Ziemlich viel Brisanz dürfte in der Begegnung zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg stecken. Während sportlich beide Teams seit Saisonbeginn nach ihrer Konstanz suchen und beide Trainer angezählt sind, wird das Duell auf Grund der auferlegten Strafe nach den Ausschreitungen gegen RB Leipzig vor einer leeren Südtribüne ausgetragen.

Borussia Dortmund

In Dortmund scheint diese Tage mehr los zu sein, als den Verantwortlichen lieb ist. Nach dem Spiel der Schande gegen RB Leipzig kam der DFB zu dem Entschluss, dass die Westfalen ihr nächstes Spiel vor einer leeren Südtribüne austragen müssen und dazu 100.000 Euro Geldstrafe zahlen müssen. Der BVB verzichtete auf einen Einspruch und akzeptierte die Strafe kommentarlos.

Mit dieser Entscheidung im Gepäck traten die Borussen die Auswärtsreise nach Lissabon an, um ihr Spiel in der Königsklasse gegen Benfica zu bestreiten. Die in allen Belangen drückend überlegenen Dortmunder mussten nach zahlreichen verballerten Großchancen und einem verschossenen Elfmeter die wahrscheinlich bitterste Niederlage in diesem Jahr hinnehmen. Denn Benfica nutzte ihre einzige Torchance und den einzigen Torschuss zum 1:0 Endstand. Besonders neben den Schuhen dürfte an diesem Abend Topstürmer Aubameyang gestanden sein. Der Gabuner vergab mehrmals freistehend vor dem Tor der Portugiesen, verschoss beim Stand von 1:0 einen Strafstoß stümperhaft, um kurz darauf von Trainer Tuchel ausgewechselt zu werden. Der Coach meinte nach dem Spiel, dass es genau wegen solchen Spielen ein Rückspiel gibt und man in dem trotzdem alles klar machen werde und ins Viertelfinale der Champions League aufsteigen werde.

Zuvor müssen die Schwarz-Gelben aber noch ihren Bock aus der Vorwoche gut machen. Da verloren die Westfalen mit 2:1 beim Schlusslicht in Darmstadt. Ob das gegen den nächsten Kontrahenten, den VfL Wolfsburg gelingen wird bleibt abzuwarten, denn auch die Wölfe stecken mitten im Abstiegskampf und werden dem BVB alles abverlangen.

Aufstellung Borussia Dortmund

Trainer Thomas Tuchel wird nach dem Champions League Spiel wieder kräftig rotieren.

Bürki – Piszczek, Sokratis, Bartra- C. Pulisic, Weigl, Guerreiro, Castro – Mor – Aubameyang, Reus

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,45
€100

VfL Wolfsburg

Nach drei Pflichtspielpleiten in Serie, inklusive dem Ausscheiden im DFB-Pokal gegen den Rekordmeister aus Bayern, setzten die Wölfe ein enormes Lebenszeichen im Kampf gegen den Abstieg. Mit einem Kraftakt rangen die Mannen um Trainer Valerien Ismael die TSG Hoffenheim mit 2:1 nieder und entschieden das Duell für sich. Dabei sah alles nach einer erneuten Niederlage für den VfL aus, denn die TSG ging sogar mit 0:1 in Führung, ehe Arnold und der wiedergenesene Didavi die Partie zu Gunsten der Wolfsburger drehten.

Somit sind die Wölfe und vor allem Trainer Ismael erstmal aus dem Gröbsten raus und sollten in Dortmund möglichst punkten, damit das auch so bleibt.

Aufstellung VfL Wolfsburg

Coach Ismael scheint aus dem Vollen schöpfen zu können. Zumindest sind bis dato keine verletzten Spieler bekannt. Einzig Blaszczykowski fehlte am Dienstag wegen einer Knieprellung im Mannschaftstraining. Der Pole wird aber am Samstag zur Verfügung stehen.

Benaglio – Knoche, Luiz Gustavo, R. Rodriguez – Didavi – Vieirinha, Seguin, Arnold, Gerhardt – Malli – Gomez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
8,00
€150

Tipp

Die Fans dürfen sich auf ein torreiches Spiel freuen. Beide Teams mögen das Offensivspiel und wenn man ehrlich ist haben auch wirklich beide so ihre defensiven Probleme. Diese Kombination ist perfekt um uns ein kleines Torfestival zu schenken.

Tipp: Über 2,5 Tore – Quote 1,55 BetVictor (toller 600% Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
Betvictor Erfahurngen

400% bis 40€

10€ auf 2,00

40€ erhalten

Liveticker und Statistiken