Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Belgien und England spielen bei der WM 2018 um Platz drei. Heißt im Klartext: B-Elf gegen B-Elf – wie schon in der Gruppenphase.

Am Ende hat es nicht gereicht: Belgien und England scheiterten bei der WM in Russland im Halbfinale. So bleibt den Teams statt des großen Endspiels nur dessen kleiner Bruder: die Partie um Rang drei. Zum Kampf um den Trostpreis werden die Teams jeweils mit der zweiten Garde antreten, was für das eine oder andere Déjà Vu sorgen könnte.

Tipp & Tendenz

Wenn man nicht weiß, wer in einem Fußballspiel auf dem Rasen stehen wird, verkommt die Prognose vorab zur Lotterie. Die Partie zwischen Belgien und England droht solch einem Szenario Rechnung zu tragen: Traditionell lassen Trainer im Spiel um Platz drei die Reservisten von der Leine, und eben dieses mögliche Gebahren macht verlässliche Tipps so schwierig.

Zunächst gelte daher die Annahme, dass tatsächlich beide Teams mit B-Mannschaften auflaufen. In diesem Falle dürften viele an das dritte Gruppenspiel der Gruppe H zurückdenken, ebenfalls zwischen Belgien und England, ebenfalls zwischen B-Teams. Jenes Spiel gewannen die Belgier zwar mit 1:0, stießen dabei jedoch auf Three Lions, die aus taktischem Kalkül gar nicht erst Anstalten machten, die Partie zu gewinnen.

So erwartet uns zwar nominell eine ähnliche Begegnung, jedoch unter neuen Vorzeichen: Für beide Teams markiert das Duell den Turnierabschluss, beide werden sich gebührend verabschieden wollen – auch wenn nach einer langen Vereinssaison und sieben WM-Spielen keine Vollgasveranstaltung erwartet werden sollte. Letztlich wird entscheidend sein, welcher Verband den schöneren zweiten Anzug im Schrank stehen hat – und das sind (zumindest individuell) die Engländer.

Unser Tipp: Sieg für England – Quote 3,30 bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
€100
18+, AGBs gelten

 

Belgien

Die bisherigen WM-Ergebnisse: 3:0 vs. Panama, 5:2 vs. Tunesien, 1:0 vs. England, 3:2 vs. Japan, 2:1 vs. Brasilien, 1:0 vs. Frankreich

Als Belgiens Traum vom WM-Finale platzte, da zerschellte er an Frankreich, im Detail: an einer Ecke. Durchaus zynisch: Ausgerechnet Frankreich, das ergebnisorientierte Defensivteam. Ausgerechnet eine Ecke, ein schnörkelloser, ruhender Ball.

Frankreich und ein Eckstoß, das sind gewissermaßen Antithesen zu Belgiens Spiel. Das Team von Roberto Martinez entzückte während der Endrunde in Russland mit temporeichem Konterfußball, mit anspruchsvollen Dribblings und sehenswerten Abschlüssen. De Bruyne, Hazard, Lukaku, Mertens, Carrasco: Die Liste der belgischen Offensivkünstler ist lang und die ihrer gelungenen Aktionen noch länger.

Harmonisch zusammengestellt und taktisch instruiert von Übungsleiter Martinez pflügten die Belgier so durchs Turnier. Vom Schützenfest über den Arbeitssieg, vom Comeback-Erfolg bis hin zum fußballerischen Meisterstück ließ die Mannschaft kein Ergebnis aus und wandelte auf dem anspruchsvolleren der zwei Turnierpfade bis in die Runde der letzten Vier. Vor allem mit dem Viertelfinalerfolg gegen Brasilien erspielten sich die Belgier Respekt, Anerkennung und ja, auch Bewunderung der Fußballwelt.

Dann kam Frankreichs Eckball. Humorlos getreten, von Griezmann, trocken verwertet, von Umtitti. Ein Torerfolg setzt eben keine spielerische Schönheit voraus, auch keine Eleganz. Lediglich das schlichte Passieren der Torlinie.

Zuvor, in Durchgang eins, schien Belgien erneut einen Favoriten stürzen zu können. Vor allem der umtriebige Hazard machte auf dem linken Flügel, was er wollte und führte den Ball enger bei sich als ein Schwabe sein Portemonnaie. Mit zunehmender Spieldauer stellten sich die Franzosen jedoch auf Belgiens Spiel ein, nach dem Rückstand fiel den Roten Teufeln kaum noch etwas ein.

So bleibt die goldene Generation unvollendet, Spiel um Platz drei hin oder her. Was bleibt, ist die Hoffnung auf einen versöhnlichen Abschied.

Mögliche Aufstellung Belgien

Ein seriöser Tipp hinsichtlich der Startformation erübrigt sich. Wenn überhaupt, so kann man damit rechnen, dass Leistungsträger wie Lukaku, De Bruyne oder Hazard in der Anfangsformation fehlen werden. Wer aber genau nachrückt, ist schlicht nicht zu sagen – geschweige denn auf welcher Position.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
€100
18+, AGBs gelten

 

England

Die bisherigen WM-Ergebnisse: 2:1 vs. Tunesien, 5:2 vs. Panama, 0:1 vs. Belgien, 4:3 i.E. vs. Kolumbien, 2:0 vs. Schweden, 1:2 n.V. vs. Kroatien

Der Fußball, er kommt nicht nach Hause. Dabei waren die Hoffnungen selten größer, selten wurde der Klassiker „Football’s coming home“ mit größerer Inbrunst gesungen als bei dieser WM 2018. Die brüllenden britischen Kehlen waren eine Form der Anerkennung: Lob für ein englisches Team, dass sämtliche Erwartungen übertraf.

In der Gruppenphase gab sich die Mannschaft gegen Tunesien und Panama keine Blöße und schoss sich standesgemäß warm. Das abschließende Vorrundenspiel gegen Belgien verlor man zwar, doch dieses Ergebnis war von den Engländern provoziert worden, die auf Gruppenplatz zwei und den leichteren Finalpfad hofften.

Das Kalkül ging auf: Über Kolumbien und Schweden erreichte die Mannschaft das Halbfinale, wo sie gegen Kroatien sogar als leichter Favorit galt. Vor dem Turnier, als das englische Team als zu schwach, zu jung, zu unerfahren eingeschätzt wurde, hatte das niemand für möglich gehalten. Wenige Wochen später kämpfte die Mannschaft um das WM-Finale – und verlor.

Trotz der frühen Führung nach nur fünf Minuten musste sich England mental herausragenden Kroaten geschlagen geben, die das Spiel in der Verlängerung drehten. Zurück ließen sie konsternierte Three Lions, die das Turnier titellos beenden werden – dafür aber mit hervorragenden Aussichten für die Zukunft.

Mögliche Aufstellung England

Das „Auslaufen“ gegen Belgien wird Coach Gareth Southgate nominell der Gruppenbegegnung nachgestalten: Erneut dürften die Reservisten zum Zug kommen, belohnt werden für vier Wochen einsatzlosen Einsatz. Daher gilt wie bei den Belgiern: Nicht vorherzusagen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,30
€100
18+, AGBs gelten

 

Belgien  – England im TV oder Livestream

Das kleine Finale wird auf ARD zu sehen sein. Die Öffentlich-Rechtlichen übertragen die Partie live im TV sowie per Livestream auf sportschau.de. Anpfiff ist am 14. Juli um 16.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken