Ich wage zu behaupten, dass André Schubert nicht über den Sommer hinaus der Trainer bei den Fohlen bleiben wird. Nach dem Aus von Lucien Favre wurde er wie ein Erlöser gefeiert, die Mannschaft spielte wie von Fesseln befreit munter nach vorne. Es wirkte so, als hätte er ihnen frisches Blut eingehaucht.

Einige Monate später sind sie aber wieder auf den Boden der Tatsachen gelandet. Die Gäste aus Köln sind in der Tabelle an den Fohlen bedenklich nahegekommen. Im Kampf um die Europa League Plätze zählen für beide nur drei Punkte.

Borussia M'gladbach - 1. FC Köln 20.02.2016 Tipp

Borussia M’gladbach

Trotz des 5:1 Sieges vor wenigen Tagen gefallen mir die Fohlen nicht so wirklich. Besonders die Abwehr gehört mittlerweile zu den schlechtesten der gesamten Liga. Irgendwie haben sie das verteidigen komplett verlernt. Unter Schubert rennen sie die ganze Zeit nur nach vorne. Mit 32 Punkten haben sie zwar die Champions League Plätze noch nicht aus den Augen verloren, dennoch zeigte die Formkurve zuletzt steil nach unten.

Beim HSV gab es am vergangenen Spieltag eine weitere Niederlage. Die Fohlen mussten sich mit 2:3 geschlagen geben. Insgesamt konnte Gladbach nur zwei seiner letzten acht Spiele gewinnen. Mit einer derartigen Statistik können sie einen Platz im internationalen Geschäft natürlich vergessen.

Nachdem dort alle André Schubert gefeiert haben wird der Vorstand nun abwarten wohin die Reise in der Rückrunde geht, bevor sie sich langfristig an ihn binden. Auch ein Schubert wird schlussendlich nur an Ergebnissen gemessen und langsam aber sicher braucht er mal wieder welche.

Aufstellung Gladbach

Besonders in der Abwehr kann es erneut zu einigen Änderungen kommen. Nordtveit ist hier der erste Kanditat für die Innenverteidigung.

Voraussichtliche Aufstellung: Sommer – Nordtveit, Christensen, Hinteregger, Wendt – Dahoud, Xhaka, Hazard, Johnson, Stindl – Raffael

1. FC Köln

Die Form der Kölner dagegen zeigt langsam aber sicher wieder nach oben. Die Geißböcke sind seit nunmehr drei Spielen ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende feierten sie außerdem den ersten Sieg in der Rückrunde. Im Rheinderby gegen den ungeliebten Nachbarn würden sie nur allzu gerne nachlegen.

Das 3:1 gegen Eintracht Frankfurt war wohl die beste Leistung seit einigen Wochen. Besonders der oft gescholtene Modeste hat endlich einmal wieder gezeigt warum sie ihn verpflichtet hatten. Auch Bittencourt machte ein tolles Spiel. Auch von einem schnellen 0:1 Rückstand haben sie sich nicht beirren lassen und ganz einfach ihren Stiefel heruntergespielt. Nun können sie den Blick erst einmal wieder nach oben richten.

Peter Stöger hat vor einigen Wochen das Experiment unternommen und Hector weiter nach vorne befördert, dass scheint sich nun mehr und mehr auszuzahlen. Die Mannschaft scheint durchaus in der Lage zu sein eine kleine Serie zu starten. In Gladbach warten sie jedoch seit 2008 auf einen Sieg. Es ist an der Zeit, diese Bilanz mal wieder etwas aufzubessern.

Aufstellung 1. FC Köln

Risse und Zoller fallen aus. Wir gehen daher davon aus, dass Stöger mit nur einer echten Spitze beginnt.

Voraussichtliche Aufstellung: Horn – Maroh, Mavraj, Heintz, Olkowski – Lehmann, Hector, Mladenovic, Bittencourt, Gerhardt – Modeste

Tipp

Bei den einen zeigt die Formkurve steil nach unten bei den anderen nach oben, dennoch würde ich nicht so weit gehen und hier auf einen Kölner Sieg setzen. Auf jeden Fall sollten wir Tore zu sehen bekommen, da Gladbach hinten so offen ist wie ein Scheunentor und die Kölner zuletzt auch offensiv überzeugten.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,72 NetBet (keine Wettsteuer, Cash-Out Funktion und eine sehr gute Auswahl)

Anbieter
Bonus
Link
netbet bonus
€100

Liveticker und Statistiken