Zwei Wundertüten erwarten uns hier, da sowohl die Dortmunder als auch die Mainzer schon jedes Gesicht gezeigt haben, das wir uns vorstellen können.

Borussia Dortmund

Aus Dortmund gibt es diese Woche gleich zwei gute Nachrichten zu vermelden. Marco Reus hat seinen Vertrag bis zum Jahr 2019 verlängert. Außerdem hat er sich seine Ausstiegsklausel komplett streichen lassen. Er betonte es damit, dass es eine Entscheidung fürs Leben sei und dass ihm der Club am Herzen liegt. Geschäftsführer Watzke beteuerte zwar gleich danach, dass Reus woanders hätte mehr verdienen können, doch ich bin mir relativ sicher, dass er auch in Dortmund nicht nur für Rosinen spielt.

Dann gab es da ja noch den klaren 3:0 Erfolg in Freiburg. Den BVB mit drei erzielten Toren und zudem keinem kassierten Gegentor zu sehen, ist schon ein absoluter Seltenheitswert geworden. Zwar stehen sie noch immer auf dem Relegationsplatz, doch die Laune ist nun schon eine ganz andere als nach der Niederlage gegen Augsburg. Ob das der Anfang einer grandiosen Aufholjagd ist, oder nur ein Sieg gegen einen sehr schwachen Gegner war, werden wir in den kommenden Wochen sehen.

Aufstellung Dortmund

Dortmund muss weiterhin ohne Bender, Kehl und Großkreutz auskommen. Für Mkhitaryan bleibt wohl nur ein Platz auf der Bank.

Voraussichtliche Aufstellung: Weidenfeller – Schmelzer, Hummels, Subotic, Piszczek – Sahin, Gündogan, Reus, Kagawa, Kampl – Aubameyang

FSV Mainz 05

Die Mainzer legten wie schon zu Beginn der Saison mit vier Zählern aus zwei Spielen einen durchaus tollen Start hin, doch in der Rückrunde scheint ihnen schon am dritten Spieltag die Puste auszugehen. Vor heimischen Publikum gab es ein enttäuschendes 0:2 gegen Hertha. Durch diese Niederlage sind sie nun wieder mitten in den Abstiegssumpf gerutscht.

Nach der „bekloppten“ roten Karte für Torhüter Karius war die Partie schon fast entschieden. Die Berliner nutzten das kurze Blackout bei den Mainzern noch vor der Pause aus. Nach dem Wechsel hatten die Mainzer nichts mehr hinzuzusetzen und ergaben sich ihrem Schicksal. Nun müssen sie versuchen, in Dortmund die verlorenen Zähler zurückzugewinnen.

Aufstellung Mainz

Für den gesperrten Karius werden wir vermutlich Kapino im Mainzer Kasten sehen.

Voraussichtliche Aufstellung: Kapino – Brosinski, Bell, Bungert, Bengtsson – Baumgartlinger, Geis, Hofmann, Malli, Clemens – Okazaki

Tipp

Auch letzte Woche lagen wir mit unserem Tipp zum BVB mal wieder daneben. Kann man diese Truppe nicht einfach aus dem Programm nehmen? Der BVB hat in dieser Saison schon oftmals Spiele verloren in denen sie der klare Favorit waren, doch hier gebe ich ihnen eine letzte Chance. Sollten sie Mainz besiegen, wären sie wieder im Rennen.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund – 1.36 bet365 (der Gesamtsiege bei uns!)

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken