Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

In dieser Woche geht es in der Champions League mit den jeweiligen Hinspielen des Viertelfinales weiter. Dabei sind noch 2 deutsche Mannschaften in diesem Wettbewerb vertreten und am Dienstag, den 11. April kommt es um 20:45 Uhr im Signal Iduna Park zum Duell zwischen Borussia Dortmund und AS Monaco. Hierbei stehen die Dortmunder im Heimspiel sicher noch ein wenig mehr unter Druck als der Gast aus Frankreich.

Borussia Dortmund

Bei Borussia Dortmund läuft es in der aktuellen Spielzeit in der Bundesliga sicherlich nicht unbedingt perfekt gemessen an den eigenen Ansprüchen. Schließlich rangiert der BVB in der Liga nach mittlerweile bereits 28 absolvierten Partien nur auf dem 4. Tabellenplatz und muss sich noch mächtig ins Zeug legen, wenn am Saisonende einmal mehr die direkte Qualifikation für die Königsklasse auf dem Ergebniszettel stehen soll. Am Wochenende kam es für Borussia Dortmund zum Klassiker gegen Bayern München und hierbei hatte die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel unterm Strich in der Allianz Arena nicht den Hauch einer Chance. Dabei lagen die Borussen schon nach 10 Minuten mit 2:0 gegen den Rekordmeister zurück und konnten sich dann immerhin noch einmal durch einen Treffer von Raphael Guerreiro zum 2:1 in der 20. Spielminute zurückmelden.

In der 2. Halbzeit zeigte sich dann wieder ganz deutlich, dass die Dortmunder zumindest am letzten Samstag chancenlos gegen den Rekordmeister waren. Am Ende gab es eine deutliche 4:1 Schlappe für die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet. In der Champions League konnte Borussia Dortmund dagegen bis jetzt deutlich mehr überzeugen und sich auch im Achtelfinale vor allem durch eine herausragende Leistung im Rückspiel gegen Benfica Lissabon den Viertelfinaleinzug sichern. Im Hinspiel in Portugal gab es zwar trotz zahlreicher Tormöglichkeiten noch eine 1:0 Auswärtsniederlage, aber im Rückspiel im eigenen Stadion fegte der BVB die Portugiesen unter anderem durch einen Dreierpack von Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang mit 4:0 aus dem Weg.

Aufstellung Borussia Dortmund

Bei Borussia Dortmund dürften die Verantwortlichen von den Leistungen der eigenen Mannschaft in der Bundesliga wenig begeistert sein. Deutlich besser läuft es da in der Champions League, wo am Dienstag im eigenen Stadion möglichst der Grundstein für den Einzug in das Halbfinale gelegt werden soll. Verzichten muss Thomas Tuchel bei der sicher nicht einfachen Aufgabe definitiv auf Jacob Larsen, der wegen eines Fußbruchs in dieser Saison nicht mehr spielen kann. Fraglich sind für Dienstag noch die angeschlagenen Gonzalo Castro, Shinji Kagawa, Andre Schürrle und Marco Reus.

Voraussichtliche Aufstellung: Bürki; Ginter, Sokratis, Bartra; Schmelzer; Weigl; Castro, Piszczek; Dembele, Pulisic; Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
€150

AS Monaco

Der AS Monaco zeigt in dieser Saison hervorragende Leistungen und steht dadurch in der heimischen Ligue 1 auch nach dem 32. Spieltag weiter auf dem 1. Tabellenplatz. Dabei hat die Mannschaft von Trainer Leonardo Jardim 74 Punkte auf dem Konto und hat somit trotz einer Partie weniger als die Konkurrenz bereits 4 Punkte Vorsprung auf den Serienmeister der letzten Jahre Paris Saint Germain. Am letzten Wochenende taten sich die Monegassen zwar auswärts bei Angers SCO recht schwer, aber trotzdem konnte der AS Monaco am Ende seine Tabellenführung durch einen knappen 1:0 Auswärtserfolg weiter verteidigen. Für den entscheidenden Treffer zuständig war dabei einmal mehr der kolumbianische Angreifer Radamel Falcao, der bereits seinen 17. Treffer in der französischen Liga erzielen konnte. In der Champions League sah es zuletzt im Achtelfinale nicht gut für den AS Monaco aus, denn nach einer 5:3 Niederlage bei Manchester City schien das Aus in der Königsklasse fast sicher. Aber dann konnte die Mannschaft von Trainer Leonardo Jardim im Rückspiel eine herausragende Leistung abrufen und sich am Schluss durch einen 3:1 Erfolg im Rückspiel doch noch für das Viertelfinale qualifizieren. Hierbei brachten Kylian Mbappe und Fabinho ihre Mannschaft zunächst mit 2:0 in Führung, aber dann mussten die Monegassen in der 71. Minute einen Gegentreffer zum 2:1 hinnehmen. Für das Weiterkommen des AS Monaco sorgte letztlich Tiemoue Bakayoko durch seinen entscheidenden Treffer zum 3:1-Heimsieg.

Aufstellung AS Monaco

Der AS Monaco dominiert in dieser Spielzeit die französische Liga und spielt bisher auch in der Königsklasse eine hervorragende Rolle. Am Dienstag im Hinspiel in Dortmund muss der Coach wohl auf die verletzten Guido Marcelo Carrillo und Gabriel Boschilia verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Subasic; Mendy, Raggi, Jemerson, Sidibe; Bakayoko, Fabinho; Mbappe, Lemar, Silva; Falcao

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,30
€110

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Borussia Dortmund und der AS Monaco sind sich im Laufe der Jahre trotz einiger Teilnahmen an einem europäischen Wettbewerb noch nie in einem Pflichtspiel begegnet. Somit kommt es nun im Viertelfinale der aktuellen Champions League zu den ersten Vergleichen zwischen diesen beiden Clubs.

Interessante Quoten

Am Dienstagabend lautet die Begegnung im Signal Iduna Park also Borussia Dortmund gegen AS Monaco. In diesem Hinspiel sehen die Buchmacher den Gastgeber Borussia Dortmund als deutlichen Favoriten an. Wer das genauso sieht und seine Wette auf einen Heimsieg des BVB platzieren will, der bekommt aktuell beim Buchmacher Bet3000 mit 1,75 einer der höchsten Wettquoten geboten. Bei einer geplanten Wette auf einen Auswärtserfolg des AS Monaco lohnt sich die Wettabgabe beim Buchmacher Interwetten, wo es zurzeit eine Quote von 5,30 gibt. Für eine Wette auf ein Remis in diesem Hinspiel des Viertelfinales bietet momentan Betway mit 4,50 eine besonders interessante Wettquote.

Tipp

Am Dienstag ertönt im Signal Iduna Park einmal mehr die Musik der Champions League und die Zuschauer dürfen sich auf einen spannenden Vergleich zwischen der Borussia und dem AS Monaco freuen. Die Dortmunder mussten am Wochenende in der Liga eine heftige Klatsche in München hinnehmen, während die Monegassen einen knappen Erfolg bei ihrer Generalprobe feiern konnten. In der Champions League konnten beide Teams in dieser Saison schon einige hervorragende Leistungen abrufen, aber unterm Strich spricht für uns mehr für einen Heimsieg von Borussia Dortmund am Dienstagabend.

Tipp: Handicap-Sieg Dortmund – Quote 2,80 MyBet (sehr gute neue Webseite und ein unschlagbarer Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
mybet erfahrungen

100%-€200

3xEZ+Bonus

Quote: 1,50

Liveticker und Statistiken