Borussia Dortmund – Werder Bremen, so lautet das Spitzenspiel des 3. Spieltages. Die bisher ungeschlagenen Bremer reisen in die Festung Signal-Iduna-Park. Nach den Spielen gegen Braunschweig und Augsburg wird dies nun der erste richtige Test für die Mannschaft von Robin Dutt. Die Borussia tat sich in der letzten Woche schwerer als erwartet. Die Fans erwarten gegen Werder eine Leistungssteigerung.

Dortmund startete erstmals unter Jürgen Klopp mit zwei Siegen in eine Saison – die ersten drei Spiele gewann der BVB nur in den Meistersaisons 94/95 und 01/02. Sollten sie also gegen Bremen gewinnen, können wir die Meisterschale bereits nach Dortmund liefern. Werder gewann erstmals seit sieben Jahren die ersten beiden Saisonspiele – damals im Spieljahr 06/07 wurde Bremen am Ende Dritter. Sollte auch in dieser Saison der dritte Platz herausspringen, wäre dies einem Wunder gleichzusetzen. Eine Serie wird in diesem Spiel reißen, nur welche?

Borussia Dortmund

In Dortmund schwärmen sie bereits vom „neuen Götze“. Jonas Hofmann war in den letzten drei Pflichtspielen in 44 Minuten Einsatzzeit an der Entstehung von fünf Toren beteiligt (zwei Tor-Assists im Pokal, zwei heraus geholte Strafstöße in der Bundesliga, Tor gegen Braunschweig). Besonders das Tor gegen Braunschweig war der Schlüssel zum Erfolg über die Lieberknecht Truppe. Lange Zeit tat sich der BVB gegen die sehr defensiv eingestellten Gäste schwerer als gedacht, doch Hofmann durchbrach den Bann.

Dortmund wird sich in Zukunft darauf einstellen müssen, dass die Gegner gerade im Signal-Iduna-Park versuchen werden kein Gegentor zu bekommen. Bis auf die Bayern und vielleicht Leverkusen werden alle sehr tief stehen und mit elf Mann verteidigen.

Aubameyang konnte im Spiel gegen Braunschweig nicht an die Glanzleistung aus dem ersten Spiel anknöpfen, auch von dem anderen Neuzugang  Mkhitaryan war in seinem ersten Pflichtspiel für den BVB nicht viel zu sehen. Man sollte diesen Jungs aber einige Wochen geben, um sich an das Klima in der Bundesliga zu gewöhnen. Der Ausfall von Gündogan wiegt sehr schwer. Er ist in der derzeitigen Form eigentlich nicht zu ersetzen.

Werder Bremen

Die Bremer sind nach zwei Spieltagen noch ohne Gegentor. Das ist für eine Mannschaft, die nicht gerade durch ihre Abwehrstärke bekannt ist, sehr bemerkenswert. Leider muss ich zugeben, dass die Siege gegen Braunschweig und Augsburg etwas glücklich waren, denn Bremen war den anderen Teams keinesfalls haushoch überlegen. Allerdings hätte Bremen solche Spiele in der letzten Saison nicht gewonnen.

Dutt gab gegen Augsburg Elia eine weitere Chance. Der Holländer konnte diese aber nicht nutzen. Es wird an der Zeit, dass dieses Talent mal zeigt was in ihm steckt. Viel mehr Chancen wird er sicherlich nicht erhalten. Auch Nils Petersen ist von der Form des letzten Jahres noch ein Stück weit entfernt.

Bleibt noch Marko Arnautovic. Bremen würde ihm liebe heute als morgen loswerden, doch der exzentrische Österreicher wehrte sich gegen einen Wechsel nach Kiew oder Glasgow. Er träumt noch immer von Real Madrid oder dem FC Chelsea. Um irgendwann mal bei solchen Clubs spielen zu können, müsste er aber erstmal bei Bremen Leistung bringen.

Borussia Dortmund – Werder Bremen Form

Beide Mannschaften sind gut in Form und starteten mit je zwei Siegen in die Saison. Allerdings waren die Siege von Dortmund gegen Braunschweig oder Bremen gegen Augsburg nichts für Fußball Feinschmecker. Besonders von Dortmund erwarte ich mir mehr, schließlich gehen alle davon, dass wir hier den Bayern-Jäger Nummer eins haben!

Borussia Dortmund – Werder Bremen Voraussichtliche Aufstellungen

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Großkreutz, Sokratis, Hummels, Schmelzer – Bender, Sahin, Hofmann, Mkhitaryan, Aubameyang – Lewandowski

Werder Bremen: Mielitz – Gebre Selassi, Prödl, Lukimya, Caldirola – Ekici, Makiadi, Junuzovic – Petersen, Hunt, Elia

Borussia Dortmund – Werder Bremen Tipp

Letzte Woche hatten wir noch gedacht, dass Dortmund die Braunschweiger aus dem Stadion schießen werden. Dies war allerdings nicht der Fall. Wir werden es allerdings nochmal versuchen und geben hier Dortmund den klaren Vorteil. Bremen wird sein erstes Gegentor erhalten.

Tipp: Asiatisches Handicap  -1 Borussia Dortmund – 1.67 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen