Die ganze Welt schaut am Sonntag nach Dortmund, nun es ist vielleicht nicht die ganze Welt, doch so ziemlich jeder deutsche Fußballfan freut sich schon auf das Revierderby. Wenn man rein nach der aktuellen Tabelle geht, ist dies ein echtes Top Spiel, doch gerade die Knappen präsentieren sich in diesen Wochen mal wieder von ihrer schlechteren Seite.

Für Schalke ist dies schon fast die letzte Chance um noch einmal ganz oben angreifen zu wollen. Im letzten Jahr siegte der BVB mit 3:0, doch davor gab es ein 0:0 und auch einen Schalker Sieg. Die Knappen wissen also durchaus wie man im Signal Iduna Park gewinnt. Können sie am Sonntag für eine kleine Überraschung sorgen?

Borussia Dortmund

Ob sie es nun wollen oder nicht, Borussia Dortmund ist in diesem Jahr der erklärte Bayernjäger Nummer eins. Dortmund konnte am vergangenen Wochenende vom Punktverlust der Bayern profitieren. Der Rückstand auf den deutschen Rekordmeister beträgt derzeit nur fünf Punkte.

Nach einem kleinen Tief haben sie sich nun wieder gefangen. In der Bundesliga gab es drei Siege in Folge, übergreifend haben sie nun schon wieder sechs Partien gewonnen. Es waren zwar nicht die ganz großen Gegner dabei, doch das spielt letztendlich nur eine untergeordnete Rolle. Spieler wie Mkhitaryan, Aubameyang oder auch Reus zauberten in den letzten Wochen als gäbe es kein Morgen. Wenn sie diese Form halten können, ist in diesem Jahr einiges drin.

Aufstellung Borussia Dortmund

Am Freitag wurde bestätigt, dass Reus beim Derby fehlen wird, der Nationalspieler wird vermutlich von Hofmann oder Januzaj ersetzt. In der Abwehr wird wohl Sokratis den Vorzug vor Subotic erhalten.

Voraussichtliche Aufstellung: Bürki – Ginter, Hummels, Sokratis, Schmelzer – Weigl, Gündogan, Mkhitaryan, Kagawa, Hofmann – Aubameyang

FC Schalke 04

Es war mal wieder eine typische Woche in Gelsenkirchen. In der Bundesliga gab es ein 1:1 gegen Ingolstadt und in der Europa League quälten sich die Schalker zu einem 1:1 bei Sparta Prag. Dieses Remis gegen die Tschechen war aber wohl mehr als genug, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren.

Übergreifend warten die Königsblauen nun schon seit fünf Spielen auf einen Sieg. Den letzten Erfolg gab es gegen Hertha Mitte Oktober. Aber schon dort konnte man erkennen, dass sie nicht mehr die Form der ersten Wochen hatten. Gegen Ingolstadt mussten sie am Ende froh sein, dass es überhaupt noch zu einem Punkt reichte. In der aktuellen Verfassung dauert es wohl nicht mehr lange, bis sie aus der Spitzengruppe verschwunden sind. Auf der anderen Seite hat man das Gefühlt, dass vor allem ein geplatzter Knoten vor dem gegnerischen Tor reichen würde um wieder nach vorn zu kommen.

Aufstellung Schalke 04

Kapitän Höwedes fällt im Derby aus, für ihn wird wohl Neustädter in die Innenverteidigung rutschen. Vorne streiten sich Choupo-Moting und di Santo um den Platz neben Huntelaar.

Voraussichtliche Aufstellung: Fährmann – Caicara, Neustädter, Matip, Aogo – Goretzka, Ayhan, Sane, Meyer, Choupo-Moting – Huntelaar

Tipp

Wenn man die aktuelle Verfassung beider Teams vergleicht, kann es hier nur einen Sieger geben. Auch ich bin nicht davon überzeugt, dass Schalke dem Druck der Dortmunder lange standhalten kann.

Tipp: Sieg Dortmund – 1,40 Interwetten (Spitzenquote!)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken