Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Die Brooklyn Nets und die Chicago Bulls haben ein ähnliches Startprogramm hinter sich. So spielten beide schon gegen die Celtics und Pacers und mussten sich bisher nur mit Gegnern aus der Eastern Conference messen. Die Nets hatten außerdem noch ein Duell mit den Milwaukee Bucks, sodass sie bereits ein Spiel bestritten haben.

Bulls mit besserem Start

Die Ergebnisse waren unterschiedlich. Zwar konnten beide gegen die Pacers gewinnen, doch die Nets verloren ihre beiden weiteren Spiele, während die Bulls gewinnen konnten. Daher gehen die Bulls auch als Favorit ins Spiel und wollen den guten Start mit dem dritten Sieg in Serie fortsetzen.

Chicago startete mit zwei Heimspielen und muss gegen die Nets zum ersten mal in fremder Halle ran. Spiel Nummer 1 gewannen sie gegen die Celtics mit 105-99. Wade überraschte hier mit 4 getroffenen Dreiern und ihm fehlen nur noch drei weitere um die Gesamtzahl der letzten Saison zu erreichen. In Spiel 2 gegen die Pacers, verzichtete er dann auf Dreipunktewürfe, unterstützte seine Mannschaft aber trotzdem durch 14 Punkte. Der 118-101 Sieg fiel zudem sogar etwas deutlicher aus, als man sich erhofft hatte.

Ansonsten präsentierten sich die Bulls mehr als ausgeglichen. Butler (20 Punkte pro Spiel) und Wade (18 Punkte pro Spiel) lassen zwar bereits jetzt erahnen, dass sie sich als Topscorer durchsetzen werden, doch mit Gibson, McDermott, Mirotic und Lopez hat man derzeit vier weitere Spieler die offensiv für Gefahr sorgten. Point Guard Rondo verteilte die Bälle wieder fleißig und steht bei 11 Assists pro Spiel.

Defensiv waren die Ergebnisse auch zufriedenstellend und so können die Bulls nach den ersten Spielen zufrieden sein. Gegen die Nets soll nun natürlich der nächste Sieg hier, doch Brooklyn zeigte sich stärker als noch in der vergangenen Saison und machte es auch in den beiden Niederlagen spannend.

Nets sehr durchwachsen

Mit 117-122 ging das erste Spiel gegen Boston verloren und auch wenn Boston zwischenzeitlich deutlicher führte, kämpften sich Lin und Co. nochmal ran. Die gute Phase wurde dann ins zweite Spiel übertragen, in dem die Nets durch den Sieg über die Pacers (103-94) sicher für eine kleine Überraschung sorgten.

Im dritten und bisher letzten Spiel verlor Brooklyn leider wieder. In einer spannenden Schlussphase setzten sich die Milwaukee Bucks mit einem Buzzer Beater Tipp-In durch und gewannen das Spiel mit 110-108. Die Nets waren aber erneut nah dran und wissen, dass sie nicht chancenlos sind. Zudem mussten die auf Brook Lopez verzichten, der sich bei der ersten Niederlage mit nur sieben Punkte schwach zeigte.

Kehrt er in besserer Form zurück, wie gegen die Pacers wo er 25 Punkte erzielte, werden die Nets gefährlicher sein, da neben ihm und Lin auch Bogdanovic oder Kilpatrick offensiv Gefahr ausstrahlten.

Nichtsdestotrotz bleiben die Nets im Duell mit den Bulls die Underdogs. Auch der Heimvorteil bringt keinen entscheidenden Vorteil und für Lin und Co. gilt es einen Weg zu finden, Wade, Butler und Co. zu stoppen.

Tipp

Der gute Start der Bulls war nicht unbedingt zu erwarten, wurde dem Team fehlende Gefahr von Außen vorgeworfen. Zudem wurde der unerfahrene Coach in Frage gestellt und auch die Chemie im Team wurde angezweifelt. Bisher belehrten die Bulls ihre Kritiker aber eines Besseren und im Vorfeld dieses Spiels wäre eine Bulls-Niederlage eine Überraschung. Sie gewinnen also und fahren den dritten Sieg in Folge ein.

Tipp: Spread -6 Chicago Bulls – Quote 1,91 WilliamHill (sehr gute Auswahl und guter Service)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Player to watch: Bojan Bogdanovic

Die Nets wurden im Vorfeld der Saison auf Jeremy Lin und Brook Lopez begrenzt. Doch nach den ersten drei Spielen drängte sich Bojan Bogdanovic als dritte Option auf. In seiner dritten Saison erzielte der 27 jährige schon zweimal über 20 Punkte und machte die Nets damit gefährlicher. Seine Offensiv-Gefahr könnte von vielen Teams unterschätzt werden und so ist ein Erreichen von seines derzeitigen Punkteschnitts von 17 Punkten nicht nur wahrscheinlich, sondern weiterhin eine klare Verbesserung im Vergleich zur vergangenen Saison, in der er seine Klasse leider nur vereinzelt aufblitzen ließ.

Liveticker und Statistiken