Im Moment dürfte es leicht untertrieben sein, die Partie Borussia Dortmund gegen SV Darmstadt 98 als Duell David gegen Goliath zu bezeichnen. Auch wenn die Dortmunder am 2. Spieltag wenig überraschend gegen RB Leipzig verloren haben, spricht alles für einen klaren Sieg der Borussen.

Borussia Dortmund

Die Schwarz-Gelben haben unter der Woche den polnischen Double-Gewinner Legia Warschau mit 0:6 auseinandergenommen. Dabei erzielte Götze sein erstes Tor seit seiner Rückkehr zum BVB, war noch nie eine Mannschaft in der Champions League schneller mit 3:0 in Führung gegangen und war das 6:0 der höchste Sieg in der Historie der Königsklasse der Dortmunder.

Die Borussen haben am 2. Spieltag laut eigenen Angaben bei den Roten Bullen aus Leipzig schlicht und einfach zu viele Fehler im Spielaufbau gemacht und Trainer Tuchel meinte danach, dass sie den Meistertitel bereits abgeschrieben hätten.

Ob er diesen Satz nach dem Rekordsieg in der Champions League unter der Woche gerne revidieren würde bleibt sein Geheimnis, jedoch hat laut ihm in diesem Spiel alles gepasst und vor allem hat sein Team die Gier, die in den ersten beiden Bundesligapartien gefehlt hat, wieder für sich entdeckt.

Sollten die Schwarz-Gelben mit diesem Biss und dieser Entschlossenheit auch am Samstag ans Werk gehen, wird es für die Lilien aus Darmstadt nichts zu holen geben.

Beim Auswärtsspiel in Leipzig mussten hunderte Dortmund Fans ihre Trikots ausziehen, da die 4000 Karten im Gästesektor schnell ausverkauft waren, obwohl die aktive Fan-Szene des BVB das Spiel boykottierte und sie somit im Leipziger Sektor Platz nehmen mussten. Dies führte aber nur zu lange Warteschlangen und vielen nackten Oberkörpern im Stadion.

Unter der Woche in Warschau war es nicht so friedlich, stürmten Legia Hooligans den Dortmund Sektor und Tränengas musste eingesetzt werden. Auch die Lilien Fans waren im Derby in Ungnade gefallen, als sie Leuchtraketen in den Sektor der Frankfurt Fans geschossen haben. Bleibt zu hoffen, dass es diesmal auf den Rängen ruhig bleibt und wir ein torreiches Spiel zu sehen bekommen.

Aufstellung Borussia Dortmund

Schürrle ist nach Innenbanddehnung fraglich. Ihn könnte wie in der Champions League Pulisic ersetzen. Er ist mit 18 Jahren Dortmunds jüngster Spieler, der je in der Königsklasse eingesetzt wurde. Durm hat Knieprobleme, Bender und Kagawa haben Knöchelprobleme. Alle drei sind fraglich. Ein genaues Datum für ein Reus Comeback gibt es immer noch nicht.

Bürki – Piszczek , Sokratis, Bartra, Schmelzer – Weigl – Pulisic , M. Götze , Guerreiro , Dembelé – Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,17
€110

SV Darmstadt 98

Zwar haben die Darmstädter am vergangenen Spieltag das Hessenderby am Böllenfalltor mit 1:0 für sich entscheiden können und haben somit den schnellsten Sieg in ihrer Bundesligahistorie eingefahren. Zuvor hatte man erst am 4. Spieltag das erste Mal gewinnen können. Jedoch nahm man mit gerade 28% Ballbesitz nicht wirklich am Spiel teil. Zudem lachte sich der Siegtorschütze Sirigu über seinen Treffer kaputt. Ihm war eine Flanke abgerissen und unhaltbar hinter dem Keeper ins Tor gefallen.

Selbst solche Glückstreffer werden es nicht verhindern können, dass die Lilien beim BVB verlieren, konnten die Hessen noch nie im Signal Iduna Park gewinnen.

Trainer Meier dürfte auf Grund der vielen angeschlagenen Spieler Kopfschmerzen haben.

Aufstellung Darmstadt

Gondorf ist mit Kniereizung fraglich. Rosenthal nur für maximal 20 Minuten einsetzbar. Sulu ist wieder im Mannschaftstraining aber wird nur eingesetzt, wenn er auch zu 100% fit ist.

Esser – Jungwirth, Sulu, Milosevic, Holland – Niemeyer, Gondorf – Ben-Hatira, Heller – Bezjak – Schipplock

Quote
Anbieter
Bonus
Link
26,00
300%

Tipp

Unter Tuchel gab es noch keine Niederlage im Signal Iduna Park und seine 11 hat die Gier wiederentdeckt. Klarer Sieg BVB.

Tipp: Asiatisches handicap -2 Sieg Dortmund – 1,62 888sport (bei genau zwei Toren Unterschied gibt es den Einsatz zurück)

Anbieter
Bonus
Link
888sport bonus
€100

Liveticker und Statistiken