Brasilien – Spanien, dass Traumfinale steht. Man könnte es aber durchaus auch das Finale der glücklicheren Sieger bezeichnen. Während Paulinho Brasilien immerhin noch in der 90. Minute zum Triumph über Uruguay geführt hat, brauchte es für den Einzug Spaniens in dieses Finale schon die Hilfe von Jesus. Einem gewissen Jesus Navas, Neuzugang von Manchester City, gelang der entscheidende Treffer beim 7:6 im Elfmeterschießen gegen Italien.

Beide Mannschaften spielten weit entfernt von ihrer Bestform, dies sollte man den Mannschaften nach einer langen Saison aber zugestehen. Nun geht es zurück in den „Tempel des Fußballs“. Das Maracana in Rio wird brennen. Dieses Spiel ist bereits ein Vorgeschmack auf das, was uns im nächsten Jahr erwarten kann. Beide gelten auch bei der WM als absolute Favoriten. Während Spanien schon vor diesem Confed – Cup als Favorit gehandelt wurde, hat es Brasilien mit seinen Leistungen nun auch in diese Liga geschafft.

Die beiden Mannschaften stehen sich zum neunten Mal gegenüber. Bisher führt Brasilien mit vier zu zwei Siegen.

Brasilien

Die Brasilianer mussten sich in ihrem Halbfinale schon mächtig strecken. Uruguay war über weite Strecken ebenbürtig. Neymar hat für mich den Unterschied gemacht. Mit zwei tollen Vorlagen war er am Erfolg der Selecao maßgeblich beteiligt.

Neymar ist für mich auch sowas wie der Mann des Turniers. Jetzt können viele Experten sicherlich verstehen, warum Barcelona fast 50 Millionen für ihn auf dem Tisch gelegt hat.

Auch Spieler wie Fred oder der Bayer Luis Gustavo konnten sich bei diesem Turnier in den Vordergrund spielen. Nun geht es gegen die wohl beste Mannschaft der Welt. Einen größeren und besseren Platz um zu zeigen, ob man mit Spanien mithalten kann, gibt es wohl nicht.

Brasilien wird sicher mit der gleichen Aufstellung wie schon in den Spielen zuvor beginnen.

Spanien

Was für ein Spiel. Selten habe ich ein besseres 0:0 als das von Spanien gegen Italien gesehen. Besonders die Italiener haben buchstäblich ihr letztes Hemd gegeben. Über weite Strecken  waren sie sogar die bessere Mannschaft und mit einem Balotelli vorne drin, wer weiß was passiert wäre.

In der Verlängerung waren dann die Spanier klar überlegen, besonders die Einwechselspieler Mata, Navas und Martinez gaben dem Spiel eine andere Richtung. Dennoch vermochten sie es nicht den Ball im Tor unterzubringen. Entweder scheiterten sie an sich selbst, oder Buffon oder einem Bein von einem der italienischen Abwehrspielern.

Die brasilianischen Fans hatten sich zu diesem Zeitpunkt klar auf die Seite des Underdogs geschlagen. Man muss abwarten, ob sich die Spanier für das Spiel gegen Brasilien regenerieren können. Sie brauchen alle ihre Kräfte um im Maracana zu bestehen.

Ich denke, dass Fabregas in die Startaufstellung zurückkehren wird und dafür Silva auf die Bank muss.

Brasilien – Spanien Form

Die Form der Brasilianer bei diesem Turnier ist schwer zu toppen. In einigen Phasen könnte man denken, dass Brasilien früherer Tage wiederzusehen, so zirkulieren sie den Ball. Gegen Uruguay konnte man allerdings erkennen, dass noch nicht jedes Rad ins andere greift.

Bis zum Spiel gegen Italien sah es für die Spanier gut aus. Sie waren aber auch mit einer durchschnittlichen Leistung, für ihre Verhältnisse, von der Azzurri nicht zu bezwingen. Für jede Mannschaft der Welt ist es unheimlich schwer die Spanier zu besiegen. Sie sind nicht umsonst der amtierende Welt – und Europameister.

Brasilien – Spanien Voraussichtliche Aufstellungen

Brasilien: Cesar – Marcelo, Thiago Silva, Luiz, Alves – Paulinho, Gustavo, Neymar, Oscar, Hulk – Fred

Spanien: Casillas – Alba, Pique, Ramos, Arbeloa – Busquets, Xavi, Iniesta, Pedro, Fabregas – Torres

Brasilien – Spanien Tipp

Hier einen Sieger auszumachen ist wie Kopf oder Zahl zu spielen. Ich habe aber einen anderen Tipp, der mir ziemlich sicher erscheint. Beide Mannschaften verfügen über Spieler, die jederzeit ein Tor erzielen können.

Tipp: beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor – 1.75 BetVictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen