Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Die Boston Celtics und Atlanta Hawks gehören derzeit zur Spitzengruppe der Eastern Conference. Während sich die Celtics auf Platz 2 als Cleveland-Jäger Nummer 1 versuchen, stehen die Hawks auf Rang 5 und hoffen natürlich den Rückstand auf die vor ihnen liegenden Teams verkleinern zu können. In dieser Saison trafen sie bereits Mitte Januar aufeinander und beim 103-101 Erfolg der Celtics war es Isaiah Thomas, der 2,4 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung sorgte.

Boston Celtics

Auch deswegen sind die Celtics als Favorit zu betrachten. Das erste Duell gewannen sie in Atlanta, sie stehen in der Tabelle fünf Spiele besser dar und machten insgesamt den deutlich konstanteren Eindruck. Zwar spielten sie gestern bereits bei den Detroit Pistons und haben neben der Doppelbelastung auch Reisestress zu verkraften, doch sie zeigten schon oft genug, dass ihnen eine back-to-back-Belastung wenig ausmacht, vor allem unter Anbetracht der Tatsache, dass sie rund ums All-Star Weekend acht Tage frei hatten.

Unklar war allerdings lange, ob das Team nach dem All-Star Weekend bzw. nach dem Ende der Trade-Deadline noch genauso aussieht, wie vorher. Namen wie Jimmy Butler, Blake Griffin, Carmelo Anthony oder auch Paul George wurden gehandelt um das Team noch einmal zu verstärken, am Ende passierte jedoch nichts mehr und obwohl sich die Cavs, Wizards, Hawks und die Raptors nochmal veränderten, vertrauten die Celtics auf ihren aktuellen Kader.

Von Erfolg gekrönt war dieses Verhalten bisher nicht, ging direkt das erste Spiel nach der Pause gegen die Raptors verloren. Isaiah Thomas sah den Grund für die 97-107 Niederlage im fehlenden Einsatz, so dass die Celtics immerhin wissen, in welchem Bereich sie sich verbessern müssen. Doch bevor sie dies gegen die Hawks zeigen, mussten sie zunächst noch nach Detroit (Ergebnis fehlt), wo sie die Chance hatten etwas Selbstvertrauen für das heutige Spiel zu tanken.

Atlanta Hawks

Selbstvertrauen könnten die Hawks heute auch gebrauchen, nachdem sie ihre letzten drei Spiele verloren. Darunter war auch ein back-to-back Set direkt nach dem All-Star Game welches sie gegen Miami und Orlando eigentlich hätten gewinnen müssen. In gewisser Weise stand sich Atlanta bei der 90-108 Pleite gegen die Heat und der 86-105 Klatsche gegen die Orlando Magic aber selbst im Weg.

Allen voran Dennis Schröder muss sich zurecht Kritik gefallen lassen. Nach Problemen mit seinem Visum für Amerika, kam er zu spät in Atlanta an und wurde von den Hawks für ein Spiel gesperrt. In Atlanta passierte ihm dann das nächste Missgeschick, da er zu spät am Teambus eintraf; die Folge: er durfte im letzten Spiel nicht starten.

Doch neben Schröders Problemen läuft es auch für die Mannschaft nicht besonders gut. Budenholzer sagte nach der letzten Pleite, dass sein Team derzeit nur defensiv gut spiele, offensiv aber wenig zusammenläuft. So muss das Team schnell wieder zu sich finden, am besten angeführt von einem zuverlässigen Schröder. Es ist allerdings gut möglich, dass dies noch etwas dauert, da sich die Hawks von Mike Scott und Thiago Splitter trennten und nun Ersan Ilyasova einbauen müssen. In den ersten beiden Spielen blieb er blass.

Tipp

Boston spielt zwar zu Hause, hat aber die Doppelbelastung zu verkraften. Atlanta verlor die letzten drei Spiele in Folge, hat interne Probleme mit Schröder und harmoniert derzeit nicht gut als Team. Das Auf und Ab der Hawks ist exemplarisch für solche Probleme und so denke ich, dass die Celtics Profit aus diesen Problemen schlagen. Boston gewinnt auch das zweite Spiel und festigt damit den 2. Platz in der Tabelle.

Tipp: -4,5 Boston Celtics – Quote 1,95 10bet (100% bis 100€ mit besseren Konditionen)

Anbieter
Bonus
Link
10bet bonus
100€

Player to watch: Dennis Schröder

Für Schröder ist heute ein besonderes Spiel. Nicht nur, dass er aller Voraussicht nach wieder startet, auch das Duell mit Isaiah Thomas wird viel Feuer mitbringen. Auch das Verhältnis zwischen Schröder und den Celtics-Fans ist nicht das Beste und so darf er sich auf eine intensive Partie freuen. Doch neben all der Kritik bewies Schröder bereits, dass er mit solchen Situationen umgehen kann, sodass man damit rechnen kann, dass er zu gewohnter Form findet und mit mindestens 17 Punkten überzeugen kann. Zum Sieg reicht es jedoch nicht.

Liveticker und Statistiken