Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

In dieser Woche geht es im DFB-Pokal für die 16 noch verbliebenen Mannschaften im Achtelfinale des Wettbewerbs weiter. Dabei kommt es zu einigen reizvollen Partien, wobei eines der Highlights dieser Runde am Mittwoch, den 8. Februar ab 20:45 Uhr im Signal Iduna Park stattfinden wird, wenn Borussia Dortmund und Hertha BSC Berlin gegeneinander um den Einzug in das Viertelfinale des Wettbewerbs kämpfen werden. Der Vorteil könnte dabei wegen des Heimvorteils auf der Seite von Dortmund liegen, wobei der Pokal bekanntermaßen seine eigenen Gesetze hat.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund ist nach der Winterpause unterm Strich wieder gut in Tritt gekommen. Schließlich konnte die Truppe von Thomas Tuchel schon 2 Siege und 1 Unentschieden für sich verbuchen. Los ging es für die Borussen in der Bundesliga mit einem Auswärtsspiel bei Werder Bremen und dort gingen die Borussen früh durch ein Tor von Andre Schürrle mit 1:0 in Führung. Im zweiten Durchgang musste Borussia Dortmund zwischenzeitlich trotz Überzahl den Ausgleich hinnehmen, aber am Ende reichte es nach einem Treffer von Lukasz Piszczek zum 2:1 Auswärtssieg. Bei Mainz 05 tat sich das Team von Tuchel deutlich schwerer und musste sich trotz des Führungstreffers nach nur 3 Minuten durch Marco Reus letztlich mit einem 1:1 Unentschieden zufriedengeben. Am Samstag stand für die Borussen das erste Heimspiel des Jahres 2017 auf dem Programm und dabei reiste mit RB Leipzig der Aufsteiger und Tabellenzweite an. Die Zuschauer bekamen eine spannende und umkämpfte Partie zu sehen bei der einmal mehr Pierre-Emeryck Aubameyang den entscheidenden Treffer zum 1:0 Heimsieg seiner Mannschaft erzielen konnte. Denn nach dem Führungstreffer konnten die Dortmunder mit Können und einer gehörigen Portion Glück den knappen Vorsprung ins Ziel retten. Im Pokal setzte sich Dortmund im Achtelfinale gegen den Zweitligisten Union Berlin nach einem harten Kampf als glücklicher Sieger im Elfmeterschießen durch und nun geht es also gegen die Hertha aus Berlin um den Viertelfinaleinzug.

Aufstellung Borussia Dortmund

Gegen RB Leipzig fand sich Mario Götze einmal mehr auf der Bank wieder und man darf gespannt sein, ob  Tuchel Götze im Pokal mal wieder eine Chance in der Startelf geben wird. Verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen wird weiter Sven Bender und hinter Dembele, Mor und Castro steht wegen leichter Verletzungen noch ein Fragezeichen.

Voraussichtliche Aufstellung: Bürki; Piszczek, Sokratis, Ginter, Schmelzer; Weigl; Götze, Guerreiro; Dembele, Reus; Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,45
€110

Hertha BSC

Hertha BSC Berlin hat ähnlich wie in der letzten Spielzeit auch schon eine hervorragende Hinrunde gespielt und nun wollen Pal Dardai und seine Mannschaft in der Liga so viele Punkt einsammeln, dass man sich in diesem Jahr vielleicht für einen internationalen Wettbewerb qualifizieren kann. Nach der Winterpause verpatzten die Berliner aber zunächst den Start und so gab es gleich zwei Niederlagen hintereinander für Hertha BSC. Dabei gab es zunächst eine deutlich 3:1 Pleite bei Bayer Leverkusen und auch im Gastspiel beim SC Freiburg konnten die Berliner am Ende nichts Zählbares mitnehmen. Dabei geriet Hertha BSC bereits in der 1. Halbzeit mit 1:0 in Rückstand und war im zweiten Durchgang nicht in der Lage den Ausgleichstreffer zu erzielen. Erst nachdem Rune Jarstein kurz vor dem Ende noch einen zweiten Gegentreffer hinnehmen musste, gelang Julian Schieber doch noch der Anschlusstreffer zum 2:1, der aber Ergebniskosmetik blieb. Daher waren nicht nur die Verantwortlichen erleichtert, als die Mannschaft im ersten Heimspiel dieses Jahres gegen den FC Ingolstadt wieder einen Sieg feiern konnte. Dabei profitierten die Herthaner von einem Blitzstart bei dem Genki Haraguchi den Ball nach Vorlage von Salomon Kalou im Tor der Gäste unterbringen konnte. Anschließend bekamen die Zuschauer im Olympiastadion über weite Strecken ein müdes Gekicke geboten, was auch Pal Dardai ziemlich egal gewesen sein dürfte, weil endlich wieder ein Dreier für seine Mannschaft heraussprang. Im DFB-Pokal hatte es Hertha BSC in der letzten Runde im Oktober mit dem FC St. Pauli zu tun und dabei gab es durch Tore von Weiser und Stocker einen ungefährdeten 2:0 Erfolg am Millerntor.

Aufstellung Hertha BSC

Hertha BSC Berlin möchte sich mit Sicherheit gerne für das Halbfinalaus gegen Borussia Dortmund in der letzten Saison revanchieren. Am Mittwoch in Dortmund wird der Trainer dabei wahrscheinlich weiter auf die verletzten Mitchell Weiser und Sinan Kurt verzichten müssen. Fraglich ist außerdem auch noch ein Einsatz von Marvin Plattenhardt, der zuletzt unter einer hartnäckigen Grippe litt.

Voraussichtliche Aufstellung: Jarstein; Mittelstaedt, Brooks, Langkamp, Pekarik; Stark, Skjelbred; Kalou, Stocker, Haraguchi; Ibisevic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
9,00
€100

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Borussia Dortmund und Hertha BSC Berlin standen sich in der Vergangenheit schon in 65 Partien auf dem Rasen gegenüber. Dabei lief es unterm Strich deutlich erfolgreicher für die Borussen, die sich bereits 31 Siege gegen Hertha BSC holen konnten. Die Berliner kommen bis jetzt erst auf 18 Siege gegen Borussia Dortmund. In 16 weiteren Aufeinandertreffen konnte sich keine Mannschaft entscheidend durchsetzen, sodass man sich letztlich jeweils mit einem Remis trennte.

Interessante Quoten

Am Mittwochabend wird der Signal-Iduna Park sicher ein weiteres Mal ausverkauft sein, wenn es im Rahmen des DFB-Pokals zum Duell zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC Berlin kommen wird. Die Buchmacher sehen in diesem Vergleich sicher auch wegen des Heimvorteils Dortmund als klaren Favoriten an. Für eine Wette auf einen Sieg des BVB in der regulären Spielzeit gibt es zurzeit bei Interwetten mit 1,45 eine der höchsten Wettquoten. Wer dagegen davon ausgeht, dass Hertha BSC bereits nach 90 Minuten in diesem Achtelfinale der Sieger sein wird, der bekommt für eine solche Wette momentan bei Betvictor eine Quote von 8,00. Für eine Wette auf ein Unentschieden zum Ende der normalen Spielzeit bietet Bet3000 aktuell mit 5,20 die beste Wettquote an.

Tipp

Beim Achtelfinalspiel im DFB-Pokal zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC Berlin dürfen sich die Zuschauer bestimmt auf eine spannende Begegnung freuen. Dabei ist schon davon auszugehen, dass die Berliner zunächst vor allem auf eine stabile Deckung wert legen werden. Deshalb wird Borussia Dortmund sicher deutlich mehr Ballbesitz haben und sich auch die eine oder andere Torchance herausspielen. Wir können uns aber vorstellen, dass die Entscheidung in dieser Begegnung frühestens in der Verlängerung fallen wird.

Tipp: Unentschieden (reguläre Spielzeit) – Quote 5,20 Bet3000.com

Anbieter
Bonus
Link
bet3000 bonus
€150

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker