Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Die in der Tabelle auf Platz 13 abgerutschten Fohlen aus Gladbach empfangen im Borussenpark die in dieser Saison noch immer ungeschlagenen Hoffenheimer. Die Gastgeber wollen endlich wieder Dauerhaft in die Erfolgsspur finden, denn die Saison kann bisher nicht als zufriedenstellend angesehen werden. Dafür gab es zu viele Fehler.

Borussia Mönchengladbach

Der 11. Spieltag hätte für die Gladbacher nicht bitterer laufen können. Nach einer 1:0 Führung im Rheinderby gegen den Erzrivalen 1. FC Köln vor heimischem Publikum mussten sich die Fohlen in letzter Sekunde doch noch geschlagen geben. Der Torjäger vom Dienst Modeste glich zum 1:1 aus, ehe Risse mit einem Sonntagsschuss aus 34 Metern in der 91. Minute den Siegtreffer für die Kölner erzielte.

Laut Trainer Schubert ein besonders bitterer Abend für sein Team, das über weite Strecken das Heft in der Hand hatte und das Spiel dominierte, aber es verabsäumte den zweiten Treffer zu machen und somit den Sack zuzumachen. Somit konnten die Fohlen seit sechs Bundesligaspielen nicht mehr gewinnen und haben im selben Zeitraum nur zwei magere Punkte geholt. Nach 12 ungeschlagenen Spielen im Borussenpark war die Pleite gegen den „Effzeh“ die erste Heimniederlage seit zehn Monaten.

Am Mittwoch hatten die Borussen im vorletzten Gruppenspiel der Königsklasse Manchester City zu Gast und zeigten ein völlig anderes Gesicht. Sie trotzten den Mannen von Pep Guardiola ein 1:1 ab und sicherten sich so den Verbleib in der Euro League. Im dritten Heimspiel in Folge nach Köln und Manchester City erwartet die Schubert-Elf nun die TSG Hoffenheim. Und an die haben die Fohlen durchaus gute Erinnerungen.

Es wird Zeit für die Borussen wieder in die Spur zu finden. Die Mannschaft habe kein mentales Problem, da sie die Partie gegen die Kölner dominierte und dem Sieg nahe war, meinte Trainer Schubert. Die TSG scheint zum rechten Zeitpunkt in den Borussenpark zu kommen, denn gegen die sind die Gladbacher seit fünf Spielen ungeschlagen (drei Siege, zwei Unentschieden).

Aufstellung Gladbach

Traore musste in der Königsklasse verletzt vom Platz und wird voraussichtlich am Samstag gegen TSG Hoffenheim fehlen.

Sommer – Elvedi, A. Christensen, Vestergaard – Dahoud, Strobl, Johnson, Wendt – Stindl -Hazard, Raffael

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
€110

TSG 1899 Hoffenheim

Die TSG ist mit RB Leipzig die einzige noch ungeschlagene Mannschaft in dieser Saison, obwohl man am 11. Spieltag mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden sein kann. Gegen das Schlusslicht HSV reichte es am Ende nur zu einem 2:2 und das obwohl die Mannen um Trainer Julian Nagelsmann unzählige Großchancen vorfanden, um das Spiel für sich zu entscheiden. Die Hoffenheimer haben seit elf Spielen nicht mehr verloren und stehen mit 21 Punkten auf dem überragenden fünften Tabellenplatz. Sie sind mit sechs Unentschieden die Remiskönige der Liga. Zwar verkaufen sich die Fohlen in der Bundesliga momentan unter Wert, aber die Begegnung wird für die TSG trotzdem ein echter Prüfstein.

Aufstellung Hoffenheim

Vogt, der sich im Spiel gegen den HSV früh verletzte, wird voraussichtlich gegen Gladbach fehlen. Der Abwehrchef zog sich eine Verletzung im Adduktorenbereich zu. Der Ausfall des Abwehstabilisators wiegt schwer und ist für die TSG kaum zu kompensieren.

Baumann – Süle, Bicakcic, B. Hübner – Kaderabek, Rudy, Zuber- Nad. Amiri, Demirbay -Wagner, Kramaric

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€150

Tipp

In den letzten fünf Duellen dieser beiden Mannschaften fielen insgesamt 23 Tore, macht einen Schnitt von fast fünf Treffern pro Spiel. Außerdem spielen beide in dieser Saison auch weiterhin sehr offensiv. Die Frage die sich stellt ist, ob die 2,5 nicht sogar zu niedrig sind und man noch mehr Risiko eingehen sollten. Wir bleiben erst einmal konservativ.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,62 Ladbrokes (aktuell höchster Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300

Liveticker und Statistiken