Der Glücksspiel-Riese Betfair gab bekannt, dass man wie bereits Anbieter William Hill und Ladbrokes die Großbritannien Lizenz aufgeben will. Die Gründe sind natürlich die gleichen und mit Gibraltar ist der neue Lizenz-Standort sogar der gleiche wie bei den anderen britischen Wettunternehmen. Betfair dürfte mit dem Umzug geschätzte 23 Millionen Euro pro Jahr sparen, da die Steuern auf Gibraltar deutlich niedriger sind als in Großbritannien.

Gleichzeitig betonte das Unternehmen, dass man keine Jobs umziehen wird und auch die Steuern für die Pferdewetten weiter abführen wird. Damit wird deutlich wie wichtig es für Betfair ist mit Großbritannien im Reinen zu sein, da dies weiterhin der wichtigste Markt für die Wettbörse ist.

Die zwei Neuigkeit betrifft viel deutlicher den Endkonsumenten. Betfair stellte das neue Aussehen der Livewetten vor, die nun den normalen Wettanbietern deutlich ähnlicher sind und auch einen reservierten Platz für einen Livestream haben falls denn einer verfügbar ist. Macht euch selbst ein Bild und besucht die größte Wettbörse der Welt, einen Bonus für Neukunden gibt es auch….Betfair besuchen