Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Die gefeierten Pokalhelden aus Dortmund empfangen am 31. Spieltag die Euro League Aspiranten aus der Domstadt. Während die einen mit breiter Brust so rasch als möglich die Champions League klar machen wollen, träumen die anderen weiter von Europa.

Borussia Dortmund

Ein Wechselbad der Gefühle, welches die Mannschaft von Borussia Dortmund im Moment durchmacht, anders kann man das nicht beschreiben. Zuerst wird der Mannschaftsbus vor dem Champions League Hinspiel gegen Monaco fast in die Luft gesprengt, worauf die perplexen BVB Profis nur einen Tag später gegen Monaco ran müssen und das Spiel verlieren.

Dann besiegen die immer noch sichtlich gezeichneten Jungs um Trainer Thomas Tuchel in der Bundesliga nur ein paar Tage später Eintracht Frankfurt, scheiden dann im Rückspiel beim AS Monaco aus der Champions League aus, um wieder ein paar Tage später in einer fulminanten Bundesligapartie im Borussen Derby die Fohlen in Gladbach mit 2:3 zu besiegen. Dieser Sieg war für den Trainer der Turnaround um Großes zu erreichen und er ließ dieser Aussage gleich Taten folgen und was für welche.

Am Mittwoch mussten die Westfalen im DFB Pokal Halbfinale zu den Bayern nach München und boten den Fans eine Wahnsinnsvorstellung. Im ersten Durchgang sind die Bayern am Drücker, jedoch Reus bringt den BVB mit 0:1 in Führung. Die Bayern schlagen aber vor der Halbzeit noch zurück und gehen durch Tore von den beiden Innenverteidiger Martinez und dem Ex-Dortmunder Hummels mit 2:1 in Führung.

Nach der Pause bot sich den Fans das selbe Bild, die Bayern rannten an und wollten unbedingt den Sack zumachen, schafften dies aber nicht. So kam es wie es kommen musste. Zuerst verwertete Aubameyang eine perfekte Dembele Flanke mit dem Kopf zum 2:2, ehe Dembele selbst das Traumtor zum 2:3 Endstand erzielte und die Bayern aus dem Pokal kickte. Somit ziehen die Westfalen ins Finale gegen Frankfurt in Berlin ein und müssen zuvor noch vor heimischem Publikum in der Bundesliga gegen den FC Köln ran und gegen die haben sie seit sechs Bundesligaspielen nicht mehr gewonnen.

Aufstellung Borussia Dortmund

Thomas Tuchel wird die Aufstellung davon abhängig machen, wie gut seine Spieler das Pokal-Halbfinale in München überstanden haben. Ein paar Veränderungen wird Dortmunds Trainer sicher vornehmen.

Bürki – Piszczek, Sokratis, Ginter – Passlack, Castro, Weigl, Schmelzer – Dembelé, Reus – Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,29
€150

1. FC Köln

Der „Effzeh“ will weiter von der Euro League träumen, muss aber schleunigst voll punkten, wenn sie die Konkurrenten nicht aus den Augen verlieren wollen.

Seit vier Bundesligaspielen warten die Stöger-Mannen nun schon auf einen vollen Erfolg. Am vergangenen Spieltag waren sie zumindest schon mal knapp dran, denn erst in der Nachspielzeit erzielten die Hoffenheimer den 1:1 Endstand und ließen somit die Kölner verzweifeln. Einen riesigen Aufwand haben die Domstädter dabei vor heimischer Kulisse betrieben und die Nagelsmänner am Rande einer Niederlage. Trotz des Unentschiedens können die Kölner mit ihrer Leistung zufrieden sein und am Samstag gegen den BVB bekommen sie schon die nächste Chance den internationalen Plätzen näher zu kommen.

Aufstellung 1. FC Köln

Subotic ist an alter Wirkungsstätte eine Alternative zu Sörensen. Rausch (muskuläre Probleme), Risse (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Guirassy (muskuläre Probleme), Zoller (Trainingsrückstand).

Horn – Klünter, Subotic, Heintz, J. Hector – M. Lehmann, Höger – Jojic, Bittencourt – Osako, Modeste

Quote
Anbieter
Bonus
Link
11,00
€100

Tipp

Köln verliert nicht in Dortmund. Die Dortmunder müssen hier nicht siegen und sie dürften einiges in den Knochen haben aus dem Pokal Halbfinale gegen die Bayern. Ich bin sicher wir sehen hier auch reichlich Rotation.

Tipp: Doppelchance X2 – Quote 3,75 bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

18+, AGBs gelten

Liveticker und Statistiken