Den ganzen großen Druck haben sie nicht mehr! Bayer Leverkusen kann mit einer gewissen Entspannung auf die Partie gegen den AS Monaco blicken. Beide Teams haben ihr Achtelfinal-Ticket bereits gebucht, auch die Tabellenpositionen sind bereits fest vergeben. Monaco wird, egal bei welchem Ausgang, als Gruppenerster in die K.O.-Phase gehen, Leverkusen als Zweiter. Zu rechnen ist daher mit einem B-Elf-Trainingskick.

Bayer Leverkusen

Die letzten drei Ergebnisse: 1:1 vs. SC Freiburg, 1:2 vs. FC Bayern München, 1:1 vs. CSKA Moskau

Auweia, Bayer. Die Werkself aus dem Rheinland steht in der Champions League zwar gut da, doch in der heimischen Bundesliga kommt die Mannschaft nicht vom Fleck. Seit Anfang November warten Roger Schmidt und seine Spieler auf einen Sieg, doch weder die Top-Teams aus Leipzig (2:3) und München, noch Abstiegskandidat Freiburg konnten bezwungen werden.

Dabei ist es nicht so, dass die Leverkusener das Fußballspielen verlernt haben. Vielmehr versäumten sie es mangels effizienter Chancenverwertung, aus guten Leistungen auch gute Ergebnisse zu erzielen. Hinzu kommt das Elfmeter-Dilemma: Alle vier Strafstößer der Saison versemmelten die Bayer-Schützen, zuletzt Chicharito, der in Freiburg die drei Punkte auf dem Fuß hatte und vom Punkt vergab.

Aufstellung Bayer Leverkusen

Angesichts der bereits gesicherten CL-Qualifikation und den massiven Problemen in der Liga dürfte die nächsten Bundesliga-Spieltage Priorität haben in Leverkusen. Daher sollten wir uns am Mittwoch auf eine bessere B-Elf gefasst, die in etwa so aussehen könnte:

Leno – Jedvaj, Toprak, Dragovic, Wendell – Baumgartlinger, Kampl – Havertz, Calhanoglu – Chicharito, Kießling

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
€200

AS Monaco

Die letzten drei Ergebnisse: 5:0 vs. SC Bastia, 1:1 vs. Dijon FCO, 4:0 vs. Olympique Marseille

Da schwächelt Frankreichs Elite-Klub aus Paris endlich mal wieder gehörig und doch ist es nicht der AS Monaco, der daraus den meisten Profit schlägt. Lucien Favre und sein Überraschungsteam aus Nizza nutzten die Schwächephase von PSG am effektivsten und stehen an der Spitze der Tabelle.

Dahinter rangiert jedoch mit 36 Punkten aus 16 Spielen der AS. Die Monegassen haben mit 49 erzielten Toren (!) den klar besten Angriff der Liga, jedoch mit 16 Gegentreffern eine für ein Spitzenteam nicht ganz sattelfeste Defensive.  In der Champions League genügte Monaco dieser Mix dennoch, um sich etwas überraschend schon vor dem letzten Spieltag die Tabellenführung in Gruppe E zu sichern. Siegen gegen Tottenham und CSKA sei Dank.

Aufstellung AS Monaco

In der Champions League wagt Leonardo Jardim keine Experimente. Wohl auch am letzten Spieltag nicht, denn für die Monegassen geht es in der Champions League auch um Prestige und bare Münze. Die besten elf stehen auf dem Platz und das sind in Monaco folgende Akteure:

Subasic – Sidibé, Glik, Jemerson, Mendy – Bernardo Silva, Fabinho, Bakayoko, Lemar – Germain, Falcao

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,65
100€

Tipp

Ein Spiel, das sportlich nicht mehr die ganz große Bedeutung hat, ist im Wettbusiness ein Alptraum. Sowohl die Buchmacher als auch die Wetttätigen haben Probleme, stichfeste Indizien für Tipps und Ergebnisse zu erheben. Dennoch gilt Bayer 04 Leverkusen im Gros der Wettbüros als Favorit, mit Quoten um die 1,85. Der AS Monaco dagegen wirkt mit Quoten im mittleren 4er-Bereich wie der klare Außenseiter. Und das als Tabellenführer. Wir sehen hierin eine Menge Potential. Nicht nur ist der AS Monaco bislang das beste Team der Gruppe gewesen, auch verfügt er über mehr Selbstvertrauen und am Mittwoch wohl auch über die besseren Spieler auf dem Rasen. Denn anders als Schmidt hat Jardim keine CL-fähige zweite Garde. Gegen eine nicht eingespielte, verunsicherte Bayer-B-Elf wäre ein Sieg für uns daher keine Überraschung. Zur Not absichern per doppelter Chance (1,95 bei Interwetten.com) oder Geld-zurück-Option!

Tipp: Sieg AS Monaco – Quote 4,65 Betsson (super neuer 200% Bonus für alle)

Anbieter
Bonus
Link
betsson bonus
200%

Liveticker und Statistiken