Bayern München – Borussia Dortmund, das Spiel der Spiele an diesem Wochenende und auch wenn der FCB allen davongerannt ist, werden die Bayern dieses Spiel sehr sehr ernst nehmen, geht es doch darum die eigene Ehre zu verteidigen nachdem sie so oft in Folge chancenlos gegen den BVB wirkten. Beim BVB sieht es anders aus, sie werden sich darüber im Klaren sein, dass die Bayern weg sind, aber mit Schalke und Bayer hat man zwei starke Konkurrenten um die Champions League und die muss das Ziel sein bei der Qualität des Kaders. Schließlich will man auch weiterhin alle Stars halten.

Situation Bayern München

Für die Bayern könnte es nicht besser laufen. Sie haben schon einen sehr guten Vorsprung herausgespielt, vor allem weil die Verfolger immer wieder Punkte liegen lassen während die Bayern konstant von Sieg zu Sieg eilen. Zwischendurch erscheint es fast so als sei unwichtig wer auf dem Platz steht, da man am Ende eh gewinnt. So wurde bislang das Fehlen von Luiz Gustavo oder Robben zu keinem großen Thema auserkoren. Bislang stehen sowohl Offensive als Defensive in der Bundesliga mehr als einfach nur „gut“. Gegen Freiburg gab es zwar kein Glanz und Gloria, aber hart erkämpfte drei Punkte ohne Gegentor, etwas das einen Meister ausmacht.

Situation Borussia Dortmund

Die Dortmunder stehen sich in dieser Saison erstaunlich oft selbst im Weg. Vielfach erspielen sie eine Führung, nur um diese zu verspielen wenn sie auf die glorreiche Idee des „Verwaltens“ kommen. Das perfekte Beispiel war hier das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf. Der BVB war absolut das bessere Team und anstatt das Spiel auch wirklich konsequent zu Ende zu spielen, verfiel man lieber in die Verwaltung und ließ die Fortuna gewähren.

Genau das passiert gegen starke Teams nicht, was man schon in der Champions League beobachten konnte. Die Frage wird sein ob die Offensive des BVB den Bayern wieder so viele Probleme bereiten kann und meine Antwort ist: JA, sie kann, vor allem weil mit Blaszczykowski ein weiterer wichtiger Faktor wieder fit ist. Die Hauptfrage ist wie viel die Bayern Lewandowski und vor allem Reus und Götze entgegensetzen können. Schaut man sich frühere Duelle an, dann wird man feststellen, dass sie mit der Technik und der Geschwindigkeit der beiden oftmals überfordert waren.

Form

Bayern München - Borussia Dortmund

Voraussichtliche Aufstellungen

Voraussichtliche Aufstellung Bayern München: Neuer – Lahm, Dante, Badstuber, Alaba – Javi Martinez, Schweinsteiger – T. Müller, Kroos, Ribery – Mandzukic

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – S. Bender, Kehl – Blaszczykowski, M. Götze, Reus – Lewandowski

WettTipp

Der BVB hat einfach im direkten Vergleich die unbequemste Spielweise, die ein Bayern Gegner haben kann. Schnell im Lauf und Kombination und immer im Angriffsmodus auf den Ball, inklusive der schnellen Umstellung. Dafür reicht die Abwehr der Bayern dann doch nicht aus.

Tipp: Asiatisches Handicap +1 BVB – 1,66 Betvictor (gewinnen die Bayern mit einem Tor erhält man seinen Einsatz zurück)

Spezialangebot: bei Ladbrokes könnt ihr bis zu 100€ Bonus bei diesem Spiel bekommen. Weitere Details: HIER