Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Auch wenn die Los Angeles Clippers in ihrem heutigen Spiel bei den Boston Celtics weiterhin auf Chris Paul verzichten müssen, kann man davon sprechen, dass es sich um ein Topspiel handelt. Boston, auf Platz 2 in der Eastern Conference, erkämpft sich vor allem dank Isaiah Thomas Sieg um Sieg, während sich die Clippers trotz der Ausfälle von Griffin (wieder fit) und Paul (noch verletzt) im Kampf um die Plätze 3-5 behaupten.

Boston Celtics

Favorisiert sind für mich die Celtics, da sie einerseits eventuell wieder komplett (Bradleys Einsatz ist möglich) sind und andererseits die deutlich bessere Form mitbringen. Nach drei Niederlagen Mitte Januar gewannen sie ihre letzten sechs Spiele in Folge und schlugen dabei die Houston Rockets und die Toronto Raptors. Auch diese Siege waren für den Vorstoß auf Platz 2 mitverantwortlich und machte die Celtics zum derzeitigen Cavs-Jäger Nummer 1.

Ein Blick auf die letzten Spiele verrät auch schnell den Grund für die vielen Erfolge. Isaiah Thomas spielt derzeit nämlich auf MVP-Niveau. 38, 21, 37, 41, 44 und 38 Punkte ist seine Ausbeute in den letzten sechs Spielen. Wem das nicht reicht, der sollte einen Blick auf die Statistiken des letzten Viertels werfen, erzielt Thomas etwas über 10 seiner 29,9 Punkte pro Spiel im letzten Viertel.

Sein Team ist natürlich voll des Lobes über den Guard, der selbst immer wieder betont wieviel Spaß er auf dem Feld hat und dass ihm vor allem die Siege sehr viel bedeuten. Nicht zu vergessen ist neben seinen guten Leistungen, jedoch die tolle Teamleistung der Celtics und auch die gute Arbeit die Coach Brad Stevens macht, der dafür derzeit mit Platz 2 und dem Trainer-Posten im All-Star Game belohnt wurde.

Los Angeles Clippers

Da sich die Bilanzen der Celtics und Clippers nur um ein Spiel unterscheiden, könnte man nun meinen, dass es für die Clippers ähnlich gut läuft. Ganz so stimmt das aber nicht und während die Celtics vor allem in den letzten Wochen gut drauf waren, lief es für die Clippers eher zu Saisonbeginn gut. Der Grund ist jedoch auch schnell gefunden, verpasste Blake Griffin mal wieder einige Spieler und zuletzt auch Chris Paul.

Glücklicherweise ist Griffin wieder aber wieder fit und wusste nach 1-2 Spielen Anlaufphase zuletzt mit 29 und 31 Punkten zu überzeugen. Trotzdem verlor LA zuletzt drei von vier Spielen. Geht man etwas weiter zurück verloren die Clippers sogar fünf von acht Spielen, wodurch sie auch tabellarisch leicht zurück geworfen wurden.

Doch rumjammern bringt wenig, wird Paul weitere Wochen fehlen und muss das Team andere Wege finden um Erfolg zu haben. Neben Griffin steht dabei auch DeAndre Jordan in der Pflicht, sollte er als All-Star ebenfalls Verantwortung übernehmen und sein Team tragen. Auch auf den kleinen Positionen sind die Clippers eigentlich tief genug besetzt, so dass sie zumindest gegen einen Großteil aller Teams gute Erfolgschancen haben.

Tipp

Gegen die gut aufgelegten Celtics wird es allerdings schwer für die Clippers. Auswärts, ohne Chris Paul und mit einer schwachen Form wird es schwer gegen das gut aufgelegte Team von Brad Stevens, die derzeit dank Thomas überragender Form doppelt gefährlich sind. Daher denke ich, dass sich die Celtics durchsetzen und ihren Status als fünftbestes Team der Liga festigen.

Tipp: Boston Celtics (noch kein Spread raus. Wir empfehlen den nur kurz verfügbaren 200€ Bonus bei bet at home)

Anbieter
Bonus
Link
bet at home bonus
€100

Player to watch: Isaiah Thomas

Die Werte von Thomas (29,9 Punkte, 6,3 Assists und 2,7 Rebounds) sind sicher nicht so dominant wie die von James Harden oder Russell Westbrook, doch trotzdem sorgt Thomas mit seinem Spiel dafür, dass er zumindest in die MVP-Diskussion gehört. Vor allem die Kaltschnäuzigkeit im letzten Viertel ist dabei beeindruckend und so kann man auch heute gegen ein ersatzgeschwächtes Clippers-Team davon ausgehen, dass Thomas sein Team mit 30 Punkten anführt.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker