Im Duell der Borussen empfangen die Dortmunder die Fohlen aus Gladbach. Beide Teams erleben jede Menge Auf und Abs in dieser Saison und sind von konstanten Leistungen weit entfernt. Vor allem die Gastgeber müssen als negative Überraschung angesehen werden nach ihrem zuerst furiosen Start.

Borussia Dortmund

Der BVB gewinnt am 11. Spieltag das Duell gegen den Erzrivalen FC Bayern München, zerlegt unter der Woche Legia Warschau im Signal Iduna Park in alle Einzelteile, um am vergangenen Spieltag bei starken Frankfurtern 2:1 zu verlieren. Die Schwarz Gelben bissen sich am Bollwerk der Eintracht die Zähne aus und verloren am Ende verdient. Trainer Tuchel meinte nach der Begegnung, dass die Leistung im mentalen, läuferischen, technischen und taktischen Bereich ein einziges Defizit gewesen sei und sich der Auftritt seiner Mannen nicht einmal einen Punkt verdient hätte.

Dem Trainer platzte während dem Spiel schon der Kragen, was den ersten dreifach Wechsel in der Geschichte des BVB zur Folge hatte. Gebracht hat es am Ende nichts und die Borussen verloren in der Fremde zum dritten Mal in dieser Saison. Generell haben die Schwarz Gelben eine negative Auswärtsbilanz, spielten einmal Remis und siegten nur zweimal.

Somit stehen die Dortmunder nach dem 12. Spieltag auf dem enttäuschenden siebten Tabellenplatz und haben bereits neun Punkte Rückstand auf RB Leipzig. Bleibt zu hoffen, dass sie ihre gute Bilanz gegen den nächsten Gegner Gladbach ausbauen können. Denn gegen die Fohlen holten die Dortmunder aus den letzten zehn Spielen neun Siege. Generell ist der BVB unter Thomas Tuchel vor heimischem Publikum noch ungeschlagen und hat die letzen 27 Spiele zu Hause nicht mehr verloren. Vereinsrekord!

Aubameyang (13) hat in dieser Saison alleine mehr Tore erzielt, als die gesamte Gladbacher Mannschaft (12) zusammen.

Aufstellung Borussia Dortmund

Weidenfeller – Piszczek, Sokratis, Ginter, Schmelzer – Weigl – Castro, M. Götze – Reus, Schürrle – Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,47
€100

Borussia Mönchengladbach

Die Schubert-Mannen hadern im Moment mit der mangelnden Chancenauswertung. Am 12. Spieltag reichte es gegen die TSG aus Hoffenheim nur zu einem 1:1 Unentschieden, wobei man wieder die besseren Toptorchancen herausgespielt hatte, diese aber mal wieder nicht verwerten konnte. Die Fohlen haben seit sieben Spielen nicht mehr gewonnen, dabei dreimal unentschieden gespielt und satte viermal verloren. Trotz dieser grauenhaften Bilanz stellt sich der Sportdirektor Eberl vor seinen Trainer und stärkt ihm den Rücken.

Aus den letzten vier Heimspielen holten die Gladbacher nur drei Punkte, zudem sprinten sie am wenigsten von allen Mannschaften in der Liga. Leider läuft es auswärts auch nicht besser, denn da warten die Fohlen immer noch auf den ersten Dreier, holten nur einen mickrigen Punkt in der Fremde. Einziger Lichtblick bei den Fohlen im Moment scheint Dahoud zu sein. Nach schwierigem Saisonstart kommt der Deutsch-Syrer immer besser in Fahrt. Er erzielte gegen Hoffenheim auch die zwischenzeitliche 1:0 Führung und beendete seine Durststrecke von acht Bundesligaspielen ohne Tor. Es war sein erstes Tor mit dem linken Fuß, gebracht hat es am Ende nur einen mageren Punkt.

Aufstellung Gladbach

Für Traore ist wegen eines Sehnenabrisses das Jahr 2016 gelaufen.

Sommer – Elvedi, A. Christensen, Vestergaard, Wendt – Strobl, Kramer – Dahoud – Hahn, Stindl – Raffael

Quote
Anbieter
Bonus
Link
7,00
€150

Tipp

Ein Duell in dem immer Tore fallen. Zuletzt blieb diese Begegnung 1994 torlos und in den letzten drei Aufeinandertreffen fielen insgesamt 12 Tore. Beide sind eher offensiv ausgerichtet und ich kann mir nicht vorstellen wie die Gladbacher hier den BVB torlos bzw. bei wenig Toren halten könnten.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,48 Sportingbet (5€ ohne Einzahlung, danach 150€ Bonus bei Einzahlung)

Anbieter
Bonus
Link
sportingbet bonus
€155

Liveticker und Statistiken