Am Freitag treffen in Zenica Bosnien – Herzegowina und Irland aufeinander. Auch hier erwarten wir ein relativ ausgeglichenes Duell. Gerade die Iren konnten wir aus deutscher Sicht bereits in der Qualifikation beobachten. In Deutschland holten sie ein 1:1 und daheim in Dublin haben sie den amtierenden Weltmeister sogar geschlagen.

Bosnien sollte daher gewarnt sein. Sie müssen hier versuchen mit einem guten Ergebnis auf die Insel zu reisen, denn im Rückspiel erwartet sie die grüne Hölle. Bisher standen sich beide Mannschaften in ihrer Geschichte erst einmal gegenüber. Im Jahr 2012 siegten die Iren daheim mit 1:0.

Bosnien-Herzegowina

Bosnien hatte auf den ersten Blick eine relativ leichte Gruppe erwischt. Außer den Belgiern konnte ich keine wirklich starke Mannschaft erkennen. Am Ende mussten sie aber den besagten „roten Teufeln“ und Wales den Vorzug gewähren. Besonders mit Wales konnte man soweit oben nicht rechnen.

Bosnien schaffte es von seinen zehn Partien nur fünf zu gewinnen. Mit solch einer Bilanz haben sie es dann auch nicht verdient unter die ersten zwei zu kommen. Unter anderem mussten sie sich daheim gegen Zypern mit 1:2 geschlagen geben, dann war da auch ein 0:3 in Israel dabei. Am Ende besorgte ihnen ein kleiner Endspurt mit Siegen über Zypern und Wales immerhin noch Platz drei.

Aufstellung Bosnien-Herzegowina

Bis auf Besic hat der Trainer alle Mann an Bord. Im Sturm muss man abwarten, ob er Dzeko oder Ibisevic den Vorzug gibt. Wir gehen nicht davon aus, dass sie mit zwei echten Spitzen agieren werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Begovic – Mujdza, Sunjic, Spahic, Zukanovic – Lulic, Pjanic, Salihovic, Hadzic, Visca – Dzeko

Irland

Im Gegensatz zu den Bosniern haben die Iren wohl die schwerste von allen Qualifikationsgruppen erwischt. Wenn man sich mit Teams wie Deutschland, Polen und auch Schottland messen muss, ist es gar nicht so einfach unter die ersten drei zu kommen.

Nach dem überraschenden Sieg gegen die Deutschen hatten sie in der letzten Partie sogar noch die Möglichkeit auf Platz zwei zu kommen, doch in Polen setzte es eine knappe 1:2 Niederlage. Im Kampf um Rang drei konnten sie aber schlussendlich die Schotten hinter sich lassen. Die meisten Spieler der Iren verdienen noch immer ihr Geld in der englischen Premier League.

Aufstellung Irland

Martin O’Neil muss gleich auf vier Spieler verzichten. Walters und O’Shea sind gesperrt, zudem sind Long und Elliot verletzt. Gerade im Angriff schmerzt der Ausfall von Long und Walters doch schon sehr. Für diese beiden werden vermutlich Keane und Murphy stürmen.

Voraussichtliche Aufstellung: Randolph – Brady, Keogh, Wilson, Coleman – Hoolahan, McCarthy, Whelan, McClean – Keane, Murphy

Tipp

Obwohl die Iren in Polen das Nachsehen hatten, zeigten sich beide Teams zuletzt in guter Form. Da die Iren hier auf eine Reihe ihrer Stammspieler verzichten müssen und das Spiel zudem in Bosnien stattfindet, geben wir den Hausherren einen leichten Vorteil.

Tipp: Sieg Bosnien-Herzegowina – 2.00 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken