Champions League Aspirant Borussia Dortmund empfängt im zweiten Spiel der englischen Bundesligawoche den Hamburger SV. Während die Westfalen am Samstag im Revierderby über ein 1:1 nicht hinauskamen, gewannen die Hanseaten mit einem Last Minute Treffer das Duell mit dem 1. FC Köln.

Borussia Dortmund

Das hochspannende und äusserst intensive 171. Revierderby endete am Samstag 1:1 unentschieden. Beide Teams starteten furios in das Spiel und boten den Zuschauern einen heissen Tanz mit vielen harten Zweikämpfen. Die Mannen um Trainer Tuchel hatten das Spiel über weite Teile im Griff und erspielten sich ein Chancenplus. Die Schalker allerdings hielten mit allem was sie hatten dagegen und so kam es, dass beide Teams mit einem 0:0 in die Pause gingen.

Toptorjäger Aubermeyang brachte den BVB in der zweiten Halbzeit mit 0:1 in Führung und ließ sich danach sehr zum Ärger von Dortmund Boss Watzke erneut mit einer Maske am Kopf von den Dortmunder Fans feiern. Die Freude hielt allerdings nur bis zur 77. Minute. U-21 Nationalspieler Kehrer erzielte mit seinem ersten Bundesligatreffer den 1:1 Ausgleich und den gleichzeitigen Endstand.

Die spektakuläre Schlussphase hatte es dann noch in sich. Nach zwei nichtgegebenen Elfmetern musste Trainer der Schalker Weinzierl auch noch auf die Tribüne, weil er sich gar nicht mehr einkriegte. Am Ende war es ein leistungsgerechtes Remis, mit dem die Schalker bestimmt besser leben können als der BVB, welcher am Dienstag den HSV vor heimischem Publikum empfängt und die Hamburger bestimmt mit breiter Brust nach Dortmund reisen werden.

Aufstellung Borussia Dortmund

Der BVB muss auf Abwehrchef Sokrates verzichten. Der Grieche hat im Derby die fünfte gelbe Karte gesehen und fehlst gesperrt. Durm laboriert an Muskelproblemen, Reus befindet sich im Lauftraining, das Spiel am Dienstag kommt aber zu früh.

Bürki – Piszczek, Ginter, Bartra – Weigl, Castro – Passlack, Schmelzer – Pulisisc, Dembelé – Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,35
€100

Hamburger SV

Der HSV scheint sich gefunden zu haben. Seit nicht weniger als vier Bundesligaspielen haben die Hanseaten nun nicht mehr verloren und im selben Zeitraum 10 Punkte geholt, dabei nur zwei Gegentreffer hinnehmen müssen.

Am Samstag im Spiel gegen den 1. FC Köln gab es im Volksparkstadion kein Halten mehr. Der 2:1 Siegtreffer durch Sprachrohr und Antreiber Lewis Holtby fiel erst in der 92. Minute. Es war Holtbys erster Treffer seit 2172 Spielminuten. Klar, dass Trainer Gisdol nach der Begegnung kaum Worte fand und hochzufrieden mit der Darbietung seiner Mannen war.

Einen kleinen Dämpfer hat der Sieg aber leider aus Sicht der Hanseaten dann doch. Denn Topscorer Nicolai Müller, der zuvor sein Team mit 1:0 in Führung brachte, musste kurz darauf verletzt ausgewechselt werden und wird am Dienstag seiner Mannschaft nicht helfen können.

Aufstellung Hamburger SV

Hunt hat sich das Schienbeinköpfchen gebrochen und wird weiter fehlen. Bei Müller steht die Diagnose noch aus, er wird aber am Dienstag definitiv nicht mit von der Partie sein.

Adler – Diekmeier, K. Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos – Walace, Jung – Gregoritsch, Holtby, Kostic – Wood

Quote
Anbieter
Bonus
Link
9,50
€110

Tipp

Der HSV reist mit breiter Brust nach Dortmund und wird das Spiel nicht verlieren. Der BVB war schon gegen Schalke nicht komplett überzeugend und sie kriegen hier tatsächlich einen Gegner, der im Moment so richtig Auftrieb hat. Es spricht einfach sehr viel für mindestens eine Punkteteilung.

Tipp: Doppelchance X2 – Quote 3,40 bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken