Beim Spiel zwischen den Brooklyn Nets und den Portland Trail Blazers ist die Favoritenrolle schnell geklärt. Zwar spielen die Nets zu Hause, doch die Blazers haben die Vorteile auf ihrer Seite, haben sie die besseren Einzelspieler und das bessere Team. Die Bilanz von 7-7 genügt den eigenen Ansprüchen zwar nicht, trotzdem scheinen die Blazers den Nets im Vorfeld dieses Spiels überlegen.

Brooklyn Nets gar nicht so schlecht

Brooklyn hatte es von Beginn an schwer, vor allem da die Medien das Team schwach redeten und die Leistungsfähigkeit von Lin, Lopez und Co. in Frage stellten. Dafür hielten sie sich aber noch recht ordentlich in den ersten Spielen und nutzten ihre Chancen gegen schwach gestarteten Teams wie die Pacers, Pistons, Wolves oder Suns.

So gewannen sie vier ihrer ersten neun Spiele, bevor es in den letzten drei Partien bei den Clippers, Lakers und Thunder drei Niederlagen gab. Gleichzeitig endete damit auch ein fünf Spiele andauernder Auswärtstrip, auf dem sie nur einen Sieg erzielten. Vor den eigenen Fans wollen sie heute gegen die Blazers wieder in die Erfolgsspur zurück kehren.

Einfach wird es aber nicht, da die eigene Form nicht gut ist und da Neuzugang Jeremy Lin mit einer Oberschenkelverletzung fehlt. Zudem spielte sich bisher auch kein anderer Spieler wirklich in den Vordergrund und neben Lopez (20,7) und Lin (15) erzielen nur zwei weitere Spieler über 10 Punkte. Dabei ist die Offensive nicht mal das Problem, erzielt Brooklyn pro Spiel 106,3 Punkte, doch da sie defensiv mit 112 kassierten Punkten eine der drei schlechtesten Verteidigungen der Liga haben, wissen sie worauf sei besonders achten müssen.

Blazers mit großen Problemen

Ein Blick auf die Verteidigungsstatistik verrät jedoch auch, dass die Nets vielleicht doch eine Außenseiterchance haben. Die Blazers verteidigen nämlich noch etwas schlechter (112,4 Punkte) und haben mit 106,7 Punkten in etwa die gleiche Punktausbeute wie die Nets.

Trotzdem gewann Portland die Hälfte ihrer 14 Spiele und steht deutlich besser dar. Damian Lillard zeigte sich aber verständlicherweise unzufrieden und ließ deutlich verlauten, dass die Blazers derzeit schlecht spielen. Die Ankündigung von Lillard bis in die Conference Finals vorzurücken scheint derzeit unglaubwürdig, wobei man nicht vergessen darf, dass noch nicht mal ein Monat von der Saison rum ist.

Neben dem Langzeitverletzten Neuzugang Ezeli, wird auch Al-Farouq Aminu nicht spielen können. Er hat Wadenprobleme, unterstützt die Mannschaft aber trotzdem während des Auswärtstrips. Zwei Spiele haben sie bereits hinter sich (beide verloren) und nachdem sie auch zuvor ihr letztes Spiel zu Hause verloren, kommen die Blazers mit schlechter Form nach Brooklyn. Die letzten drei Spiele gegen die Bulls, Rockets und Pelicans verloren sie mit im Schnitt 18 Punkten Unterschied. Es wird also Zeit, dass die Lillard und Co. wieder in Form kommen und sich besser präsentieren.

Tipp

Beide Mannschaften verloren jeweils die letzten drei Spiele und konnten gegen Top-Mannschaften bisher nicht bestehen. Die Nets müssen zudem auf Lin verzichten, der gegen Lillard und McCollum sicher fehlen wird. Portland spielt ohne Aminu, hat aber die Tiefe um sein Fehlen aufzufangen. Auch wenn sie ebenfalls schlecht starteten, sind sie das insgesamt bessere Team und sollten mit einem Sieg mal wieder für ein Erfolgserlebnis sorgen können, denn vor allem Lillard und McCollum werden von Brooklyn nicht zu stoppen sein.

Tipp: -4 Portland Trail Blazers – 1,93 10bet (sehr gute Quoten und sehr große Wettauswahl)

Anbieter
Bonus
Link
10bet bonus
100€

Player to watch: CJ McCollum

McCollum startete zwar gut in die Saison, doch Anfang November ließ er die Aggressivität vermissen und verpasste zweimal zweistellig zu punkten. In den letzten fünf Spielen lief es aber wieder besser und er erzielte vier mal 21 oder mehr Punkte. Auch er ist gefordert um seine Mannschaft wieder auf die Siegerstraße zu führen, doch gegen die Nets sollte er seinen Schnitt mit 22 Punkten erreichen können und sein Team gemeinsam mit Damian Lillard zum Sieg führen können.

Liveticker und Statistiken