Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

In Gruppe C der UEFA Champions League stehen neben den Topteams ManCity und Barca noch Celtic Glasgow und Borussia Mönchengladbach auf dem Tableau. Realistisch betrachtet streiten sich letztere beiden einzig um den dritten Platz, alles darüber klären Pep und Luis. Immerhin konnte sich Gladbach im Trostkampf eine gute Ausgangsposition verschaffen. Die gilt es im Rückspiel zu halten.

Borussia Mönchengladbach

Die letzten drei Ergebnisse: 0:0 vs. Eintracht Frankfurt, 2:0 vs. VfB Stuttgart, 0:2 vs. FC Bayern München

Es soll wohl einfach nicht sein mit der Konstanz. Borussia Mönchengladbach tut sich im bisherigen Saisonverlauf enorm schwer damit, guten Fußball auch über mehr als 90 Minuten zu zeigen. Starke Auftritte wechseln sich so regelmäßig ab mit weniger starken. Mitunter überwiegen gar die weniger überzeugenden Vorstellungen. Seit dem Beginn der Bundesliga konnte die Fohlenelf noch kein einziges Mal zwei Partien in Folge entscheiden.

Die vergangene Woche kann insofern als Spiegelbild der bisherigen Saison betrachtet werden. Erst war man dem FC Bayern – anders als in den vergangenen Jahren – hoffnungslos unterlegen, dann spielte man den VfB Stuttgart im Pokal standesgemäß herunter, ehe gegen Frankfurt wieder ein uninspirierter, liebloser Auftritt folgte. Gladbach ist eine Wundertüte: Viel Potential, doch man weiß nie, was herauskommt.

Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Ein Grund für Gladbachs Misere ist sicherlich die nicht enden wollende Verletztenliste. Gleich neun Profis stehen aktuell nicht zur Verfügung, darunter Raffael, Innenverteidiger-Trio Christensen, Doucouré und Dominguez oder auch Flügelflitzer Ibrahima Traoré. Schubertes Stammelf stellt sich daher momentan fast von selbst auf:

Sommer – Jantschke, Elvedi, Vestergaard, Strobel – Kramer, Dahoud – Herrmann, Johnson, Stindl – Hahn

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
€300

Celtic Glasgow

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. FC Aberdeen, 4:0 vs. Ross County, 1:0 vs. Glasgow Rangers

National sind die Celtics das Maß aller Dinge, ohne Frage. Das Team in Grün-Weiß stellt die mit Abstand beste Fußballmannschaft Schottlands und thront in der Liga weit über der Konkurrenz. International jedoch befindet sich die Mannschaft am anderen Ende der Nahrungskette wieder: Ganz unten.

So erklärt sich auch die bizarre Tatsache, dass Celtic auf nationaler Ebene noch ungeschlagen ist und aktuell bei sieben Siegen in Serie steht (17:1 Tore), während international nur ein Pünktchen aus drei Spielen zu Buche steht. Daher ist die aktuelle Form der Celtics zwar beeindruckend, auf der anderen Seite auch nicht wirklich aussagekräftig. Einem Statement gleich kam der Derby-Erfolg gegen die Rangers dennoch – zumindest für die eigenen Fans. Wenigstens im eigenen Haus sind wir die Nummer 1!

Aufstellung Celtic Glasgow

Celtic wird alles auf den Rasen schicken, was Rang und Namen hat. Nicht allzu viel beim schottischen Meister, in Person:

Gordon – Lustig, Kolo Touré, Sviatchenko, Tierney – S. Brown, Bitton – Forrest, Rogic, S. Sinclair – Dembelé

Quote
Anbieter
Bonus
Link
8,00
€100
18+, AGBs gelten

Interessante Quoten

Wie schon im Hinspiel sehen die Buchmacher Borussia Mönchengladbach vorne, nur in noch deutlicherer Klarheit. Ladbrokes.com beispielsweise bewertet den Bundesligisten mit der Quote 1,50 – und damit auf dem Niveau der Bayern vor der Partie gegen Eindhoven.

Doch sind die Gladbacher tatsächlich in einer vergleichbar favorisierten Stellung? Zweifel sind angebracht. Die Fohlenelf stolpert derzeit mehr durch die Saison, als dass sie festen Schrittes Ergebnisse einfährt. Daher ist ein Sieg alles andere als in Stein gemeißelt.

Gerade die lange Verletztenliste und die damit verbundene Schonungsproblematik lässt auf eine müde Gladbacher Mannschaft schließen, die obendrein auch noch medialen Gegenwind erfuhr nach der trostlosen Nullnummer gegen Frankfurt. Celtic Glasgow, individuell zwar schwächer besetzt, aber mental in besserer Verfassung, könnte daraus Profit schlagen. Die Abwehrreihe steht, solange sich Kolo Touré nicht erneut die Schnitzer aus dem Hinspiel erlaubt. Offensiv wiederum wuselt ein gewisser Dembelé, den bekanntlich halb Europa jagt. Da jedoch auch die Fohlenelf über eine halbwegs sattelfeste Defensive verfügt und offensiv nicht allzu viel Risiko eingehen wird, kann eine torarme Partie angenommen werden. Hier läge beispielsweise bei Bet3000 die Option 0-2 Tore vor, die mit einer Quote von 2,30 entlohnt wird.

Tipp

Sollte man sich einzig mit dem Ergebnis befassen wollen, wird es schwierig. Argumente lassen sich für beide Teams finden, auch wenn die Gladbacher Elf wohl deren Mehrheit auf ihrer Seite hat, auch aufgrund des Heimvorteils. Wir gehen daher mit dem Bundesligisten, mahnen jedoch zur Vorsicht.

Tipp: Knapper Sieg für Borussia Mönchengladbach – Quote 1,50 bei Ladbrokes (Hammer Bonus!)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300

Liveticker und Statistiken