Dortmund – Arsenal, und täglich grüßt das Murmeltier. Wie schon in den vergangenen Jahren stehen sich diese beiden Teams erneut gegenüber. Die Dortmunder Fans kennen den Weg ins Emirates mittlerweile schon fast auswendig.

Beide Teams sind die klaren Favoriten in der Gruppe D, wo wir außerdem noch den RSC Anderlecht und Galatasaray Istanbul haben. In der letzten Saison gelang den Gunners ein Sieg im Signal Iduna Park während der BVB in London gewinnen konnte. Ein Sieg zum Start ist hier besonders wichtig damit hätte man schon eine sehr gute Möglichkeit diese Gruppe am Ende auch zu gewinnen.

Borussia Dortmund

Der „verlorene“ Sohn ist zurück. Shinji Kagawa zerlegte die Freiburger fast im Alleingang. Der Japaner, der bei Manchester United überhaupt nicht zum Zuge kam, spielte am Wochenende so als sei er überhaupt nicht weg gewesen.

Gegen überforderte Breisgauer hieß es am Ende 3:1. Damit haben sich die Borussen in der Spitzengruppe etabliert. Wenn man sich aber die bisherigen Gegner so ansieht, waren sechs Punkte auch das Mindeste, was man erwarten konnte.

In der Champions League lief es in den letzten Jahren besonders gut. 2013 standen sie im Finale gegen die Bayern und in der vergangenen Saison scheiterten sie nur ganz knapp am späteren Sieger Real Madrid.

Aufstellung BVB

Beim BVB herrscht aber schon jetzt wieder die Seuche. Etliche Spieler sind verletzt. Man kann allerdings erkennen, dass sie sich in der Breite verstärkt haben und nun in der Lage sind, Ausfälle besser kompensieren zu können. Für den Trainer gibt es eigentlich wenig Grund an der Aufstellung etwas zu verändern. Neuzugang Immobile wird vermutlich erneut von der Bank aus starten.

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Sokratis, Durm – Jojic, Kehl, Mkhitaryan, Kagawa, Großkreutz – Ramos

FC Arsenal London

Die Gunners haben nach der schweren Verletzung noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Für 16 Millionen englische Pfund kam Dany Welbeck zu den Gunners.

Arsenal musste wie schon in einigen Jahren zuvor auch in dieser Saison durch die Qualifikation. Gegen Besiktas Istanbul mussten sie allerdings ein wenig zittern um den erneuten Einzug in Europas Top Liga zu feiern. Eine Champions League ohne Arsenal kann man sich auch nicht wirklich vorstellen, obwohl sie dort bis auf einen Finaleinzug nie wirklich überzeugen konnten. Von einer Mannschaft mit derartigen Spielern sollte mehr als immer nur das Achtelfinale drin sein.

In der Liga gab es am Wochenende ein weiteres Unentschieden. Nach vier Spieltagen haben sie nun schon drei Remis auf ihrem Konto. Der Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea ist somit schon auf sechs Punkte angewachsen. Beim 2:2 gegen Manchester City hatten sie den Sieg schon vor Augen, doch Demichelis erzielte in der 83. Minute den etwas schmeichelhaften Ausgleich. Arsene Wenger weiß, dass sich sein Team noch verbessern muss. Vielleicht fangen sie ja in Dortmund damit an.

Aufstellung Arsenal

Giroud, Walcott, Debuchy und Gnardy sind nicht dabei wegen Verletzungen oder wie im Fall von Debuchy, wegen einer Roten Karte.

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Szczesny – Chambers, Koscielny, Mertesacker, Monreal – Flamini, Ramsey, Wilshire, Sanchez, Özil – Welbeck

Tipp

Keine der beiden Mannschaften konnte sich in den vergangenen Jahren einen Vorteil erspielen. Mal gewann der BVB, dann wieder die Gunners. Ich sehe das Niveau beider Teams ungefähr auf Augenhöhe. Arsenal spielt auswärts meist sogar noch besser als daheim, doch sie suchen noch ein wenig nach ihrer Form. Dortmund wirkt schon etwas stabiler und hat für mich daher einen leichten Vorteil.

Tipp: Sieg Borussia Dortmund – 2.1 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken