Borussia Dortmund – Hannover 96, Heimmacht gegen den Letzten der Auswärtstabelle. Der BVB hat alle vier Partien im Signal Iduna Park gewonnen und dabei satte 14 Tore erzielt, während Hannover 96 in der Fremde noch ohne Punkt und Tor ist. Hannover hatte es aber mit Auswärtsspielen in München und in Leverkusen auch nicht besonders einfach. Nun geht es zum BVB. Auch da erwartet man von Hannover nicht unbedingt sehr viel.

Den Borussen kam die Länderspielpause gelegen, denn so hatten die vielen Verletzten etwas mehr Zeit, um fit zu werden. Bei Schmelzer (Faserriss), Sokratis (Adduktorenzerrung), Bender (Muskelverhärtung), Hofmann (Sehnenscheidenentzündung), Sahin (Außenbandteilriss) und Reus (Innenbandanriss) besteht noch die Hoffnung auf ein Comeback. Hannover will nun endlich auch mal auswärts punkten. Viel spricht nicht dafür, denn von den letzten zehn Duellen gegen Hannover verlor die Borussia nur eines (1:2 auswärts in der vorletzten Saison, dabei drehte 96 das Spiel in den letzten vier Minuten).

Borussia Dortmund

Die Borussia hat durch die unglückliche Niederlage gegen Gladbach die Tabellenführung verloren. Jürgen Klopp bezeichnete diese als absolute unnötig. Dennoch spielt die Borussia bisher eine fantastische Saison. Nur die vielen Verletzten geben mir zu denken.

Ein weiteres Störfeuer gab es von der Bildzeitung, die vermeldet hat, dass Hummels schon auf halben Weg zum FC Barcelona sei. Hummels wiedersprach den Meldungen sofort. Man hat den Eindruck, dass sich in der letzten Zeit viele Spieler mit anderen Clubs beschäftigen. Mario Götze zog es bereits zu den Bayern, Lewandowski will weg so schnell es geht und nun die Meldungen von Hummels. Ich persönlich würde diesen Spielern raten es sich zweimal zu überlegen, einen Wechsel zu forcieren. Es gibt genügend Beispiele, dass es in der Fremde nicht unbedingt besser ist. Fragt mal bei Sahin oder Kagawa nach.

Nach dem Spiel gegen Hannover geht es sofort in der Champions League weiter. Dort steht Dortmund nach der Auftaktniederlage gegen Neapel noch immer etwas unter Druck. Von daher müssen sie versuchen zumindest einen Punkt bei den wiedererstarkten “Gunners” aus London zu holen.

Dortmunds Aufstellung ist eine Rechnung mit vielen Unbekannten. Besonders spannend wird sein, wie Trainer Klopp seine Doppelsechs besetzen wird. Sollte Mkhitaryan dort benötigt werden, könnte Reus ins offensive Zentrum rücken. Definitiv fehlen werden Hummels, Piszczek und die beiden Sechser Gündogan und Kehl.

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Großkreutz, Subotic, Sokratis, Durm – Bender, Sahin, Blaszczykowski, Mkhitaryan, Reus – Lewandowski

Hannover 96

Hannover befindet sich auf einem sehr guten fünften Rang. Die Mannschaft lebt absolut von ihrer Heimstärke. Ihre dreizehn Punkte holten sie allesamt in der heimischen Arena. Dieser fünfte Platz ist umso bemerkenswerter wenn man sich das Auftaktprogramm der Niedersachsen vor Augen führt. Sie mussten bereits gegen Gladbach, Schalke, Leverkusen und die Bayern antreten.

In der zweiten Hälfte der Hinrunde wird es einfacher. Wenn sie an die guten Leistungen aus den Heimspielen anknüpfen können, sehe ich sie durchaus unter den Top sechs. Das war auch das erklärte Ziel zu Beginn der Saison.

Hannover gehen die Stürmer aus. Nun hat sich auch noch Ya Konan verletzt. Durch seine Verletzung kann es durchaus sein, dass sie im Winter nochmal auf dem Transfermarkt tätig werden um einen weiteren Angreifer zu holen. Zumindest bei Diouf sollte es nicht mehr lange dauern, bis er wieder dabei sein kann.

Sané könnte auch in der Innenverteidigung spielen und dort Marcelo oder Schulz verdrängen. Für das Mittelfeld sind Prib (zentral und links) sowie Bittencourt (rechts) die ersten Alternativen.

Hannover 96: Zieler – Pocognoli, Schulz, Marcelo, Sakai – Andreasen, Sane, Huszti, Schlaudraff, Stindl – Sobiech

Borussia Dortmund – Hannover 96 Form

Dortmund hat nach drei Siegen in Folge in Gladbach mal wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Dennoch waren sie in diesem Spiel mindestens ebenso stark wie in den Partien zuvor. Nur die Chancenverwertung war mangelhaft.

Zwar konnte Hannover nur eins seiner letzten fünf Spiele gewinnen, es waren aber zwei Auswärtsspiele bei den Bayern und eines in Leverkusen dabei. Dort haben schon ganz andere Mannschaften versagt. Von daher möchte ich nicht behaupten, dass die Form der 96er im Keller ist.

Borussia Dortmund – Hannover 96 Tipp

Hannover ist auswärts einfach nur schwach. Obwohl der BVB mit einigen Verletzungssorgen in diese Partie geht, kann es nur einen Sieger geben. Die Quote auf einen Dortmunder Sieg ist aber nicht sehr hoch, von daher gebe ich euch diesen gewagten, aber nicht unmöglichen Tipp. Ein wenig Risiko ist in manchen Fällen absolut interessant. Selbstverständlich mit einem smart gewähltem Einsatz!

Tipp: Robert Lewandowski erzielt das erste Tor im Spiel – 4.00 Bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen