Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg, vor zwei Wochen waren die Wölfe schon einmal im Signal Iduna Park zu Gast. In der Liga mussten sie sich trotz toller Leistung mit 1:2 geschlagen geben. Nun geht es also um den Einzug ins Finale des DFB-Pokals. Schon in der vergangenen Saison war für sie im Halbfinale Endstation. Damals unterlagen sie den Bayern.

Wolfsburg hat derzeit einen guten Lauf. Dennoch werden erst die nächsten Wochen darüber entscheiden ob man in der VW-Stadt von einer gelungenen Saison sprechen kann.

Über Dortmund bin ich etwas überrascht. Sie schaffen es deutlich gegen Real Madrid oder die Bayern zu gewinnen, wenn es aber gegen die kleineren Mannschaften geht, tun sie sich meist schwer. Das kann daran liegen, dass ihr Spiel sehr stark auf Konter ausgelegt ist. Gegen die schwächeren Teams müssen sie das Spiel selbst gestalten. Damit tun sie sich in der Regel sehr schwer in dieser Saison.

Für Dortmund hat dieses Spiel wohl eine noch größere Bedeutung als für die Wölfe, denn man ist mit dem Ziel zumindest einen Titel holen zu wollen in die Spielzeit gestartet. Der DFB Pokal ist die letzte Möglichkeit dieses Ziel auch zu erreichen.

Borussia Dortmund

Was war das nur für eine verrückte Woche für den BVB. Angefangen von dem „fast Wunder“ gegen Real Madrid, zu den täglichen Äußerungen von Herrn Watzke bis zum 3:0 Sieg bei den Bayern. Dortmund kann durchaus mit den besten Mannschaften der Welt mithalten, da ihr Spiel genau auf Offensive Teams wie Bayern oder Real ausgelegt ist. Dort können sie ihr schnelles Konterspiel gut aufziehen.

Wenn sie aber als Favorit in eine Partie gehen wird es meist schwerer. Ich erinnere da nur ans letzte Jahr in der Champions League gegen Málaga. Dort starteten sie als klarer Favorit nur um sich dann irgendwie durchzumogeln. Sie haben gegen die Bayern noch einmal alles aus sich herausgeholt. Auch der oft gescholtene Mkhitaryan lieferte eine tolle Leistung. Ich gehe davon aus, dass sie sich den zweiten Platz nun nicht mehr nehmen lassen.

Im Pokal gab es in der letzten Runde einen knappen 1:0 Erfolg in Frankfurt. Nun gilt es noch eine Hürde zu überspringen um wieder im Finale zu stehen. Ich erwarte hier den in der Liga geschonten Lewandowksi in der Startaufstellung, da das Spiel absolute Priorität hat für den BVB. Erstaunlich war es wie wenig gegen die Bayern geschont wurde. Viele erwarteten noch mehr Leistungsträger auf der Bank.

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Großkreutz, Sokratis, Hunmels, Durm – Kehl, Sahin, Hofmann, Mkhitaryan, Reus – Lewandowski

VfL Wolfsburg

Auch für Wolfsburg ist die Spielzeit noch nicht beendet. In der Liga haben sie noch alle Möglichkeiten auf Platz vier und auch im Pokal wollen sie nun endlich mal wieder ins Finale. Die Mannschaft hat sich in den vergangenen Wochen stabilisiert. Ein wichtiger Faktor dabei ist Kevin de Bruyne. Nach einem schwachen Start hat er sich nun enorm gesteigert.

Hinter den Kulissen plant Allofs schon die neue Saison. Sie haben dort einige namhafte Spieler auf ihrem Einkaufszettel. Diese Stars wollen aber auch in der Champions League spielen von daher müssen sie ihr volles Augenmerk auf die Liga richten. Dort stehen sie nach dem 4:1 gegen Nürnberg auf Platz fünf. Vier Spieltage vor dem Ende haben sie einen Punkt Rückstand auf Bayer Leverkusen.

Im Pokal, dass muss man so klar sagen, haben sie von einer ziemlich leichten Auslosung profitiert. Sie hatten das ein oder andere Heimspiel gegen Zweitligisten zu absolvieren. Die Mannschaft weiß wie man den BVB in Bedrängnis bringen kann. Ich sehe sie hier durchaus mit einer Chance das Finale erreichen zu können.

VfL Wolfsburg: Grün – Träsch, Naldo, Knoche, Rodriguez – Gustavo, Malanda, de Bruyne, Arnold, Perisic – Olic

Aktuelle Form

Dortmund hat nur eines seiner letzten sieben Spiele verloren. In Madrid gab es eine klare 0:3 Niederlage. Zuletzt haben sie jedoch drei Spiele gewonnen. Die Gegner dabei waren Wolfsburg, Real Madrid und der FC Bayern. Wenn sie diese Form bis zum Ende halten können, werden sie jede Partie gewinnen.

Aber auch Wolfsburg ist in guter Form. Drei der vergangenen vier Partien konnten sie gewinnen. Nur gegen den heutigen Gegner gab es eine Niederlage. Sie sind derzeit so gut drauf, dass sie auch in Dortmund bestehen können.

Tipp

Ich bin mir fast sicher, dass es Dortmund in diesem Spiel mindestens so schwer haben wird wie vor zwei Wochen. Nach den deutlichen Erfolgen gegen Real und Bayern erwarten nun alle, dass sie die Wölfe aus dem Stadion ballern. Doch wie ich bereits oben angedeutet habe tun sie sich schwerer wenn sie das Spiel selbst machen müssen. Genauso wird es aber kommen, denn ich kann mir kaum vorstellen das die Wölfe hier voll auf Angriff spielen werden. Beide Mannschaften sind derzeit so gut drauf, dass sie jederzeit ein Tor erzielen können. Mein Tipp lautet daher wie folgt:

Tipp: beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor – 1,65 mybet

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen