Die Hertha schaffte es die Dortmunder Angriffsmaschine zu stoppen, doch wird dies auch Hannover gelingen? Wenn man mal ganz ehrlich ist stehen die Vorzeichen hier nicht unbedingt auf einen Auswärtssieg. Mit der Anzahl an Punkten würde der BVB in jeder anderen Liga um die Meisterschaft spielen, doch in Deutschland gibt es ja noch Bayern München.

Hannover spielt seit 2002 in der ersten Bundesliga, doch die Anzeichen stehen ganz klar auf Abstieg. Unter Thomas Schaaf haben sie die Wende noch nicht geschafft, ganz im Gegenteil, die Mannschaft steht komplett neben sich. Im Signal Iduna Park rechnet niemand damit, dass sie etwas holen werden, von daher können sie trotz ihrer angespannten Situation etwas befreiter aufspielen.

Borussia Dortmund - Hannover 96 13.02.2016 Tipp

Borussia Dortmund

Der BVB hatte am vergangenen Wochenende eine gute Chance den Rückstand auf die Bayern zu verkürzen, doch in Berlin kamen sie nicht über ein torloses Remis hinaus. Im Nachhinein ist ein Unentschieden im Olympiastadion gar kein so schlechtes Resultat, denn die Hertha steht ja immerhin auf Platz drei. Dortmund ist es aber gelungen, den Vorsprung auf die sogenannten Verfolger zu halten.

Unter der Woche stand dann das schwere Pokalspiel in Stuttgart auf dem Programm, doch die Borussen gaben sich keine Blöße und siegten mit 3:1. Marco Reus und Aubameyang wirbelten die VfB Abwehr total durcheinander. Durch den Sieg sind sie dem Pokalsieg ein kleines Stückchen nähergekommen. Eines kann man nun mit Gewissheit sagen, nach einem Jahr „Pause“ ist der BVB unter Tuchel wieder da, wo er nach eigenem Ermessen hingehört.

Aufstellung Borussia Dortmund

Tuchel scheint seine Stammformation nun so langsam gefunden zu haben. Im Vergleich zur letzten Woche sind keine Veränderungen zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung: Bürki – Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer – Weigl, Gündogan, Mkhitaryan, Reus, Castro – Aubameyang

Hannover 96

Ist Hannover noch zu retten? Nach den Auftritten der letzten Woche zu urteilen ist die Antwort auf diese Frage ein klares Nein. Beim 0:1 letzte Woche gegen Mainz brauchten sie bis zur 70. Minute um einen Schuss auf das gegnerische Tor abzufeuern. Der Trainer ging nach dem Spiel sehr hart mit seiner Mannschaft ins Gericht. Schaaf nahm seit seiner Ankunft einige Änderungen vor, doch die Truppe wirkt noch verunsicherter als zuvor.

Bis zum Relegationsplatz haben sie nun schon fünf Punkte Rückstand. Hannover ist es auch nicht gewohnt gegen den Abstieg zu spielen, die meisten Akteure kennen sich mit solchen Situationen überhaupt nicht aus. Es ist aber wohl auch eine Frage der Qualität im Kader. Letzten Sommer wollte der alte Trainer keine neuen Spieler, was sich als großer Fehler herausstellte. Unter Schaaf gab es dann einige Panikeinkäufe wie z.B Stürmer Szalai, der nun beim besten Willen nicht die Qualität für die Bundesliga hat, oder auch einen Spieler aus der zweiten japanischen Liga, was soll er denn gegen Teams wie Dortmund ausrichten?

Hannover braucht nun schon ein Wunder um die Klasse noch zu halten. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sich der Vorhang auf der Bühne Bundesliga für sie nach über zehn Jahren am Ende der Saison schließen.

Aufstellung Hannover 96

Almeida fällt mir hoher Wahrscheinlichkeit aus, für ihn wird wohl Bech beginnen. Für den Japaner Kiyotake kommt ein Einsatz wohl noch zu früh.

Voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Sakai, Milosevic, Felipe, Prib – Gülsealm, Schmiedebach, Sane, Karaman, Bech – Szalai

Tipp

Ich gehe hier von einem Dortmunder Schützenfest aus. Zwar mussten die Borussen schon unter der Woche ran und werden etwas müde sein, doch Hannover ist derzeit der Spielball der gesamten Liga. Absolut nichts spricht dafür, dass ihnen ausgerechnet im Signal Iduna Park die Wende zum Guten gelingt.

Tipp: über 3,5 Tore – 1,75 BigBetWorld (guter Bonus, keine Wettsteuer und sehr große Auswahl)

Anbieter
Bonus
Link
bigbetworld bonus
€100
Code: BONUSBET

Liveticker und Statistiken