Showtime! Die K.O.-Phase der Champion League beginnt und in ihr stehen sich Borussia Dortmund und Benfica Lissabon gegenüber. Beide Teams spielten eine solide Gruppenphase, doch während der BVB in der Liga teils arge Probleme hat, ist Benfica in Portugal derzeit das Maß aller Dinge. Welche Rolle wird dieser psychologische Vorteil spielen?

Benfica Lissabon

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. FC Arouca, 3:0 vs. Nacional Funchal, 0:1 vs. Vitoria Setubal

Benfica Lissabon ist einer der größten und prestigeträchtigsten Klubs dieser Erde. Gemessen an den Mitgliederzahlen ist im nur der FC Bayern voraus, der ihm mit Renato Sanchez sein wohl größtes Talent der letzten Jahre entriss.

Dennoch ist Benfica auch in dieser Saison gut aufgestellt und sicherte sich in der machbaren CL-Gruppe mit hinter dem SSC Neapel und vor Kiew und Besiktas Rang zwei und damit das Weiterkommen. Über den verpassten Gruppensieg dürfte das Team im Nachhinein recht glücklich sein, denn nun ist es Neapel, das sich mit Real Madrid herumschlagen muss, während Benfica als Tabellenzweiter mit dem BVB das vermeintlich leichtere Los gezogen hat.

In der Liga konnte sich Benfica zuletzt in Form schießen, nachdem die Truppe vor drei Wochen gegen Vitoria Setubal völlig überraschend die zweite Ligapleite der laufenden Saison hinnehmen musste. Seither setzte es jedoch zwei blitzsaubere 3:0-Pflichtsiege in Serie, sodass das Team bereit wirkt für das anstehende K.O.-Duell der Königsklasse. Vom Gegner lässt sich dies allenfalls bedingt behaupten.

Aufstellung Benfica Lissabon

Benfica-Coach Sarri hat vor dem ersten Aufeinandertreffen mit dem BVB einige knifflige Aufgaben zu meistern, fallen mit Alejandro Grimaldo (Blessur), Lisandro Lopez (Verletzung unbekannt), Toto Salvio (verstauchter Knöchel) und Andrija Zivkovic (Sperre) gleich vier etablierte Kräfte aus. Wie es scheint, hat Sarri die vergangenen Wochen genutzt, um die richtige Mixtur zu finden.

Ederson – Nelson Semedo, Luisao, Nilsson Lindelöf, Eliseu – Rafa, Pizzi, Fejsa, Carillo – Mitroglu, Jonas

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,25
€100

Borussia Dortmund

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. SV Darmstadt 98, 3:2 n. E. vs. Hertha BSC, 1:0 vs. RB Leipzig

Der Rang als Nummer zwei hinter den Bayern ist in der Bundesliga eigentlich fest vergeben. An die Dortmunder Borussia. Doch was der BVB in der letzten Zeit, eigentlich schon über die gesamte Saison abliefert, rechtfertigt diesen Ruf nicht. Im Gegenteil, das Team muss aufpassen, nicht von links und rechts überholt zu werden – was tabellarisch bereits geschehen ist. Dort müssen sich die Schwarz-Gelben aktuell mit Rang 4 begnügen, hinter den neuen „Emporkömmlingen“ Leipzig und Frankfurt.

Da hilft es natürlich alles andere als weiter, wenn man statt des eingeplanten Pflichtsiegs nur Spott und Häme mitnimmt aus Darmstadt, wo Dortmund nach desolater Leistung mit 1:2 verlor. Für Tuchel-Kritiker offenbarte die Pleite und das anschließende Verhalten den schon seit längerem beschriebenen Graben, der sich zwischen Mannschaft und Trainer aufzutun scheint. Solchen Stimmen lässt sich am besten gegenwirken, indem man sportlich wieder in die Spur findet und Erfolge einfährt.

Somit kommt der Partie gegen Benfica in Lissabon doppelte Bedeutung zu. Zum einen geht es um die bestmögliche Ausgangsposition vor dem Rückspiel in zwei Wochen in Dortmund. Zum anderen geht es darum, Druck vom Kessel zu nehmen und aufkeimende Brandherde zu löschen. Dafür bedarf es jedoch einer deutlichen Leistungssteigerung.

Aufstellung Borussia Dortmund

Ein Grund für die sportliche Inkonstanz des BVB ist sicherlich die Verletztenmisere. Thomas Tuchel fielen alleine seit Anfang Februar mit Mario Götze, Marcel Schmelzer, Lukasz Piszczek, Nuri Sahin und Sebastian Rode etliche eingeplante Akteure weg, hinzu kommt der Langzeitverletzte Sven Bender. Sollten die drei erstgenannten tatsächlich ausfallen, bleiben nur noch wenige brauchebare Optionen über für die Startelf.

Bürki – Ginter, Sokratis, Bartra – Durm, Weigl, Castro, Guerreiro – Dembelé, Reus, Aubameyang

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€150

Interessante Quoten & Tipp

Trotz der eher mäßigen Verfassung der Dortmunder und es Heimvorteils für Benfica geht der BVB als leichter Favorit in die Partie, bei Quoten im Bereich 2,40. Benfica dagegen wird mit Quoten über 3,10 bedacht. Mehr als eine leicht favorisierte Stellung lässt sich nach dieser Lesart nicht ausmachen. Zurecht.

Benfica verfügt über eine schlagkräftige Truppe, die zwar nicht unbedingt zur Spitzenklasse Europas gehört, aber Teams wie Borussia Dortmund sicherlich vor Probleme stellen wird, gerade angesichts dessen Verfassung. Wie in Hinspielen üblich werden die Teams keine allzu großen Risiken eingehen und sich weitgehend neutralisieren. Der BVB wird sich ein leichtes Chancenplus erspielen, doch die wackelige Hintermannschaft wird auch den Portugiesen die eine oder andere Torgelegenheit eröffnen. Nuancen können über Sieg und Niederlage entscheiden, doch wir glauben an ein leistungsgerechtes Remis.

Tipp: Unentschieden – Quote 3,50 bei Bet3000.com (Super neuer 150€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
bet3000 bonus

100%-€150

1xEZ+5xBonus

Quote:2,00

8,00 auf Dortmund

Noch kein Kunde bei 888sport? Dann schnell zuschlagen, denn auf den Sieg Dortmunds bekommen Neukunden eine 8,00 Quote UND oben drauf 100% bis zu 100€ Bonus. Das ist das beste Angebot zum Wochenende!

888sport besuchen

Liveticker Benfica Lissabon – Borussia Dortmund