Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Tabellenführer Borussia Dortmund empfängt im letzten Spiel des vierten Spieltages das Tabellenschlusslicht aus Köln. Beide Mannschaften waren unter der Woche in Europa unterwegs. Sowohl der BVB als auf der „Effzeh“ verpatzten den Auftakt in die Champions- bzw. Euro League.

Borussia Dortmund

Die Westfalen sind mit dem neuen Trainer wider erwarten extrem gut in die Saison gestartet. Momentan sind sie mit sieben Punkten aus drei Spielen an der Tabellenspitze und haben noch kein Gegentor kassiert, bereits fünf Tore selbst erzielt.

Zu Beginn der Saison sah es so aus, als würden manche Dortmund Profis nicht ganz verstehen, was der neue Trainer Bosz von ihnen will, aber mittlerweile greift das neue System immer besser.

Der Saisonauftakt bei den wehrlosen Wölfen war für die Schwarz Gelben ein besseres Trainingsmatch. Am Ende fuhren sie mit dem 0:3 Auswärtssieg den ersten Dreier ein und das hochverdient.

Am zweiten Spieltag taten sie sich vor heimischer Kulisse gegen die alte Dame aus Berlin zwar etwas schwerer, eine große Hürde waren die Hauptstädter aber auch nicht und die Bosz-Mannen  gewannen am Ende souverän mit 2:0.

Vergangenes Wochenende mussten sie beim Sportklub aus Freiburg ran und kamen gegen sich tapfer wehrende Breisgauer nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus. Vielleicht hat es daran gelegen, dass manch ein BVB-Profi schon das Champions League Duell bei Tottenham im Wembley Stadion im Hinterkopf hatte.

Die Westfalen begannen gut gegen die Londoner, waren spielbestimmend aber in den wichtigsten Phasen des Spiels nicht vorhanden. Bereits nach 4 Minuten war es Son, der au der linken Seite Sokratis vernaschte und Bürki den Ball ins kurze Eck zimmerte. Zwar konnte Neuzugang Yamolenko in der 11. Minute mit einem Traumtor ausgleichen, aber der Toptorjäger auf Seiten der Londoner, Kane, schnürte mit einem Doppelpack den 3:1 Endstand und die erste Niederlage für den BVB.

Am Sonntag kommt der „Effzeh“ zu Besuch in den Signal Iduna Park und gegen die werden meist die Punkte geteilt. Vier der letzten fünf Duelle endeten unentschieden.

Aufstellung Borussia Dortmund

Bestimmt wird Trainer Bosz kräftig rotieren und möglichst frische Spieler zum Einsatz bringen. Allerdings hat er eine ellenlange Verletztenliste, sodass manch ein Profi, der in der CL gespielt hat, bestimmt auch am Sonntag wieder ran muss.

Bürki – Piszczek, Sokratis, Toprak, Toljan – Dahoud, Sahin, Götze – Yamolenko, Aubameyang, Philipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,22
€100
18+, AGBs gelten

 

1. FC Köln

Nach der hervorragenden letzten Saison und der Qualifikation für das internationale Geschäft nach mehr als 20 Jahren bekommen die Domstädter die prognostizierte schwere Saison jetzt mit voller Härte zu spüren. Nach drei Bundesligaspieltagen stehen sie mit null Punkten und einem Torverhältnis von 1:7 am Tabellenende.

Den Saisonauftakt haben sie im Rheinischen Derby bei den Gladbacher Fohlen mit 1:0 verloren. Am zweiten Spieltag setzte es dann vor heimischer Kulisse gegen den HSV eine verdiente 1:3 Klatsche. Und vergangene Woche gab es beim FC Augsburg die dritte Niederlage in Folge. Die Stöger-Mannen gingen in der Fuggerstadt gar mit 3:0 unter.

In der Euro League mussten sie unter der Woche dann das erste Mal ran und zwar bei niemandem geringerem als dem FC Arsenal. Das herbeigesehnte Traumlos entpuppte sich aber am Ende als übermächtiger Gegner und obwohl man zur Halbzeit gegen lustlos wirkende Londoner in Führung lag, hieß es am Ende 3:1 für Arsenal. Die Begegnung musste mit rund einer Stunde Verspätung angepfiffen werden, weil einige unverbesserliche „Effzeh“ Chaoten zum Randalieren begannen.

Am Sonntag müssen sie zum nächsten schweren Auswärtsritt nach Dortmund reisen, zumindest konnten sie von dort die letzten dreimal einen Punkt entführen.

Aufstellung 1. FC Köln

Je nach dem was der dünne Kader der Geißböcke hergibt, wird auch Trainer Stöger rotieren lassen.

Horn – Klünter, Sörensen, Heintz, Rausch – Lehmann, Hector – Risse, Bittencourt – Cordoba, Osako

Quote
Anbieter
Bonus
Link
13,00
€100
18+, AGBs gelten

 

Tipp

Der BVB hat den besseren Kader und mehr Qualität als die Domstädter und wird das Duell für sich entscheiden. Sieg Borussia Dortmund

 

Liveticker und Statistiken