Unser Tipp: Sieg Brasilien & Über 2,5 Tore – Quote 1,44 bei WilliamHill

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
€100

In den vergangenen Jahren war für die Brasilianer bei großen Turnieren nichts zu holen. Ändert sich das bei der Copa America im Heimatland? Zum Auftakt geht es gegen Bolivien. Hier unser Tipp!

Die deutsche Fußballnationalmannschaft verabschiedete sich kürzlich in den Sommerurlaub – davon sind Südamerikas Spitzenkicker noch weit entfernt: In Brasilien startet am Samstag die Copa America, der Gastgeber trifft zunächst auf Bolivien. Alles andere als ein klarer Auftaktsieg der Selecao wäre überraschend – doch das Team hat einen bitteren Ausfall zu verkraften.

Interessante Quoten & Tipp

Viel eindeutiger könnte die Lage nicht sein: Auf dem Wettmarkt sind die Brasilianer haushoher Favorit, ihre Siegquoten versprechen quasi Null Rendite. Bei Interwetten.com etwa erhält man im Fall eines brasilianischen Erfolges gerade einmal das 1,07-fache des eigenen Einsatzes.

Ihre Einschätzung dürfte den Buchmachern nicht allzu schwer gefallen sein. Die Brasilianer sind Auftaktgegner Bolivien in nahezu allen Belangen überlegen, sie stellen individuell, taktisch und formtechnisch das um Welten besser Team. Und als würde dies nicht schon für einen überlegenen Sieg reichen, wird die Selecao auch noch von einer frenetischen Masse nach vorne gepeitscht werden.

Natürlich muss das Spiel trotzdem erst einmal gewonnen werden, doch im Vorfeld spricht nahezu alles für einen Sieg Brasiliens. Das einzige Manko: Der Ausfall von Superstar Neymar, der sich kurz vor Turnierbeginn schwer verletzte. Ersetzen kann ihn Trainer Tite nicht, trotz eines Weltklasse-Kaders, doch zumindest bei der Generalprobe zeigte sich seine Mannschaft unbeeindruckt: Sie schlug Honduras 7:0 – und in ähnliche Sphären könnte sie auch gegen Bolivien vorrücken.

Daher die Prognose: Sieg für Brasilien und 3 oder mehr Tore – Quote 1,44 bei WilliamHill

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,44
€100

 

Brasilien

Die letzten drei Ergebnisse: 7:0 vs. Honduras, 2:0 vs. Katar, 3:1 vs. Tschechien

Eigentlich ist es nicht ungewöhnlich, dass Neymar auf dem Boden liegt. Den Ruf des Schwalbenmeisters hat sich Brasiliens Superstar in den vergangenen Jahren redlich verdient. Neymar scheint etwas Rasenzeit in der Horizontalen durchaus zu genießen – doch gegen Katar lag der Edeltechniker nicht freiwillig am Boden: Er hatte sich verletzt. Wieder einmal, am Sprunggelenk. Noch bevor die Copa im eigenen Land begonnen hatte, war das Turnier für den größten Fußballer des Landes damit beendet.

Für die Selecao war die Verletzung ein Schock: Der 27-Jährige ist Brasiliens bester Fußballer, ein streitbarer Mensch zwar, und deshalb auch nicht länger Kapitän, aber doch: Brasiliens bester Fußballer.

Wie würde die Mannschaft mit diesem Schlag umgehen? Nicht alle Experten halten die Selecao für krisenfest und nervenstark – doch zumindest während der Copa-Generalprobe strafte das Team sie lügen: Gegen Honduras gewann die Elf von Coach Tite hochverdient mit 7:0. Besonders beeindruckend: Das Schützenfest brachte sechs verschiedene Torschützen hervor – von der Abwehr bis in die Sturmspitze.

Dass dieser Sieg jedoch nur bedingte Aussagekraft hat, dürfte allen Beteiligten klar sein. Testspielsiege sind schnell vergessen, was zählt, sind Titel. Nachdem Brasilien während der vergangenen Turniere stets enttäuschte, sind die Erwartungen für die Copa 2019 groß. Vor allem, wenn man den letzten Turnierauftritt des Teams auf heimischem Boden bedenkt: das 1:7 im WM-Halbfinale 2014 gegen Deutschland.

Mögliche Aufstellung Brasilien

Tite nominierte für Neymar den Chelsea-Profi Willian nach – ein Zeichen für die immense Qualität und Breite seines Kaders. Gegen Bolivien wird sich der erfahrene Trainer auf elf Startakteure festlegen müssen, wobei folgende Spieler die besten Chancen haben dürften:

Alisson – Filipe Luis, Thiago Silva, Marquinhos, Dani Alves – Richarlison, Casemiro, Arthur, Coutinho – Neres, Gabriel Jesus

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,08
100€
18+, AGBs gelten

 

Bolivien

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. Frankreich, 0:1 vs. Japan, 0:1 vs. Südkorea

Bolivien zählt bei der Copa 2019 zu den klaren Außenseitern – selbst in der eigenen Gruppe. Seit Jahresbeginn 2018 hat das Team 14 Spiele bestritten – gewonnen hat es genau eines: 3:1 gegen Myanmar. Dass Bolivien lediglich die Nummer 63 der FIFA-Weltrangliste ist, verwundert daher nicht.

Wer es gut meint mit den Südamerikanern, der könnte ihnen zumindest einige Niederlagen von respektablem Niveau zugutehalten. Gegen Japan und Südkorea etwa, immerhin WM-Teilnehmer, verloren die Bolivier lediglich 0:1. In beiden Fällen verstanden sie es, den Gegner mit einem dicht gestaffelten Abwehrriegel die Luft zum Atmen zu nehmen – und zum kombinieren.

Gegen den Weltmeister selbst, die Franzosen, gelang das nicht mehr ganz so gut, doch auch der Équipe Tricolore rang Bolivien einiges am. Im letzten Testspiel vor der Copa trat das Team gegen Pogba, Griezmann und Co an und verlor verdient mit 0:2 – aber immerhin nicht höher.

Wie gesagt: Man muss es schon gut meinen mit dem Team, um derlei Leistungen positiv zu würdigen. Wirklich viel bringt die Mannschaft nicht mit – und wirklich viel kann sollte man daher auch nicht erwarten.

Mögliche Aufstellung Bolivien

Aus internationaler Sicht fahren die Bolivier einen No-Name-Kader auf. Das Team ist einigermaßen eingespielt und erfahren, doch es mangelt an Klasse – in allen Mannschaftsteilen. Mit folgender Elf dürfte Coach Eduardo Villegas versuchen, zumindest das ganz große Fiasko zu vermeiden:

Carlos Lampe – Jusino, Haquin, Bejarano, Saavedra – Justiniano, Galindo, Chumacero, Castro – Bejarano, Moreno

Quote
Anbieter
Bonus
Link
61,00
250€

 

Brasilien – Bolivien im TV oder Livestream

Wer sich das Eröffnungsspiel der Copa America 2019 live ansehen möchte, der benötigt ein Abo bei dem Internetdienst DAZN. Der Streaming-Anbieter überträgt die Partie via Stream auf dazn.de, Anpfiff ist am 15. Juni um 2:30 Uhr. Außerdem bietet der Wettanbieter bet365 eine tolle Alternative, hier kann man die Spiele der Copa America im Live Stream anschauen, einzige Voraussetzung hier ist ein vorhandenes Nutzerkonto mit Guthaben oder eine abgeschlossene Wette innerhalb der letzten 48 Stunden.

 

Liveticker und Statistiken