Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Der 11. Spieltag bietet ein ganz besonderes Highlight. Im rheinischen Derby zwischen den Fohlen aus Gladbach und dem 1. FC Köln ist nicht nur jede Menge Brisanz drinnen, sondern auch unendlich viel Tradition.

Borussia Mönchengladbach

Pechvogel Patrick Herrmann hat es nach seinem Kreuzbandriss erneut schwer erwischt. Diesmal riss er sich sämtliche Bänder im Knöchel und wurde bereits erfolgreich operiert. Er wird den Fohlen aber voraussichtlich bis Januar fehlen.

Kramer sah am zehnten Spieltag in seinem 101. Bundesligaspiel seinen ersten Platzverweis und fehlt gesperrt. Für ihn könnte der wiedergenesene Strobl, der nach einer Gehirnerschütterung wieder mit der Mannschaft trainiert, in die Startelf rücken.

Für Trainer Schubert kam die Länderspielpause auch nicht ungelegen. Zwar musste er auf neun Profis verzichten, aber die angeschlagenen Spieler Raffael, Hazard, Traore und Christensen konnten ihre Wehwehchen auskurieren und mit Erfolg an ihren körperlichen Defiziten arbeiten. Der Coach kann auf alle vier genannten Spieler für das Derby am Samstag zurückgreifen.

Aufstellung Gladbach

Pechvogel Patrick Herrmann hat es nach seinem Kreuzbandriss erneut schwer erwischt. Diesmal riss er sich sämtliche Bänder im Knöchel und wurde bereits erfolgreich operiert. Er wird den Fohlen aber voraussichtlich bis Januar fehlen.

Kramer sah am zehnten Spieltag in seinem 101. Bundesligaspiel seinen ersten Platzverweis und fehlt gesperrt. Für ihn könnte der wiedergenesene Strobl, der nach einer Gehirnerschütterung wieder mit der Mannschaft trainiert, in die Startelf rücken.

Sommer – Elvedi, Christensen, Jantschke – Strobl, Hofmann – Traore, Hazard, Wendt – Stindl, Raffael

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
€150

1. FC Köln

Ganz anders sieht die Situation bei den Kölnern aus. Zwar mussten sich die Domstädter am zehnten Spieltag mit 1:0 in Frankfurt geschlagen geben, aber mit Tabellenplatz sechs und 18 Punkten am Konto steht der 1. FC richtig gut da. Die Niederlage bei der Eintracht war die zweite Auswärtsniederlage in Folge und der eigenen Passivität geschuldet. Die Stöger-Mannen hatten durchaus Möglichkeiten zumindest den Ausgleich zu erzielen, aber am Ende des Tages wollte das Runde einfach nicht in das Eckige.

Am vergangenen Freitag wurde traditionell die fünfte Jahreszeit in Köln eingeläutet. Trainer Stöger bat seine Jungs in extra angefertigten Champions League Shirts zum Karnevalstraining und ließ schon mal die Hymne der Königsklasse üben. Ansonsten legte der Coach in der Länderspielpause, bei der er auf sechs Spieler verzichten musste, großen Wert auf körperliche Arbeit und versuchte seinen Jungs wieder Frische einzuhauchen. Diese werden die Kölner Profis auch brauchen, denn gegen Gladbach gelang dem „Effzeh“ in den letzten sechs Spielen nur ein magerer Treffer.

Aufstellung 1. FC Köln

Eine ganz andere Hiobsbotschaft mussten die Stöger-Mannen wegstecken. Der in bestechender Form aufspielende Torwart Horn verletzte sich im Training am Knie und wurde erfolgreich operiert. Er wird dem „Effzeh“ voraussichtlich bis Jahresbeginn nicht zur Verfügung stehen. Die Entscheidung ob Kessler oder Müller am Samstag zwischen den Pfosten steht, überlässt Peter Stöger alleine seinem Torwarttrainer Bader. Maroh und Bittencourt fallen verletzungsbedingt aus.

Müller – Sörensen, Mavraj, Heintz, J. Hector – Höger, M. Lehmann – Risse, Rausch – Modeste, Osako

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
€150

Tipp

In den letzten vier Begegnungen fielen nur drei Tore und beide Teams dürften in diesem Spiel recht vorsichtig agieren, was in hitzigen Derbys oft zu beobachten ist. Am Ende sprechen einige Dinge für wenig Tore.

Tipp: Unter 2,5 Tore – 1,83 NetBet (sehr gute Quoten und starke Auswahl)

Anbieter
Bonus
Link
netbet bonus
€100

Liveticker und Statistiken