Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt, es gibt Tage, an denen feiern die Sportwettenanbieter eine Party und die Niederlage des BVB gegen den HSV war sicherlich so ein Tag. Ich kann mich an wenige Spiele erinnern, bei denen so viele „Experten“, Wettseiten und Foren der gleichen Meinung waren und wo es dann SO gründlich daneben ging. Ein Wettanbieter berichtete, dass die meisten Kunden nach dem Rückstand weiterhin Livewetten auf den BVB abgaben als gäbe es kein Morgen, weil alle sicher waren, sie würden dieses Spiel noch drehen. Die Eintracht dürfte insgesamt ganz zufrieden sein mit dem Start der Rückrunde, schließlich sind sie nicht eingebrochen wie von vielen vermutet wurde und sie haben mit Lakic den potenziell besten Transfer des Winters gewagt.

Borussia Dortmund

Die Dortmunder gingen mit 1-4 gegen den HSV unter, aber wir wissen auch alle welches Chaos rund um die Rote Karte dort stattgefunden hat. In der Champions League sah man dann wieder ein anderes Dortmund auf einem sehr hohen Niveau, auch wenn man nach dem Spiel eigentlich einen Sieg der Dortmunder hätte erwarten müssen, denn sie waren das stärkere Team auf dem Platz. Die gute Offensive von Donezk zeigte gleichzeitig die Schwächen der Dortmunder Defensive auf und diese sind durchaus vorhanden, was auch in der Saison immer wieder deutlich wurde.

Lewandowski wird wegen der Roten Karte fehlen und Owomoyela fehlt schon eine Weile.

Eintracht Frankfurt

Die Eintracht wurde wohl so genau beobachtet wie kaum eine Mannschaft und als die mit einer Niederlage in die Rückwunde gestartet waren, dürften sich einige im Recht gefühlt haben, dass sie in der Rückrunde untergehen würden. Doch danach folgen mehr oder weniger überzeugende Auftritte gegen Hoffenheim und den HSV, so wie ein torloses Unentschieden gegen vor allem defensiv stehende Nürnberger.

Einziger Ausfall ist Amedick, so dass die Eintracht mit voller Stärke gegen den BVB antreten kann.

Komplette und ausführliche Statistiken HIER

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt Voraussichtliche Aufstellungen

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – Blaszczykowski, M. Götze, Reus – Schieber

Eintracht Frankfurt: Trapp – S. Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka – Schwegler, Rode – Aigner, Meier, Inui – Lakic

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt Tipp

Im Normalfall würde ich einen Sieg der Dortmunder immer als den Haupttipp ansehen, ABER man dürfte durchaus müde sein und die Abwehr wackelt immer wieder mal. Offensiv sind sie allerdings kaum zu stoppen und werden auch gegen die Eintracht ihre Tore machen. Man muss hier einfach von einem torreichen Spiel ausgehen.

Tipp: Über 3 Tore (bei genau 3 gibt es den Einsatz zurück) – 1,71 10bet