Der Start in die Rückrunde hatte einige Überraschungen parat. Wer hätte denn schon geglaubt, dass die Bayern in der VW Stadt mit 1:4 abgeschossen würden? Vielleicht kommt durch den Sieg der Wölfe doch noch einmal etwas Spannung auf.

Neuer 18. ist die Borussia aus Dortmund. Außerdem geht es für den HSV und den VfB Stuttgart genau dort weiter, wo es vor der Winterpause aufgehört hat. Bereits am Dienstag geht es mit dem 19. Spieltag weiter. Werfen wir nun einen Blick auf die Partien vom 3. Februar.

FC Bayern München – FC Schalke 04

In München trauten sie ihren Augen kaum, als sie das Ergebnis auf der Anzeigetafel sahen. Die Bayern haben gegen den VfL Wolfsburg so viele Gegentore bekommen wie in der gesamten Hinrunde. Gegen die schnellen Konter der Wölfe waren sie machtlos. Gerade Spieler wie Boateng oder auch Dante wirkten so, als wenn sie sich noch im Winterschlaf befinden.

Arjen Robben sprach von einem Weckruf zur richtigen Zeit. Man hat gesehen, dass diese Übermannschaft doch zu schlagen ist. Der FC Schalke ist mit einem 1:0 gegen Hannover in die Rückrunde gestartet. Am Anfang hatten die Knappen einige Probleme mit den Angriffen der Niedersachsen.

Insgesamt war es ein von der Qualität her überschaubares Spiel. Angreifer Huntelaar hat seiner Mannschaft kurz vor dem Ende einen Bärendienst erwiesen. Ohne Not trat er auf seinen Gegenspieler ein und sah dafür die rote Karte. Damit fehlt den Knappen in München ihr bester Stürmer.

Die Bayern werden hier sicherlich mit viel Wut im Bauch auflaufen. Ich bin mir relativ sicher, dass Pep Guardiola einen Plan entwickelt hat, der sein Team zurück in die Spur bringen wird.

Tipp: über 2.5 Tore – 1,35 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg

Die Eintracht hat zum Rückrunden Auftakt ihr schlechtes Gesicht gezeigt. Gegen den SC Freiburg gab es gleich vier Gegentore. Torjäger Meier war über weite Strecken abgemeldet. In der ersten Halbzeit waren sie sogar die bessere Mannschaft, doch spätestens nach dem 1:2 brachen bei ihnen alle Dämme.

Wenn Sie diese Abwehrprobleme nicht langsam aber sicher in den Griff bekommen, kann es noch eine sehr lange und unangenehme Rückrunde werden. Die Wölfe spielten dagegen wie entfesselt. Gegen die Bayern machten sie vielleicht ihr bestes Spiel seit einigen Jahren. Besonders Dost und de Bruyne waren von den Bayern überhaupt nicht in den Griff zu bekommen.

Wolfsburg hat das Potenzial sich zur neuen zweiten Kraft in Deutschland zu entwickeln, gegen die Münchner haben sie das nur noch einmal untermauert. Auch in dieser Partie erwarten wir eine Menge Tore.

Tipp: über 2.5 Tore – 1,45 Titanbet (Sonderbonus!)

Titanbet BonusBonusLink
100€
Erfahrungen
Besuchen

Hannover 96 – FSV Mainz 05

Hannover hat eine große Chance liegen lassen zumindest einen Punkt aus der Veltins Arena zu entführen. Gleich zu Beginn hatte Bittencourt zwei gute Gelegenheiten sein Team in Führung zu bringen, später vergab Joselu noch eine Großchance. Mit zunehmender Spieldauer zeigten sie aber mehr und mehr ihr Auswärtsgesicht. Hannover gilt ja nicht ohne Grund als eine der schwächsten Mannschaften auf fremden Plätzen.

Mainz spielte wie entfesselt. Gegen Aufsteiger Paderborn gab es ein 5:0. Malli gelang das schnelle 1:0. Mitte der ersten Halbzeit wurde Paderborn jedoch stärker, konnte in dieser Phase aus der Überlegenheit allerdings kein Kapital schlagen. Gleich nach Wiederanpfiff gelang Malli das 2:0, damit war die Partie gelaufen. Durch diesen Sieg sind sie in der Tabelle bis auf Platz zwölf geklettert und haben sich etwas Luft zum Atmen verschafft.

Hannover ist daheim meist eine Klasse besser und sollte sich daher die drei Punkte sichern.

Tipp: Sieg Hannover 96 – 2,20 Bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Borussia M’gladbach – SC Freiburg

In einem ganz schwachen Spiel behielt Gladbach in Stuttgart die Oberhand. Durch das 1:0 sind sie in der Tabelle bis auf Platz drei geklettert. Gute Mannschaften zeichnen sich ja dadurch aus, auch zu gewinnen wenn es mal nicht so läuft. Am Ende hatten sie dann auch noch das nötige Glück auf ihrer Seite, als die Schwaben zahlreiche Großchancen nicht nutzen konnten.

Freiburg hat einen neuen Helden. Der aus Bremen ausgeliehene Nils Petersen war mit seinen drei Toren der Mann des Tages. Man darf nicht vergessen, dass er von der Bank aus startete. Dieser Sieg hat sie vom letzten Platz direkt auf Rang vierzehn katapultiert. Damit gehörten die Breisgauer zu den großen Gewinnern des 18. Spieltages.

In Gladbach wird es aber wohl eine Mission Impossible. Selbst den Bayern ist es nicht gelungen im Borussia Park zu gewinnen. Wenn die Fohlen in die Champions League wollen, muss man Teams wie Freiburg daheim ganz einfach besiegen.

Tipp: Sieg Borussia M’gladbach – 1,57 BetVictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen