vertrauen erst wieder über einen längeren Zeitraum erspielen.

Tipp: Sieg Hoffenheim – 2.9 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

SC Paderborn – Eintracht Frankfurt

Gerade als ich den munteren Aufsteiger schon abschreiben wollte holen die doch ein 2:2 in Leverkusen. Dieses Ergebnis hat sicherlich einige Wettscheine zerstört, denn nach Niederlagen gegen Bayern und Gladbach zuvor hat wohl niemand mehr einen Pfifferling auf sie gesetzt.

Was sie dort aber Woche für Woche aus sich herausholen ist schon sagenhaft. Der Kader hat bestenfalls durchschnittliches Zweitliga Format, doch wenn alle füreinander da sind, kann man sehen, was man auch aus solch einem Kader herausholen kann. Wenn man die beiden Aufsteiger miteinander vergleicht, macht Paderborn auf jeden Fall viel mehr Spaß als der FC. Das allein ist schon eine kleine Sensation. Auch gegen Frankfurt geht es aber nur wieder darum, wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Mit ihren acht Zählern bisher haben sie ungefähr acht mehr als man vor der Spielzeit annehmen konnte.

Voraussichtliche Aufstellung Paderborn: Kruse – Heinloth, Ziegler, Hünemeier, Brückner – Rupp, Vrancic, Koc, Stoppelkamp – Kachunga, Kutschke

Die Geschichte in Frankfurt ist mindestens genauso außergewöhnlich. Für viele war die Eintracht neben Paderborn der Abstiegskandidat Nummer eins, doch sie liegen momentan auf einem tollen fünften Platz. Gegen Köln gab es bereits den dritten Sieg in dieser Saison. Überhaupt haben sie erst ein Spiel verloren.

Ich will mich zwar nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, doch das ist wohl die beste Eintracht, die ich seit einigen Jahren gesehen habe. Auch Trainer Schaaf muss man hier mal Kredit geben. Aus den bescheidenen Mitteln die zur Verfügung stehen, holt er meist das optimale heraus. Russ sollte für Zambrano in die Abwehrkette rücken, ansonsten gibt es für den Trainer eigentlich wenig Grund an der Aufstellung etwas zu verändern.

Voraussichtliche Aufstellung Frankfurt: Wiedwald – Chandler, Russ, Anderson, Oczipka – Hasebe, Ignjovski, Medojevic, Inui – Meier, Seferovic

Tipp

Paderborn hat gegen Leverkusen bewiesen, dass sie sich nicht so einfach durchreichen lassen. Sie werden auch in dieser Partie kämpfen bis sie die Beine nicht mehr tragen können. Die Eintracht ist allerdings in einer super Verfassung. Die Mannschaft von Thomas Schaaf weiß um die einmalige Chance sich vorübergehend oben festzubeißen. Ich erwarte ein ruppiges Spiel mit dem besseren Ende für die Frankfurter.

Tipp: Sieg Frankfurt – 2.80 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen